KunstbuchAnzeiger - Kunst, Architektur, Fotografie, Design Anzeige Verlag Langewiesche Königstein | Blaue Bücher
[Home] [Titel-Datenbank] [Druckansicht]
Themen
Recherche
Service

Titel-Datenbank

[zurück]

Belser

 
< zurück | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | vor>
 
Die Welt des Mittelalters. Kunst – Religion – Gesellschaft. Bartlett, Robert. 2015. 336 S., 800 meist fb. Abb. 28 x 22 cm. Gb. EUR 24,99 CHF 31,50 ISBN: 978-3-7630-2708-8 Belser
Jedes Jahrhundert erschafft sich sein eigenes Bild vom Mittelalter. Für die Aufklärung etwa war es ein dunkles, von Aberglauben und Grausamkeiten geprägtes Zeitalter, während die Romantiker es zu einer Epoche ritterlicher Ideale im Zeichen von Minne und Treue verklärten. Doch können wir je erfahren, wie das Mittelalter „wirklich“ war? Dieser spannenden Frage geht der vorliegende Band auf eindrucksvolle Weise nach: Er präsentiert diese umstrittene Epoche anhand hunderter Farbabbildungen von weltlichen Bauwerken, Kirchen und Klöstern, illuminierten Handschriften, Gemälden, Skulpturen, Alltagsgegenständen und beleuchtet sämtliche Bereiche des geistigen und materiellen Lebens.
Botticelli forever. Wiedergeburt in der Moderne. Hoffmann, Thomas R. 2015. 64 S. 30 fb. Abb. 21 x 21 cm, Gb. EUR 16,99 CHF 21,50 ISBN: 978-3-7630-2706-4 Belser
Sandro Botticelli war zu Lebzeiten ein angesehener Maler, nach seinem Tod jedoch geriet er fast völlig in Vergessenheit. Erst mit dem Beginn des 19. Jahrhunderts wurde er wieder-entdeckt und sein Werk erlebte seitdem eine ungeahnte Renaissance. Seine Werke stehen für die Schönheit der Kunst und unzählige Künstler zitieren seine Motive, als Nachahmung, Hommage oder Auseinandersetzung mit dem Werk des großen Altmeisters. Die Venus ziert mittlerweile eine 10-Cent-Münze; David LaChapelle klagt in einer Anlehnung an „Venus und Mars“ von Botticelli die Ausbeutung Afrikas an und Wilhelm Lachnit verwandelte 1933 Botticellis bekanntes strahlend schönes Porträt der Flora in eine desillusionierte, traurige und gealterte Frau. Thomas R. Hoffmann führt uns das künstlerische Potenzial, die anhaltende Nachwirkung und die Aktualität des Renaissancegenies eindrucksvoll vor Augen.
Alfred Wais. Magie der Dinge. Hrsg.: Borchardt, Stefan. 2015. 96S. 75 fb. Abb. 24 x 22 cm. Gb. EUR 19,99. CHF 24,90 ISBN: 978-3-7630-2711-8 Belser
Alfred Wais (1905–1988) gehört zu den deutschen Künstlern, die im letzten Jahrhundert die Entwicklung der Malerei vorangetrieben und eigene Wege der Auseinandersetzung mit dem Gegenstand suchten und gefunden haben. Er hat in seinem Schaffen Synthesen differenter Stilrichtungen der Moderne erarbeitet und dabei furios farbige und formal fantastische Bildwelten geschaffen, die jeden Betrachter zu faszinieren wissen. Der zeitliche Bogen des Werkes spannt sich von den 20er Jahren bis fast ans Ende des Jahrhunderts. Aus dem breit angelegten technisch vielgestaltigen Oeuvre werden hier Ölgemälde, Aquarelle sowie Radierungen gezeigt, die den Maler als einen ebenso wichtigen wie markanten Künstler des deutschen Südwestens ausweisen.
City-Tour Stuttgart. Krimmel, OA. 2015. Dtsch/Engl. 44S. 15 x 23 cm. Engl. Br. EUR 7,50. CHF 11,50. ISBN: 978-3-7630-2718-7 Belser
Das ultimative Mitbringsel aus Stuttgart: Mit den 21 schönsten Ansichten der Schwaben-Metropole, kurzen Beschreibungen in 9 Sprachen (Deutsch / Englisch / Italienisch / Französisch / Spanisch / Chinesisch / Japanisch / Russisch / Arabisch) sowie universell verständlichen Piktogrammen zu wissenswerten Fakten.
