KunstbuchAnzeiger - Kunst, Architektur, Fotografie, Design Anzeige Metzler Lexikon Kunstwissenschaft Anzeige Verlag Langewiesche Königstein | Blaue Bücher
[Home] [Titel-Datenbank] [Druckansicht]
Themen
Recherche
Service

Titel-Datenbank

[zurück]

Lars Müller Publishers GmbH

 
< zurück | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | vor>
 
Ecological Urbanism. Hrsg.: Mostafavi, Mohsen; Doherty, Gareth; Harvard University Graduate School of Design. 2016. Engl. 656 S. 1600 Abb. 24 x 17 cm. Gb. EUR 50,00. CHF 50,00 ISBN: 978-3-03778-467-9 Lars Müller
Trotz der zunehmenden Bedeutung von Klimawandel, nachhaltiger Architektur und grünen Technologien wird die Nachhaltigkeit von Städten weit weniger behandelt. Dieses Buch geht davon aus, dass ein ökologischer Ansatz dringend nötig ist, um die heutige Situation zu verbessern und Ordnungsprinzipien für bestehende als auch für zukünftige Städte zu entwickeln.
«Ecological Urbanism», jetzt in der überarbeiteten 2. Auflage mit 40 neuen Projekten, untersucht die Stadt mit unterschiedlichen Werkzeugen und einer Weltsicht, die verschiedene Massstäbe und Forschungsschwerpunkte setzt. Dabei kann Design als Bindeglied dienen zwischen Ökologie und einer Stadtplanung, die nicht im Kontrast zu ihrer Umwelt steht. Das Buch bringt Designer, Ökonomen, Ingenieure, Künstler, politische Entscheidungsträger, Umweltforscher und Fachleute aus dem Gesundheitswesen zusammen, um für ein vielschichtigeres, profunderes Verständnis einer ökologischen Stadtplanung zu sorgen und Ideen zu sammeln, wie sie in Zukunft aussehen könnte. Dieses Versprechen beinhaltet eine neue Ethik und Ästhetik des Urbanen.
Das Buch ist Teil einer anhaltenden Forschungsreihe an der Harvard University Graduate School of Design, das alternative und radikale Annäherungen zwischen Ökologie und Architektur, Landschaftsarchitektur, Planung und Stadt untersucht.
Spekulationen Transformationen. Überlegungen zur Zukunft von Deutschlands Städten und Räumen. Böttger, Matthias; Carsten, Stefan; Engel, Ludwig. 2016. 264 S. 39 x 21 cm. Gb. EUR 39,00. CHF 39,00 ISBN: 978-3-03778-471-6 Lars Müller
Wie werden sich verändernde gesellschaftliche Verhältnisse auf die gebaute Umwelt in Deutschland auswirken? Unter welchen Voraussetzungen wandeln sich die Städte und Regionen? «Spekulationen Transformationen» widmet sich den gesellschaftlichen und räumlichen Prozessen, die Deutschland bevorstehen, und spekuliert über ihre Konsequenzen für die Baukultur: Wie lebt es sich in einer Stadt, in der mit Energie und nicht mehr mit Euro bezahlt wird? Was passiert, wenn Hamburgs Hafen seine Funktion verliert? Was wären räumliche Konsequenzen, wenn Deutschland seine Wirtschaftskraft am Wohlbefinden seiner Bürger misst?
Die Publikation bündelt unterschiedliche Zugänge zu einer zukunftsgerichteten, interdisziplinären Interpretation der gelebten Umwelt in Deutschland und trägt dazu bei, neue Wege in der Gestaltung von Stadt und Raum aufzuzeigen.
Entstanden im Auftrag den Deutschen Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) und des Deutschen Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR).
Speculations Transformations. Considerations on the Future of Germany’s Cities and Regions. Böttger, Matthias; Carsten, Stefan; Engel, Ludwig. 2016. Engl. 264 S. 39 x 21 cm. Gb. EUR 39,00. CHF 39,00 ISBN: 978-3-03778-478-5 Lars Müller
Wie werden sich verändernde gesellschaftliche Verhältnisse auf die gebaute Umwelt in Deutschland auswirken? Unter welchen Voraussetzungen wandeln sich die Städte und Regionen?
