KunstbuchAnzeiger - Kunst, Architektur, Fotografie, Design Anzeige Metzler Lexikon Kunstwissenschaft Anzeige Verlag Langewiesche Königstein | Blaue Bücher
[Home] [Titel-Datenbank] [Druckansicht]
Themen
Recherche
Service

Titel-Datenbank

[zurück]

Einzelne, verstorbene Künstler

 
1 | 2 | vor>
 
Der Landschaftsmaler und Porträtist Oscar Achenbach. 1868–1935. Vogel, Gerd-Helge. 2018. 60 S. fb. Abb. 32 x 24 cm. EUR 12,00. ISBN: 978-3-86732-321-5 Lukas
Die Schenkung eines Teils des künstlerischen Nachlasses des im pommerschen Stettin geborenen und aufgewachsenen Zeichners, Lithographen, Malers und Aquarellisten Oscar Achenbach an das Vinetamuseum in Barth bietet Gelegenheit, einen Künstler wiederzuentdecken, der fast völlig dem Vergessen anheimgefallen ist.
In einer dynamisierten Industriegesellschaft lebend, die mehr und mehr alle Lebensbereiche durchdrang, gehörte er weder zu jenen, die um 1900 aus der Großstadt flohen und mit Gleichgesinnten in ländlicher Idylle eine der zahlreichen Künstlerkolonien bildeten, noch suchte er die Gegenwart mit Ausdrucksmitteln der Avantgarde kritisch zu hinterfragen. Achenbachs Reaktion auf die Widersprüche der Gesellschaft bestand vielmehr darin, der hässlichen Wirklichkeit des schweren Alltagslebens ein bewahrendes Gegenbild voll Schönheit und Tradition entgegenzusetzen, wie es damals zwar noch real vorzufinden war, das aber die sozialen Spannungen und Probleme der Zeit völlig ausblendete.
Durchaus kein Einzelgänger, fiel es ihm schwer, sich den harten Bedingungen des Kunstmarktes anzupassen. Unbeirrt suchte Achenbach auf vielen Reisen im Norden und Süden Europas, im Osten und Westen Deutschlands das erhaltenswerte Schöne einer vorindustriellen Kulturlandschaft mit ihren Naturwundern und Architekturen festzuhalten, ohne ins Triviale abzugleiten. Er bediente sich dabei des Erfahrungsschatzes der Freiluftmalerei mit ihrer lockeren Pinselführung. Die im Spannungsfeld von Licht und Schatten, von Farbe und Kontrast, von Statik und Dynamik dargestellte Natur ruft beim Betrachter ungetrübte Freude hervor.
Das Buchkunstwerk von Gerhard Altenbourg. Barbarino, Christin. 2018. 386 S. Zahlr. Abb. EUR 36,00. ISBN: 978-3-941030-99-2
WOLFGANG BECKMANN. Der Himmel wird blau sein. Hrsg.: Eismann, Wolf. 2018. 186 S. 21 x 21 cm. EUR 29,00. ISBN: 978-3-946688-32-7
Julius Bissier und Ostasien. Im Raum meiner Imagination – Julius Bissier And East Asia. The Realm Of My Imagination. Hrsg.: Herda, Isabel; Hagdorn, Anna; Städtischen Museen Freiburg, Museum für Neue Kunst. Engl.; Dtsch. 2018. 272 S. 420 fb. Abb. 28 x 24 cm. EUR 39,95. CHF 45,90 ISBN: 978-3-7319-0637-7 Imhof
Julius Bissier (1893 in Freiburg i.Br. – 1965 in Ascona) gehört zu den Pionieren der abstrakten Malerei in Deutschland, die der Auseinandersetzung mit ostasiatischer Kunst wichtige Impulse für ihr künstlerisches Schaffen verdanken. Insbesondere seine Tuschen, die ihn zeitlebens beschäftigten, aber auch seine Miniaturen in Eiöltempera, frühe Ölbilder oder Keramiken eröffnen Bezüge zur ostasiatischen Kunst und Kultur. Internationale Bekanntheit erlangte Bissier erst in den späten 1950er Jahren. In dieser Zeit wurden Zen-Buddhismus und ostasiatische Kalligraphie im Westen begeistert aufgenommen. So kreuzen sich in Bissiers OEuvre gleich mehrere Rezeptionsgeschichten Ostasiens aus westlicher Perspektive: Eine davon erzählt von der individuellen künstlerischen Rezeption, die andere von der Rezeption ostasiatischer Kunst und Philosophie im Westen. Der Katalog zur Ausstellung des Museums für Neue Kunst Freiburg stellt ausgewählte Werke Bissiers und ostasiatische Kunstwerke vor.
Jacques Düblin – Arbeiten auf Papier. Denkschrift zum 40. Todestag. Berger, Urs. 2018. 128 S. EUR 32,00. CHF 32,00 ISBN: 978-3-7245-2210-2
Edmond Goergen (1914–2000). Der Luxemburger Maler. Hrsg.: Goergen, Viviane; Dr.-Hanns-Simon-Stiftung. 2018. 144 S. 113 fb. Abb. 28 x 22 cm. EUR 24,95. CHF 28,70 ISBN: 978-3-7319-0733-6 Imhof