Wunderschön! Auf Entdeckungstour durch Nordrhein-Westfalen. Rosteck, Thomas. 2015. 192 S., 160 fb. Abb. 26 x 24 cm, Gb. EUR 24,95 CHF 31,50 ISBN: 978-3-7630-2693-7 Belser
Heimat ist gefragt. Immer öfter erfreuen sich die Menschen an einem Urlaub in der nahen Umgebung. Der Begleitband zur beliebten Sendung „Wunderschön!“ im WDR Fernsehen macht Lust auf eine Entdeckungsreise im eigenen Land. Vorgestellt werden die Region mit ihren landschaftlichen und kulturellen Schönheiten sowie interessante Menschen, die uns das Unbekannte im Bekannten näher bringen. Mit vielen praktischen Tipps und persönlichen Empfehlungen der Moderatoren Tamina Kallert und Stefan Pinnow nimmt der Band den Leser mit auf einen spannenden und amüsanten Ausflug.
Belser Kunstkalender 2016. Prachthandschriften. 2015. Dtsch/Engl. 12 S. 48 x 33 cm. Spiralbdg.EUR 29,95. CHF 40,90 ISBN: 978-3-7630-5980-5 Belser
Die Zierseiten aus deutschen, flämischen und italienischen Prachthandschriften des 9. bis 16. Jahrhunderts faszinieren durch erlesene Bilder und kostbaren Bordürenschmuck. Sie begleiten unter anderem mit Motiven zu Jahreszeiten und Festtagen durch das Jahr.
Carl Roesch. Ein Schweizer Maler. 2015. 92 S. 75 fb. Abb. 24 x 22 cm. EUR 19,95. CHF 28,50 ISBN: 978-3-7630-2703-3 Belser
Der Schweizer Maler Carl Roesch (1884–1979) ist ein exemplarischer Künstler des 20. Jahrhunderts, in dessen Lebensgang und Werkentwicklung die Aufbrüche und Abbrüche in Geschichte, Gesellschaft und Kunst dieser Epoche lebendig anschaulich werden. In seinem Werk nahm er die zeitgenössischen Kunstströmungen auf und transformierte sie auf eigenständige, oft auch eigenwillige Art. Neben Gemälden, kleinformatigen Aquarellen und Zeichnungen schuf er Mosaiken, Glasmalereien und Wandgemälde für Kirchen oder öffentliche Gebäude. Die Motive reichen von der traditionellen Ikonografie bis zu Leitmotiven der modernen Gesellschaft, etwa in Darstellungen von Sportlern und Sportarten.
Sammlerglück. 100 Meisterwerke der Sammlung Marks-Thomée. Rief, Michael; Fusenig, Thomas. 2015. 240 S. 140 fb. Abb. 31 x 26 cm. Gb. EUR 39,95. CHF 53,90 ISBN: 978-3-7630-2699-9 Belser
Die Sammlung Marks-Thomée ist die letzte in Privatbesitz erhaltene großbürgerliche Kunstsammlung aus der Ära des legendären Berliner Museumsdirektors Wilhelm von Bode. Landrat Friedrich Thomée, der in engem Kontakt mit Bode stand und bestens über die Kunstszene informiert war, trug die Kunstschätze ab 1900 in Altena (Westfalen) zusammen, darunter herausragende Werke der Malerei und Bildhauerei, hochrangige Objekte des Kunstgewerbes sowie Asiatica. Der von über 30 internationalen Autoren verfasste Katalog stellt die Sammlungsgegenstände aus der Antike bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts vor und zeichnet ein spannendes Panorama des Kunstsammelns im Kaiserreich und in der Weimarer Republik.
Guck mal Kunst. Ein Mitmachbuch für Kinder. Astrid, Hille; Schäfer, Dina. 2015. 72 S. 130 fb. Abb. 23 x 24 cm. Gb. EUR 14,95. CHF 21,90 ISBN: 978-3-7630-2694-4 Belser
Mit diesem Mitmachbuch wird das Verständnis von Kunst zum Kinderspiel. Das liebenswerte grüne Monster Artur nimmt die Kinder an die Hand und motiviert mit witzigen Cartoons, Sprüchen und kreativen Schritt-für-Schritt Anleitungen zum spielerischen Umgang mit Kunst und Materialien. Kindgerecht werden kunsthistorische und technikbezogene Fachausdrücke erklärt. Vielfältige und abwechslungsreiche Aufgaben machen spannende Entdeckungen möglich und kleine Geschichten regen die Kinder zum Betrachten der Bilder an, zum Erzählen und fantasievollen Gestalten eigener Kunstwerke. Da bleibt nur noch: Pinsel und Farbe zur Hand und los gehts!