«Spekulationen Transformationen» widmet sich den gesellschaftlichen und räumlichen Prozessen, die Deutschland bevorstehen, und spekuliert über ihre Konsequenzen für die Baukultur: Wie lebt es sich in einer Stadt, in der mit Energie und nicht mehr mit Euro bezahlt wird? Was passiert, wenn Hamburgs Hafen seine Funktion verliert? Was wären räumliche Konsequenzen, wenn Deutschland seine Wirtschaftskraft am Wohlbefinden seiner Bürger misst? Die Publikation bündelt unterschiedliche Zugänge zu einer zukunftsgerichteten, interdisziplinären Interpretation der gelebten Umwelt in Deutschland und trägt dazu bei, neue Wege in der Gestaltung von Stadt und Raum aufzuzeigen.
Im Auftrag von Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) und Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR).
The Anatomy of the Architectural Book. Tavares, André. Engl. 2016. 384 S. 120 Abb. 24 x 17 cm. Gb. EUR 40,00. CHF 45,00 ISBN: 978-3-03778-473-0 Lars Müller
So wie der Hochbau dem Reiz der Buchkultur ausgesetzt ist, findet im Gegenzug die Gestaltung von Architekturbüchern Eingang in die wissenschaftliche Debatte. Der Architekt André Tavares analysiert die materielle Qualität architektonischer Bücher mittels fünf konzeptueller Instrumente – Textur, Oberfläche, Rhythmus, Struktur und Grössenverhältnisse – und sucht darin nach ihrem architekturwissenschaftlichen Gehalt. Vor dem Hintergrund der detaillierten Geschichte des Crystal Palace und Sigfried Giedions "Befreites Wohnen" führt er dem Leser die Beschaffenheit von Büchern und ihre Einzigartigkeit als visuelle Instrumente vor Augen.
Desert of Pharan. Unofficial Histories Behind the Mass Expansion of Makkah. Fotograf Mater, Ahmed; Hrsg.: David, Catherine. Engl. 2016. 632 S. 632 Abb. 20 × 26.cm. Pb. EUR 50,00. CHF 55,00 ISBN: 978-3-03778-485-3 Lars Müller
Ahmed Mater erfasst in seinen Fotografien die Ursprünge der Stadt Mekka ebenso wie Entwicklungen der letzten fünf Jahre. Mekka wies bis vor Kurzem ein einzigartiges städtisches Flickwerk übereinanderliegender Geschichte(n) auf, das von seinen zahlreichen, tief verwurzelten Gemeinschaften und Kulturen geknüpft wurde. Dieser Ort, dessen Bevölkerungszahl regelmässig grossen Schwankungen unterliegt und besonders zum Ramadan jeweils stark ansteigt, bot sowohl der sakralen Architektur als auch heiligen Stätten Platz. Bis zu drei Millionen Besucher pro Jahr reisen auf der grossen Pilgerfahrt Hadsch oder für das Opferfest Eid nach Mekka. In den letzten Jahren wurden diese Orte und Gemeinschaften nahezu gänzlich zerstört und durch in den Himmel ragende Hotelbauten mit fünf Sternen ersetzt. Dadurch verwandelte sich die aktive Metropole in die in jeder Hinsicht exklusivste und gleichzeitig meistfrequentierte religiöse Tourismusdestination der Welt, an der sich ein nicht vorhergesehenes Experimentieren mit Architektur und dessen mögliche Auswirkungen auf die Sozialstruktur der Stadt ablesen lässt.
Dieser fotografische Essay zeigt den realen als auch den geplanten, imaginierten Zustand der Stadt Mekka. Er gewährt Einblicke in die dort stattfindenden sozialen und religiösen Riten und nimmt Bezug auf ihre architektonischen und städtebaulichen Entwicklungen.
achtung: die Landschaft. Lässt sich die Stadt anders denken? Ein erster Versuch. Hrsg.: ETH Studio Basel. 2016. 168 S. 24 x 24 cm. EUR 30,00. CHF 30,00 ISBN: 978-3-03778-483-9 Lars Müller
1955 veröffentlichten Max Frisch, Lucius Burckhardt und Markus Kutter das Plädoyer "achtung: die Schweiz", um vor der zunehmenden Zersiedelung der Schweizer Landschaft zu warnen und eine neue und kontrolliertere Urbanität in Form von verdichteten Siedlungen zu fordern. Sechzig Jahre später ist die Beunruhigung gegenüber der wachsenden Zersiedelung nicht verschwunden und Einfamilienhäuser sowie Siedlungen mit geringer Dichte bedrängen die Schweizer Landschaft ungebremst. In freier Anspielung auf das Buch von 1955 schlägt "achtung: die Landschaft" eine neue, radikale Sichtweise vor. Indem man sich auf die zentrale Rolle der Landschaft – Land, Landschaft und das gesamte unbebaute Gebiet – als Heilmittel gegen die aktuellen städtischen Bedingungen zurückbesinnt, ermöglicht der Blick auf die unbebauten Flächen der Schweiz die Entwicklung von alternativen Strategien und Zukunftsvisionen.
