KunstbuchAnzeiger - Kunst, Architektur, Fotografie, Design Anzeige Metzler Lexikon Kunstwissenschaft Anzeige Verlag Langewiesche Königstein | Blaue Bücher
[Home] [Titel-Datenbank] [Druckansicht]
Themen
Recherche
Service

Titel-Datenbank

[zurück]

Einzelne, verstorbene Künstler

 
 
Patrick Angus. Private Show. Hrsg.: Groos, Ulrike. Dtsch; Engl. 2017. 156 S. 25 x 30 cm. Gb. EUR 39,90. CHF 48,50 ISBN: 978-3-95476-213-2
Patrick Angus. Text.: Blair Turnbaugh, Douglas; Gisbourne, Mark. Dtsch; Engl. 2017. 192 S. 110 Abb. 27 x 31 cm. Gb. EUR 45,00. ISBN: 978-3-7757-4180-4
Hugo Ball. Dichter, Denker, Dadaist. Hrsg.: Bucher, Regina; Zimmermann, Eva; Echte, Bernhard. 2017. 80 S. zahlr. Abb. 26 x 16 cm. Eng. Br. EUR 14,80. CHF 16,80 ISBN: 978-3-907142-19-6
Joseph Beuys. Sammlung Axel Hinrich Murken. Hrsg.: Museum Wiesbaden. 2017. 192 S. 189 fb. Abb., 14 Abb. 26 x 22 cm. EUR 29,95. CHF 34,40 ISBN: 978-3-7319-0648-3 Imhof
Die Sammlung Joseph Beuys besteht im Wesentlichen aus Ankauf und Schenkung der persönlichen Sammlung des Medizinhistorikers Prof. Dr. Dr. Axel Hinrich Murken, zuletzt RWTH Aachen, Lehrstuhl für Krankenhausgeschichte. Murken beschäftigte sich bereits als junger Mediziner mit dem Werk von Joseph Beuys. Seit den frühen 1970er Jahren verband beide ein intensiver freundschaftlicher Austausch. 1979 erschien das von beiden herausgegebene, heute vergriffene Buch: „Beuys + die Medizin“. Seit den frühen 1970er Jahren sammelte (und sammelt bis heute) Murken Originalobjekte, Zeichnungen, Schriftbilder, Multiples, Graphiken, Fotos, Plakate, Einladungskarten etc. von und mit Joseph Beuys. Gemeinsame Themen des Medizinhistorikers und des Künstlers waren dabei: Heilkräfte der Kunst, Künstler als Schamane, Schmerzforschung/-geschichte. Das Konvolut „Joseph Beuys“ aus der Sammlung Murken umfasst im Museum Wiesbaden rund 150 Positionen. Darunter zahlreiche Schriftstücke und Handzeichnungen, teils mit persönlicher Widmung, die aufgrund der Empfindlichkeit des Materials nicht dauerhaft gezeigt werden können. Die Präsentation selbst umfasst daher nur rund 50 Objekte. Umso wichtiger ist die vollständige begleitende Publikation. Diese enthält ein Werkverzeichnis aller Objekte. Ergänzend zum Bestandskatalog umfasst die Publikation neben einem einleitenden Text (Jörg Daur) sechs ausgewählte Aufsätze von A. H. Murken aus den Jahren 1972–2008. Mittels dieser historischen Einordnung – die Texte von Murken zu Beuys setzen ein mit einer Veröffentlichung im Deutschen Ärzteblatt aus dem Jahr 1972 (!) – soll die fruchtbare Auseinandersetzung und persönliche Beziehung von Murken zu Beuys dokumentiert und erläutert werden. Das Typoskript eines Gesprächs zwischen Beuys und Murken aus dem Jahr 1973 mit handschriftlichen Kommentaren von Joseph Beuys ergänzt als Faksimile diese Schriften.
August Wilhelm Dressler. Die Poesie des Alltags. Dressler, August Wilhelm. Text.: Eggenstein, Georg; Reimann, Arne; Schnieder, Andreas; Zielke-Hengstenberg, Sigrid. 2017. 208 S. 30 x 23 cm. Gb. EUR 28,00. ISBN: 978-3-86206-687-2