In den Gärten der Impressionisten. Willsdon, Clare. 2015. 288 S. 250 fb. Abb. 31 x 24 cm. Gb. EUR 29,95. CHF 40,90 ISBN: 978-3-7630-2696-8 Belser
Im 19. Jahrhundert erschaffen die impressionistischen Maler in ihren Gemälden Idyllen der Schönheit und Ruhe. Denkt man an Impressionismus, entstehen vor dem geistigen Auge Bilder von sonnendurchfluteten Feldern, schimmernden Flüssen oder von belebten Cafés und Straßen. Der wahre Inbegriff einer eigenen idealen Welt sind jedoch gerade die Gärten. Ihre Gemälde verbreiten in leuchtenden Farben den Eindruck sommerlichen Lichts und zarter Düfte. Der vorliegende Bildband lädt zu einem Ausflug und zum schwelgerischen Verweilen in den lichten Gärten der Impressionisten ein und lässt von warmen Sommertagen in duftenden Gärten träumen.
Kunst kommt von Kaufen. Gaymann, Peter. 2015. 160 S. 200 fb. Abb. 28 x 22 cm. Gb. EUR 24,95. CHF 35,50 ISBN: 978-3-7630-2698-2 Belser
Ganz dem künstlerischen Universum Peter Gaymanns gewidmet, gewährt der ausstellungsbegleitende Band erstmals einen umfassenden Überblick zum Werk des Mannes mit der frechen Feder. Hier kann der Leser dem Cartoonisten bei seiner Arbeit im Atelier über die Schulter schauen: Plötzlich entsteht aus einem weggeworfenen Bonbonpapier ein tanzendes Modell, Kunstpostkarten werden mit Hühneraugen gesehen und auf einer riesigen Papierrolle zeichnet Peter Gaymann Kunst am laufenden Meter. Das breite Spektrum seines künstlerischen Schaffens vom Huhncartoon über Reiseaquarelle bis zu Collagen und Objekten aus Fundstücken und Alltags-gegenständen wird in zahlreichen Bildern und kurzen Texten eindrücklich erfahrbar. Peter Gaymann nimmt uns mit auf einen amüsanten Rundgang durch sein Atelier und lässt uns Kunst hautnah erleben
Franz Marc. Leben und Werk. Pese, Claus. 2015. 224 S. 32 x 25 cm. Gb. EUR 29,95. CHF 40,90 ISBN: 978-3-7630-2705-7 Belser
Die Veröffentlichung von Claus Pese über Franz Marc ermöglicht fesselnde Zugänge zum Werk des bekannten deutschen Malers. Der Autor stützt sich bei seiner Interpretation vor allem auf Originaldokumente aus dem Nachlass des Künstlers. Ein kulturhistorischer Überblick der Jahre 1880 bis 1916 erhellt den wirtschaftlichen, gesellschaftlichen und politischen Zeithintergrund der „Jahrhundertwende“, in deren Spannungsfeld sich das Leben von Franz Marc vollzog, zeigt die Einflüsse, denen der Künstler ausgesetzt war und wie er sie verarbeitete. Die Bildanalyse wichtiger Werke des Malers dokumentiert schließlich seine Eigenart und Stellung innerhalb der Kunst.
Michelangelo forever. Das Genie als Inspiration. Hoffmann, Thomas R. 2015. 64 S. 32 fb. Abb. 21 x 21 cm. Gb. EUR 16,95. CHF 24,50 ISBN: 978-3-7630-2695-1 Belser
Michelangelo Buonarroti war ein Ausnahmekünstler – als Maler, Bildhauer und Architekt schuf er eine Vielzahl an Kunst werken, deren Anziehungskraft bis heute ungebrochen ist: Das Jüngste Gericht ist einer der Höhepunkte in der Sixtinischen Kapelle, der David ist stets Besuchermagnet in Florenz und seine Pietà im Petersdom rührt zahlreiche Betrachter. Auch für Künstler aller Epochen, wie Caravaggio, Auguste Rodin, Paul Cézanne, Max Beckmann oder Käthe Kollwitz, war sein Werk inspirierend. Durch Nachahmung, Hommage oder konzeptionelle Anlehnung setzten sie sich mit den Werken des Genies auseinander. Autor Thomas R. Hoffmann stellt Meisterwerke aus fünf Jahrhunderten in einen Dialog mit den Werken Michelangelos und führt uns das künst lerische Potenzial und die Aktualität des Renaissance-Genies eindrucksvoll vor Augen.