Die Publikation enthält einen gemeinschaftlich verfassten Text von Jacques Herzog, Pierre de Meuron, Lisa Euler, Metaxia Markaki, Martino Tattara und Charlotte von Moos, ein Interview mit Jacques Herzog, Pierre de Meuron, Philip Ursprung und Günther Vogt sowie eine Auswahl jüngster Studentenarbeiten des ETH Studio Basel.
achtung: die Landschaft. Can You Think of the City in Different Terms? A First Attempt. Hrsg.: ETH Studio Basel. Engl. 2016. 170 S. EUR 14,99. ISBN: 978-3-03778-484-6 Lars Müller
1955 veröffentlichten Max Frisch, Lucius Burckhardt und Markus Kutter das Plädoyer „achtung: die Schweiz“, um vor der zunehmenden Zersiedelung der Schweizer Landschaft zu warnen und eine neue und kontrolliertere Urbanität in Form von verdichteten Siedlungen zu fordern. Sechzig Jahre später ist die Beunruhigung gegenüber der wachsenden Zersiedelung nicht verschwunden und Einfamilienhäuser sowie Siedlungen mit geringer Dichte bedrängen die Schweizer Landschaft ungebremst. In freier Anspielung auf das Buch von 1955 schlägt achtung: die Landschaft eine neue, radikale Sichtweise vor. Indem man sich auf die zentrale Rolle der Landschaft – Land, Landschaft und das gesamte unbebaute Gebiet – als Heilmittel gegen die aktuellen städtischen Bedingungen zurückbesinnt, ermöglicht der Blick auf die unbebauten Flächen der Schweiz die Entwicklung von alternativen Strategien und Zukunftsvisionen.
Kenneth Frampton. A Genealogy of Modern Architecture. Engl. 2016. 304. S. 692 Abb. 17 x 24 cm. Gb. EUR 40.00 ISBN: 978-3-03778-369-6 Lars Müller
Genealogie der modernen Architektur ist ein Referenzwerk zur Architektur der Moderne von Kenneth Frampton, einem der bedeutendsten zeitgenössischen Architekturtheoretiker weltweit. Konzipiert als Genealogie der Architektur des 20. Jahrhunderts zwischen 1924 und 2000, umfasst die Publikation 16 vergleichende Analysen bedeutender moderner Bauten, unter anderem Ausstellungspavillons, Privathäuser, Bürogebäude und diverse Beispiele der Architektur öffentlicher Institutionen. Die Gebäude werden anhand ihrer räumlichen Hierarchien, Erschliessungsstrukturen und baulichen Details verglichen. Jeweils zwei Typen werden paarweise analysiert, um Ähnlichkeiten und Unterschiede sichtbar zu machen, wobei deutlich wird, wie das Erbe der Moderne auf unterschiedliche Weise interpretiert wurde. Mit seinen zahlreichen Abbildungen ist Genealogie der modernen Architektur ein neues architektonisches Standardwerk, das in keiner Architekturausbildung fehlen sollte.
KENNETH FRAMPTON, geboren 1930, ist einer der weltweit renommiertesten Architekturtheoretiker und u.a. Autor des Weltbestellers Die Architektur der Moderne. Eine kritische Baugeschichte. Er lehrt als Professor an der Columbia University, New York.
Anders Abraham. A New Nature. 9 Architectural Conditions Between Liquid and Solid. Englisch. 2016. 600 S., 574 Abb. 28 x 23 cm. Br. EUR 65,00 CHF 66,00 ISBN: 978-3-03778-482-2 Lars Müller
A New Nature ist ein Buch über Architektur als Organisation von Material. Es versteht Architektur und Urbanität als Zustand statt als feste Form und schlägt eine dem angemessene Arbeitsweise vor. Indem Städte und Kulturlandschaften als veränderlich wahrgenommen werden, untersucht der Autor den Grad ihrer Organisation zwischen Ordnung und Chaos: «Wenn wir Gebäude entwerfen und bauen, müssen wir naturgemäss in einen bereits existierenden Kontext eindringen. Trotzdem stehen viele Gebäude einfach isoliert nebeneinander statt Teil zu werden von und sich zu beziehen auf die urbane Landschaft, die Zusammenhänge herstellt in der kulturell geschaffenen new nature.»