Night Studio. A Memoir of Philip Guston. Mayer, Musa. Engl. 2017. 360 S. Gb. EUR 39,90. ISBN: 978-3-944874-39-5
Die großen Menschheitsbilder eines Ketzers. Christliche Themen im Werk HAP Grieshabers. Hrsg.: Städtisches Kunstmuseum Spendhaus Reutlingen; Beitr.: Eichhorn, Herbert; Glöckner, Wolfgang; Gottschlich, Ralf; Köser-Rudolph, Martina; Mienert, Elvira; Gbe, Joana. 2017. 120 S. 180 meist fb. Abb. 25 x 31 cm. EUR 24,80. ISBN: 978-3-8030-3392-5 Wasmuth
(Begleitbuch zur gleichnamigen Ausstellung im Städtischen Kunstmuseum Spendhaus Reutlingen vom 16. Dezember 2017 bis 8. April 2018)
Schon der Buchtitel, ein verkürztes Zitat von HAP Grieshaber (1909–1981), signalisiert dessen Distanz zu den Kirchen und seine Ambivalenz im Umgang mit der christlichen Heilsgeschichte. Früh hatte der ursprünglich aus pietistischem Elternhaus stammende Künstler und engagierte Linke der Kirche den Rücken gekehrt. Dem steht eine Vielzahl von Werkgruppen und Einzelwerken mit christlichen oder biblischen Themen gegenüber, von denen viele ihren Weg in Kirchenräume gefunden haben oder als Auftragsarbeiten für einen kirchlichen Kontext entstanden sind.
Dieser scheinbare Widerspruch klärt sich zumindest teilweise auf, wenn in der Publikation die entsprechenden Arbeiten des Künstlers genauer in den Blick genommen werden, wenn etwa den Entstehungszusammenhängen nachgegangen oder auch untersucht wird, wie Grieshaber mit der traditionellen Ikonografie umgeht. Immer aus einer direkten persönlichen Betroffenheit heraus und oft vor einem ganz konkreten politischen Hintergrund hat der Humanist Grieshaber überkommene Themen aus der christlichen Heilsgeschichte in ungewöhnlicher und manchmal bis heute provozierender Weise gedeutet.
„Der Kreuzweg selbst ist ja – wie alle diese Geschichten, wie Ochs und Esel bei der Krippe oder sonst etwas – eigentlich eine Sache der Volkskunst gewesen. Er gehört gar nicht so besonders zur Liturgie der Katholischen Kirche – er ist eine Sache der Sinnlichkeit, der Freude des Ausdrückens, Form auszudrücken. Hier wurde ich nun als Ketzer dazu gezwungen, durch das Vertrauen des Kardinals gezwungen, das herauszuholen und ein großes Menschheitsbild daraus zu machen.“
(HAP Grieshaber in einem Interview 1970)
Erich Kuithan Retrospektive zum 100. Todestag. Malerei, Zeichnung und Kunsthandwerk. Havenstein, Wiebke; Hellmann, Birgitt. Hrsg.: Stephan, Erik. 2017. 128 S. Abb. 29 x 23 cm. EUR 22,00. ISBN: 978-3-942176-94-1
Mario Sironi (1885–1961). Landschaft als Experiment. Klüpfel, Angelika. 2017. 254 S. 254 meist fb. Abb. 28 x 21 cm. Eng. Br. EUR 49,90. ISBN: 978-3-422-07440-8
Ernst Vollbehr – Maler zwischen Hölle und Paradies. Eine illustrierte Biographie. Schuberth, Konrad. 2017. 800 S. Farb- und s/w-Abb. 24 x 17 cm. Gb. EUR 39,95. CHF 55,95 ISBN: 978-3-95462-722-6
Leoni Wirth: Spiel mit den Elementen. Brunnen. Objekte. Zeichnungen. Birne, Torsten; Tlusty, Barbara; Uppenkamp, Bettina; Wagler, Silke. 2017. 128 S. 26 x 21 cm. EUR 24,00. ISBN: 978-3-947045-07-5
© 2003 Verlag Langewiesche [Impressum] [Nutzungsbedingungen]