LUFF ’14 Ertappt!.Ein Jahresrückblick in politischen Karikaturen. Luff. 2014. 84 S., 80 fb. Abb. 21 x 21 cm, Gb. EUR 14,95 CHF 21,90 ISBN: 978-3-7630-2692-0 Belser
Treffender und kurzweiliger als Luff kann man komplexe politische Themen kaum skizzieren. Er schafft es immer wieder, die vergangenen zwölf Monate in ein heiterbuntes Kostüm zu kleiden – nicht auch zum Nachdenken anzuregen. Der Zeichner Luff gilt seit Jahren als einer der Großen in der Disziplin politischer Karikatur. Von zahlreichen Tageszeitungen publiziert, von Tausenden Lesern geliebt. Seit 1989 erscheinen seine besten Karikaturen unter dem Titel „Luff‘Ertappt!“ als Jahrbuch, 2014 erstmals bei Belser.
Kunst ohne Titel. Danicke, Sandra. 2014. 64 S. 16 fb. Abb. 21 x 21 cm. Gb. EUR 16,95. CHF 24,50 ISBN: 978-3-7630-2664-7 Belser
Fragend vor einem modernen Kunstwerk stehend, erhofft sich der Museumsbesucher von einem Blick auf den Titel Klarheit und Erläuterung. Was jedoch, wenn auf dem Schild „Ohne Titel“ steht? „Untitled“ ist die häufigste Werkbezeichnung in der zeitgenössischen Kunst – ein Titel, der zugleich keiner ist. Ist dem Künstler nichts eingefallen oder weiß er selbst nicht, was er eigentlich damit ausdrücken wollte? Ist die Titellosigkeit ein Statement? Oder soll der Betrachter nicht beeinflusst werden? Wieso fügen manche Künstler Untertitel hinzu – wie im Falle von Jannis Kounellis, der eine Installation mit Papagei und Farbdose „Ohne Titel (Rimbaud)“ nannte? Sandra Danicke geht diesen Fragen, die wohl jeden Museumsbesucher schon einmal Beschäftigt haben, auf gewohnt profunde Art auf den Grund.
Der Vatikan. Architektur – Kunst - Zeremoniell. Hrsg.: Cassanelli, Roberto. 2014. 352 S. 33 x 24 cm. Gb. EUR 148,00. CHF 206,00 ISBN: 978-3-7630-2678-4 Belser
Fundiert und eindrucksvoll präsentiert der Band das Zusammenspiel von barockem Zeremoniell und seiner Umsetzung in Architektur und Dekoration und gewährt zugleich einen einmaligen Blick auf versteckte Schätze aus Renaissance und Barock. Begründet wurde die Pracht des Vatikans mit dem Ende des Trientiner Konzils 1563 – die neu bestärkte päpstliche Macht sollte sich auch in der Bauweise widerspiegeln. Mit der Neukonzeptionierung des Petersplatzes, der Errichtung von Berninis Säulen, dem Bau der großen Kuppel, der Ausschmückung der Fassaden wie auch der Neugestaltung der Innenräume des Petersdomes mit den einmaligen Mosaiken sowie der glanzvollen Ausstattung des Apostolischen Palastes bis hin zu den prachtvollen Gärten wurde eine einzigartige Kulisse mit unvergleichlichen Kunstschätzen geschaffen.
Kunst und Psyche. Bilder als Spiegel der Seele. 208 S. 90 fb. Abb. 22 x 17 cm. Gb. Belser Verlag, Suttgart 2014. EUR 22,95. CHF 40.90 ISBN: 978-3-7630-2671-5 Belser
Verborgene Botschaften
„Lange habe ich den geheimen Reiz nicht verstanden, der von manchen Werken ausging, bis mir klar wurde, dass ich sie auch mit den Augen des Psychoanalytikers studierte, der noch bewegt war von den seelischen Wunden vieler Patienten, die in der Praxis aus und ein gingen. Nicht dass der Blick nur einseitig auf deren oder meine psychischen Themen ausgerichtet war: die Faszination war breiter, aber es vertiefte sich das Interesse an der Spiegelung von Stimmungen, Affekten, Beschwernissen, die ich wieder zu erkennen glaubte.“ (Tilmann Moser)
Bilder haben einen zentralen Platz im Wirken und Schreiben des Psychoanalytikers Tilmann Moser. Erstmals widmet er nun ein ganzes Buch den vielschichtigen Beziehungen von Kunst und seelischen Strukturen. Anhand von 20 Kunstwerken eröffnet er uns einen neuen Zugang zu Bildern und Malern und schärft dabei unsere Beobachtungsgabe für das Unbewusste. Wir lernen, unser eigenes Sehen und Erleben neu zu deuten.