Der erste Teil des Buches entwickelt eine architektonische Sprache, die Material und Bedeutung durch neun Zustände von fliessend bis fest miteinander verbindet, um so zu einem qualifizierten und nachhaltigen Ansatz zu kommen, der die moderne Stadt mit ihrer kontinuierlichen Transformation angemessen wahrnimmt. Der zweite Teil des Buches dokumentiert eine Anzahl von Projektentwürfen und realisierten Arbeiten des Autors, die die Anwendung dieser Architektursprache illustrieren. Mit detaillierten Zeichnungen und Modellen schlägt A New Nature eine neue Art der Erforschung von Räumen vor.
Your Moving Landscape. Eliasson, Olafur. Engl. 2015. Gb. EUR 70,00. ISBN: 978-3-03778-390-0 Lars Müller
Eine Genealogie der modernen Architektur. Eine vergleichende kritische Analyse gebauter Form. Frampton, Kenneth. Hrsg.: Simone, Ashley. 2015. Gb. EUR 40,00. ISBN: 978-3-03778-371-9 Lars Müller
Reading Structures: 39 Projects and Built Works. Nordenson, Guy. Engl. 2015. 376 S. 24 x 30 cm. Gb. EUR 50,00. CHF 50,00 ISBN: 978-3-03778-472-3 Lars Müller
«Reading Structures: 39 Projects and Built Works» ist eine Monografie über vierzig komplexe Strukturen des Professors und Hochbauingenieurs Guy Nordenson. Die vorgestellten Werke wurden in Zusammenarbeit mit Architekten und Künstlern wie Raimund Abraham, Henry N. Cobb, Steven Holl, Michael Maltzan, Richard Meier und SANAA entwickelt und zeigen Nordensons einzigartige Beiträge als Ingenieur und Designer zu innovativen gemeinschaftlichen Gestaltungsprozessen. Die Strukturen in dieser Publikation reichen von seinen frühen Werken mit Paul Weidlinger über seine Ausbildung bei Ove Arup & Partners in New York bis zur Gründung seines eigenen Büros Guy Nordenson and Associates im Jahr 1998.
Das Buch ist in drei thematische Abschnitte unterteilt: Engineering Ephemera, Simply Supported und Building History. Nach einer Einleitung des Architekturhistorikers und Kritikers Barry Bergdoll werden die jeweiligen Visionen und Herausforderungen der 39 Projekte in Essays und individuellen Projektbeschrieben Nordensons vorgestellt.
Kiyonori Kikutake: Between Land and Sea. Oshima, Ken Tadashi. Engl. 2015. 216 S. 21 x 25 cm. Gb. EUR 50,00. CHF 50,00 ISBN: 978-3-03778-432-7 Lars Müller
Die erste umfassende englischsprachige Monographie über das Werk des visionären Architekten Kyonori Kikutake (1928-2011) befasst sich mit seinen Plattformen, die dem Leben und Treibenlassen über Land und Meer gewidmet sind, und spannt anhand zentraler Werke den Bogen von den späten 1950er-Jahren bis heute. Reich bebilderte Essays setzen Kikutakes metabolistisches Werk in den internationalen Kontext und zeigen seine Relevanz als Inspirationsquelle für die zeitgenössische japanische Architektur.
Europe City. Lessons from the European Prize for Urban Public Space. Hrsg.: Centre de Cultura Contemporània de Barcelona CCCB; Grey, Diane. 2015. 208 S. 24 x 17 cm. Engl. EUR 29,00. CHF 29,00 ISBN: 978-3-03778-474-7 Lars Müller
"Europe City: Lessons from the European Prize for Urban Public Space" präsentiert vielfältige Ideen zu öffentlichen Räumen in Europa samt ihrer sozialen, kulturellen und wirtschaftlichen Bedeutung. Sieben Themen – oder Lektionen – werden von verschiedenen Disziplinen diskutiert: Gedächtnis, Mobilität, Mix, Grenzen, Waterfronts, Marktplätze und Demokratie. Illustriert werden sie von rund fünfzig Projekten mit verschiedenen Massstäben und Programmen. Das Ergebnis ist eine umfassende Reflexion über den öffentlichen Raum als intrinsisches Bindeglied europäischer Stadterfahrung. Das Buch enthält zudem einen historischen Überblick über den öffentlichen Raum in Europa sowie Eindrücke von internationalen Fachleuten. Mit einem Vorwort von Kenneth Frampton und einem Nachwort von Zygmunt Bauman.