Im Werk des Luxemburger Malers Edmond Goergen dominieren das Porträt und die Landschaft. Seine Kunst ist gegenständlich und figurativ und kann als Reminiszenz und zugleich als Weiterentwicklung der impressionistischen Malweise gesehen werden.
Goergen war es wichtig, der Realität tief ins Auge zu schauen und das zu malen, was er sah. Er wollte sich nicht in Symbolen ausdrücken. Bewusst hat er im Konzentrationslager, trotz höchster Lebensgefahr, sterbende Lagergenossen gezeichnet, um die Erinnerung an die Opfer des Nationalsozialismus in seinen Bildern festzuhalten und damit weiterleben zu lassen. Genauso wichtig war es ihm, nach seiner Befreiung, die Schönheit der Natur, der Stadträume oder der Menschen darzustellen, wissend, dass sie ein flüchtiges Geschenk der Natur ist, das jederzeit dem Menschen geraubt werden kann. Seine Zeichnungen aus dem Konzentrationslager Mauthausen sind erschütternd und von großer Eindringlichkeit. Dem gegenüber stehen seine nach dem Krieg gemalten, das Schöne versinnbildlichenden Ölbilder. Die energiegeladenen, breiten Pinselstriche, der pastose Farbauftrag und die reiche und großzügige Farbgebung lassen dynamische, spannungsreiche Kompositionen voller Differenzierungen entstehen.
Seine leuchtenden, farbenfrohen Stadträume, seine lichterfüllten Szenen am Meer, seine mit Menschen belebten Straßen und Plätze indes scheinen dem Betrachter zuzurufen: „Das Leben ist es wert, gelebt zu werden!“
Ernst Graupner (1917-1989) - ein Maler aus Ingolstadt. Schenkung Tony und Maya Messerli, Bern. 2018. EUR 9,50. ISBN: 978-3-932113-76-5
Hans Hartung. Malerei als Experiment - Werke von 1962–1989. Katalog zur Ausstellung im Kunstmuseum Bonn 2018. Hrsg.: Schreier, Christoph; Beitr.: Grosse, Katharina; Herrgott, Fabrice; Schreier, Christoph. Dtsch.; Engl. 2018. 120 S. 50 fb. Abb. 32 x 25 cm. EUR 29,80. CHF 36,70 ISBN: 978-3-86832-429-7
Hofmanns [Hans] Wege. Frühe Zeichnungen 1898-1937. Buhlmann, Britta E.; Hans, Henrike; Friedman, Mindy; Jenkins, Chika; Ulug, Sila. Engl.; Dtsch. 2018. 208 S. 136 fb. Abb. 27 x 25 cm. EUR 24,80. ISBN: 978-3-89422-215-4
Erika John - Alles ist Ich. Zeichnungen, Gemälde und Fotografien. Dix, Manuela; Stein, Ingeborg. Hrsg.: Stephan, Erik. 2018. 176 S. Abb. 29 x 23 cm. EUR 22,00. ISBN: 978-3-942176-95-8
Der Buzi-Maler. Leben und Werk von Emil Kneiß (1867-1956). Kurz, Hermann. 2018. 240 S. fb. Abb. 27 x 19 cm. EUR 28,00. ISBN: 978-3-86222-266-7
Magritte. Dies ist keine Biografie. Zabus. Illustriert von Campi, Thomas. 2018. 64 S. fb. 30 x 22 cm. EUR 17,99. CHF 25,90 ISBN: 978-3-551-76168-2
Thomas Meier-Castel, Große Radierungen. Hrsg.: Mönig, Roland; Beitr.: Stocker, Mona. 2018. . ISBN: 978-3-932036-92-7
Franz Messner. Spuren / Tracce. Hrsg.: Gamper, Sabine. Italienisch; Dtsch. 2018. 176 S. Abb. 24 x 23 cm. EUR 29,90. ISBN: 978-88-7283-661-3
Licht und fb.e. Morandi, Giorgio. Hrsg.: Renn, Wendelin. 2018. 88 S. 68 fb. Abb. 28 x 21 cm. EUR 18,00. ISBN: 978-3-939423-71-3
Ich liebte helle fb.en. Die Malerin Charlotte E. Pauly. Hrsg.: Dewitz, von, Bodo; Beitr.: Kühnel, Anita. 2018. 284 S. 29 x 25 cm. EUR 34,00. ISBN: 978-3-944033-16-7
Peter Roehr: Fiel Pulsations. Avant-Garde Artist of the 1960s. Hrsg.: Wiehager, Renate; Text.: Hayden, Sarah; Hegarty, Paul; Hahn, Nadine; Wiehager, Renate; Ganzenberg, Christian; North, Meredith. Dtsch.; Engl. 2018. 368 S. 450 meist fb. Abb. 28 x 22 cm. EUR 48,00. ISBN: 978-3-86442-229-4
Der Maler und Graphiker Gerhard Sy (1886 – 1936). Ein Künstlerleben in Zeiten des Umbruchs. Engelmann, Klaus. 2018. 219 S. 24 x 17 cm. EUR 29,00. CHF 34,60 ISBN: 978-3-7376-0526-7
Andy Warhol. Drag & Draw. The Unknown Fifties. Schleif, Nina. Engl. 2018. 144 S. 142 fb. Abb. 29 x 24 cm. EUR 34,90. CHF 42,60 ISBN: 978-3-7774-2977-9
Alfred Wickenburg. Monografie und Werkverzeichnis. Hrsg.: Österreichische Galerie Belvedere; Beitr.: Beck, Lucia; Gorton-Wickenburg, Henriette; Jesse, Kerstin; Rollig, Stella. Dtsch.; Engl. 2018. 280 S. 480 fb. Abb. 31 x 25 cm. EUR 45,00. CHF 75,20 ISBN: 978-3-85415-576-8
1 | 2 | vor>
© 2003 Verlag Langewiesche [Impressum] [Nutzungsbedingungen]