Mit Kunstbetrachtungen zu Bildern von Paul Delvaux, Édgar Ende, Max Ernst, René Magritte, Edouard Manet, Johann Friedrich Overbeck, Pablo Picasso, Francis Picabia, Edvard Munch u. a.
Erstmals in einem Band: Tilmann Mosers Betrachtungen zu Kunst und Psychoanalyse
Bildrezeption aus Sicht des bekannten Psychotherapeuten Eine Anleitung zu neuen Interpretationen: Das Unbewusste anhand von Kunstwerken bewusst machen
Autoren-Kurzbeschreibung
Tilmann Moser arbeitet als Psychoanalytiker in Freiburg. Er war Dozent für Psychoanalyse und Kriminologie an der Frankfurter Universität und ist Autor zahlreicher Bücher u.a. zu Psychoanalyse und Religion sowie zur Körperpsychotherapie.
 Rezension lesen
Mona Lisa forever. Ikone, Vorbild, Inspiration. Hoffmann, Thomas R. 2014. 64 S. 30 fb. Abb. 21 x 21 cm. EUR 16,95 CHF 24,50 ISBN: 978-3-7630-2683-8 Belser
Der Louvre in Paris zählt jedes Jahr fast 8 Millionen Besucher, die alle von einem bestimmten Bild magisch angezogen werden: Leonardo da Vincis „La Gioconda“ (ital. die Heitere). Geraubt 1911, war sie drei Jahre verschollen und kehrte vor 100 Jahren, 1914, in den Louvre zurück. Seitdem ist sie das berühmteste Gemälde der Welt und übt seit fast 500 Jahren eine Faszination auf die Menschen aus – auch auf Künstler aller Generationen. Während Raffael, Rubens oder Ingres sich vor dem Original verneigen und ihm nacheifern, spielen zeitgenössische Künstler mit der Mona Lisa – nicht immer respektvoll: Marcel Duchamp malt ihr einen Schnurrbart, Dalí stellt sich selbst als Mona Lisa dar, und bei Botero wird sie kugelrund. Thomas R. Hoffmann geht diesem Phänomen nach – wie immer heiter, mit viel Wissen und Begeisterung für spannende Geschichten in der Kunst.
Farbrausch. Die Farbe in der Malerei. Düchting, Hajo. 2014. 64 S. 50 fb. Abb. 21 x 21 cm. Gb. EUR 16,95. CHF 24,50 ISBN: 978-3-7630-2651-7 Belser
Farbe weckt Emotionen und zieht uns in ihren Bann! Wir verbinden sie mit ganz unterschiedlichen Gefühlen und Bedeutungen: Rot steht für die Liebe, Leidenschaft, aber auch Gefahr, Blau gilt als edel und kostbar, Gelb symbolisiert Licht und Kreativität, aber auch Neid. Genau aus diesem Grund ist die Farbe eines der wichtigsten Ausdrucksmittel der Malerei: Künstler aller Jahrhunderte haben malend das faszinierende Geheimnis der Farbe erforscht und immer wieder neu eingesetzt. Farbglühende Bilder wie bei Paul Gauguin oder Vincent van Gogh entfalten eine elementare Kraft. In diesem Band widmet sich jedes Kapitel einer Farbe und macht anhand ausgewählter Meisterwerke die unmittelbar sinnliche Wirkung der Farben eindrücklich erlebbar.
Architekturstadt Frankfurt am Main. Wegweisende Bauten, aktuelle Tendenzen . Hrsg.: Bartetzko, Dieter. 2014. 160 S. 26 x 24 cm. Gb. EUR 29,95. CHF 40,90 ISBN: 978-3-7630-2689-0 Belser
Frankfurt mit seiner ältesten Skyline Mitteleuropas ist ein architektonisches Laboratorium und Experimentierfeld. Es hat Modellcharakter, der weit über die Stadt und Region Frankfurts hinaus Beachtung findet und fand. Was hat die architektonische Entwicklung Frankfurts geprägt und wodurch werden die aktuellen Baudebatten bestimmt? Welche weiteren innovativen, zukunftsweisenden Ansätze gibt es in der Architekturstadt Frankfurt am Main zu entdecken? Auf diese und viele andere Fragen gibt der hervorragend bebilderte Band mit Beiträgen von Dieter Bartetzko, dem renommierten Kritiker der F.A.Z., anschaulich und verständlich Auskunft.
< zurück | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | vor>
© 2003 Verlag Langewiesche [Impressum] [Nutzungsbedingungen]