Der European Prize for Urban Public Space entstand auf Initiative des Centre de Cultura Contemporània de Barcelona (CCCB) und wird gemeinsam mit dem AzW Wien, AF London, DAM Frankfurt, Cité de la architecture et du patrimoine Paris, MAO Ljubljana und MFA Helsinki organisiert.
White. Hara, Kenya. 2015. 64 S. 4 Abb. 20 x 14 cm. Engl. Gb. EUR 25,00. CHF 33,00 ISBN: 978-3-03778-183-8 Lars Müller
"Weiss" ist kein Buch über Farbe. Es ist vielmehr ein Versuch des Autors, das Wesen von Weiss zu ergründen, das er eng mit der Quelle der japanischen Ästhetik verbunden sieht, die für Einfachheit und Feinheit steht. Leere und das vollkommene Nichts sind die zentralen Begriffe, die in dieser Publikation diskutiert werden. Kenya Hara betrachtet seine Arbeit als Designer als eine reine Form von Kommunikation. Gute Kommunikation zeichnet sich durch gegenseitiges Zuhören aus, statt dem Gegenüber seine Meinung aufzudrängen. Diese Form der Verständigung wird von Kenya Hara mit einem «leeren Gefäss» verglichen. Ebenso gibt es in der visuellen Kommunikation Zeichen, deren Bedeutung begrenzt ist, aber auch Zeichen wie das Kreuz oder den roten Kreis auf der japanischen Flagge, die wie leere Gefässe, jede Beutung zulassen und der Vorstellung keine Grenzen setzen. Nicht nur die Tatsache, dass das japanische Schriftzeichen für Weiss Bestandteil der Schriftzeichen für Leere ist, haben ihn veranlasst, die Farbe Weiss in eine enge Verbindung mit dem Zustand der Leere zu setzen. Das Buch bietet einen persönlichen Einblick in die Philosophie des erfolgreichen Designers und Autors von Designing Design.
Ex-formation. Hara, Kenya. 2015. 480 S. 16 x 12 cm. Engl. Gb. EUR 30,00. CHF 30,00 ISBN: 978-3-03778-466-2 Lars Müller
Für Kenya Hara liegt der Beginn von Design im Verständnis des Unbekannten. Das Konzept der "Exformation", dem bereits in Designing Design (2007) ein Kapitel gewidmet war, beschäftigt den japanischen Gestalter weiterhin. In Abgrenzung zum Wort "Information" beschreibt "Exformation" das, was wir nicht wissen und wird damit zum Ausgangspunkt für jegliche Art von Design.
Anhand einer Spanne von Projekten, aus Kenya Haras Lehrtätigkeit an der Kunsthochschule Musashino, führt das Buch vor, wie "Exformationen" in der gestalterischen Praxis aussehen können und welche Veränderungen sie für ein klassisches Verständnis von Informationsdesign bedeuten. Nach der Publikation Designing Design (2007) und dem Nachfolger Weiss (2010) folgt mit Ex-formation eine weitere Erkundung der Leere, der Abwesenheit und der Unbestimmtheit in zeitgenössischem Design.
Josef Müller-Brockmann. Pioneer of Swiss Graphic Design. Hrsg.: Müller, Lars. 2015. 272 S. 24 x 17 cm. Engl. Pb. EUR 39,00. CHF 39,00 ISBN: 978-3-03778-468-6 Lars Müller
In der Form eines illustrierten Aufsatzes gibt das Buch Aufschluss über eine der Leitfiguren der „Schweizer Grafik“ der 1950er- und 1960er-Jahre. Josef Müller-Brockmanns Plakate sind weltberühmt für ihre visuelle Spannung und Mitteilungskraft, die mit reduzierten Mitteln erzielt werden. Ihnen sind zeitlose Regeln der visuellen Kommunikation eingeschrieben.
Neben den Plakaten stellt der Bildteil Beispiele von Logotypen, Erscheinungsbildern und Ausstellungen sowie zahlreiche weniger bekannte Arbeiten in chronologischer Folge dar.
Some Pigeons Are More Equal Than Others. Urheber (sonst.) Ellingsen, Eric; Charrière, Julian; von Bismarck, Julius. 2015. 192 S. 25 x 21 cm. Engl. Gb. EUR 50,00. CHF 50,00 ISBN: 978-3-03778-465-5 Lars Müller
Tauben bringen die Stadt zur Sprache. Angenommen ein Künstler fängt eine graue Taube ein, besprüht sie mit ultramaringrüner Farbe und entlässt sie schliesslich in den öffentlichen Raum: Was passiert dann mit dieser "fliegenden Ratte"? Können wir uns wirklich auf das verlassen, was wir da sehen oder täuscht uns unsere Wahrnehmung?
Some Pigeons Are More Equal Than Others hat als Kunstprojekt von Julius von Bismarck und Julian Charrière begonnen und erprobt jetzt das Medium Buch als Ort, an dem die Energien von Kunst und Poesie mit räumlichen Praktiken konvergieren. Poeten, Philosophen, Historiker, Architekten und andere Spezies definieren hier ein neues Verständnis von Welt und Geschichte, das nicht (nur) den Menschen ins Zentrum stellt. Daraus entsteht ein urbanes Manifest, das sich mit der Frage von Begegnungen mit zeitgenössischer Kunst im öffentlichen Raum beschäftigt.
Mit Beiträgen von Ben Marcus, CA Conrad, Craig Dworkin, Lyn Hejinian, Marjorie Welish, Juliana Spahr, Ian Bogost, David Graham Burnett, Claudia Roden, Olafur Eliasson und vielen weiteren.
Hrsg.: Museum für Gestaltung, Zürich. The Hand. Poster Collection 27. 96 S. 2015. 24 x 17 cm. Pb. Engl.Dtsch. EUR 25,00. CHF 25,00 ISBN: 978-3-03778-477-8 Lars Müller
Mimik und Gestik sind die bedeutendsten nichtsprachlichen Verständigungsmittel des Menschen. Nicht von ungefähr sind Gesicht und Hand daher auch beliebte Motive in der visuellen Kommunikation.
Die Plakatgeschichte ist besonders reich an Hand-Variationen: In Konsumplakaten präsentiert die Hand begehrte Produkte oder veranschaulicht den Gebrauch bestimmter Artikel. Sie ist aber auch symbolisch aufgeladene Gebärde im politischen Plakat: als gereckte Faust, appellativer Zeigefinger oder gewalttätige Pranke. Zum Zeichen des gestaltenden und kreativ schaffenden Menschen wird die Hand vor allem in Kulturplakaten verwendet. Ebenso vielseitig wie die Rhetorik der Hand ist auch ihre gestalterische Umsetzung. Fotografische, illustrative oder auch grafisch-abstrahierte Darstellungen ergänzen sich zu einer kleinen Kulturgeschichte der Hand als Ausdruck vielsagender Botschaften.
Camper: The Walking Society. Hrsg.: Koivu, Anniina. 2015. 408 S. 500 Abb. Engl. 24 x 15 cm. EUR 49,00. CHF 49,00. ISBN: 978-3-03778-462-4 Lars Müller
Was ist eine "Walking Society"? Eine Gesellschaft, die in Bewegung ist, die sich auf den Weg macht. Und was verbindet die einzelnen Individuuen dieser Gesellschaft mit dem Boden auf dem sie stehen: die Schuhe, die sie tragen.
Im Fokus steht hier ein ganz besonderer Schuh, nämlich der Camper-Schuh. Der hat sich seit seinen Anfängen, als er noch von mallorquinischen Bauern aus einem Stück Autoreifen und einem Fetzen Stoff gefertigt wurde, beträchtlich verändert. Was bleibt ist die Philosophie des spanischen Familienunternehmens, nach der der innovativ und qualitativ hochwertig hergestellte Schuh nicht nur bequem sein soll, sondern seinem Träger auch das höchste Mass an Bewegungsfreiheit bieten muss.
Das Buch geht der Geschichte der Marke Camper nach und spannt zugleich eine Bandbreite von Themen auf, die von der Anatomie des Fusses bis zur Kulturgeschichte des Schuhs reicht. All das führt zu einer visuellen Erkundung der "Walking Society".
< zurück | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | vor>
© 2003 Verlag Langewiesche [Impressum] [Nutzungsbedingungen]