KunstbuchAnzeiger - Kunst, Architektur, Fotografie, Design Anzeige Metzler Lexikon Kunstwissenschaft Anzeige Verlag Langewiesche Königstein | Blaue Bücher
[Home] [Titel-Datenbank] [Druckansicht]
Themen
Recherche
Service

Titel-Datenbank

[zurück]

Belser

 
< zurück | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | vor>
 
Scheitler, Ute. Komm mit durch Stuttgart!. Mit Spatz Theo die Stadt entdecken. 64 S. 80 fb. Abb. 18 x 25 cm. Gb. EUR 14,95. CHF 23,50 ISBN: 978-3-7630-2592-3 Belser
Stadtgeschichte für Kinder
Wie entdecken Kinder ihre Stadt? Am besten auf einem Rundflug, denkt Spatz Theo und lädt Kinder ein, ihm durch Stuttgart zu folgen. Treffpunkt ist der Hauptbahnhof, von dort geht es durch den Schlossgarten zum Neuen und weiter zum Alten Schloss, über den Schillerplatz zur Markthalle und immer weiter durch die Landeshauptstadt. Theo fliegt voraus, erzählt spannende Geschichten zu den Sehenswürdigkeiten und zeigt seine Lieblingsplätze. Dabei dürfen natürlich Ausflüge auf den Fernsehturm oder zum VfB nicht fehlen. Und sogar das berühmte Stuttgarter Hutzelmännlein trifft Theo unterwegs und folgt ihm ein Stück des Wegs.
Viele Fotos und detailreiche Illustrationen machen die Entdeckungstour zu einem spannenden Bilder- und Lesebuch über die Geschichte und Gegenwart Stuttgarts – für Zuhause und als Stadtführer zur eigenen Erkundung vor Ort.
Geschichte und Gegenwart Stuttgarts unterhaltsam erzählt und liebevoll illustriert
Für Familien, Schulklassen und alle, die Stuttgart mit Kindern entdecken!
Mit spannenden Mitmach-Elementen wie Such- oder Rätselspielen und Aufgaben zum Selbermalen
Autoren-Kurzbeschreibung
Ute Scheitler, Kunsthistorikerin und Romanistin, führt seit vielen Jahren im Auftrag der Stuttgart Marketing GmbH Kinder und Erwachsene durch Stuttgart. Als Mutter von drei Kindern weiß sie, was bei jungen Stuttgart-Entdeckern ankommt, und zu ihrer Unterstützung immer mit dabei ist die Handpuppe Spatz Theo.
Düchting, Hajo. Jan Vermeer und seine Zeit. 144 S. 60 fb. Abb. 22 x 17 cm. Gb. EUR 24,95. CHF 37,90 ISBN: 978-3-7630-2583-1 Belser
Rätselhafte Schönheit
Vermeers Werk zählt zu den Höhepunkten der Malereigeschichte. Seine Bildnisse berühren bis heute, und sein Hauptthema, die Versuchungen der Liebe, ist von zeitloser Aktualität. So spüren wir die Einsamkeit des „brieflesenden Mädchens“ und ihre Sehnsucht – ist es ist ein Liebesbrief, den sie in den Händen hält? Wir nehmen Anteil an dem Rendezvous des Paares beim Wein und dürfen unbemerkt zuschauen, wie sich die „Junge Dame mit dem Perlenhalsband“ schmückt. Die Rätsel und Hintergründe zu Vermeers Meisterwerken werden von Hajo Düchting packend und anschaulich erzählt. Er führt hinein in den holländischen Alltag der blühenden Handelsstadt Delft des 17. Jahrhunderts und zeichnet das atmosphärisch dichte Bild eines Künstlers und seiner Zeit.
Eintauchen in den holländischen Alltag und die Kunstszene im Goldenen Zeitalter
Die Rätsel und Hintergründe zu Vermeers Meisterwerken Das Gesamtwerk in einem ansprechenden Text-Bildband
Autoren-Kurzbeschreibung
Dr. Hajo Düchting, Kunsthistoriker und Maler, unterrichtete an renommierten kunstgeschichtlichen Instituten und Kunstakademien. Er hat zahlreiche Bücher zur Kunstgeschichte publiziert, im Belser Verlag erschienen von ihm u. a. die Bände "Bildraum" und "Farbrausch".
Beddington, Charles; Bradley, Amanda. Canaletto in Venedig. Der Meister und seine Rivalen. 160 S. 100 fb. Abb. 28,5 x 24,5 cm. Gb. EUR 39,95. CHF 56,90 Vergriffen ISBN: 978-3-7630-2578-7 Belser
Katz, Gabriele. Franziska von Hohenheim. Herzogin von Württemberg. 168 S. 50 fb. Abb. 22 x 17 cm. Gb. EUR 22,95. CHF 34,90 ISBN: 978-3-7630-2549-7 Belser
Herzogin der Herzen
Württemberg im Jahr 1771. Eine junge Frau bricht mit den Konventionen ihres Standes und ihrer Zeit. Sie befreit sich aus ihrer Ehe, wird Geliebte des Herzogs Karl Eugen und schließlich seine Ehefrau.
Die begeisterte Leserin korrespondierte mit den Gelehrten ihrer Zeit. Sie interessierte sich für Botanik, legte in Hohenheim einen Garten nach englischem Vorbild an und kochte dort selbst „Zwetschgen geseltz“. Ihre ungewöhnliche Popularität ermöglichte es dem Herzog, sich an ihrer Seite zum „guten Landesvater“ zu stilisieren.
Sachlich fundiert und emotional mitreißend zeichnet die Autorin die innere Dynamik und den politischen Hintergrund dieses ungewöhnlichen Frauenlebens nach. Auf Grundlage zahlreicher, bisher unpublizierter Quellen wird statt der Klischees, die bis heute das Bild des „Engels von Württemberg“ prägen, eine individuelle Frau sichtbar.
Die aktuelle Biografie zum Jubiläum – am 1.1.2011 jährt sich Franziskas Todestag zum 200sten Mal
Ein außergewöhnliches Frauenleben packend und anschaulich erzählt, mit Bildern und Zeitdokumenten
Erstmals tritt die individuelle Franziska von Hohenheim hinter den herrschenden Klischees hervor
Autoren-Kurzbeschreibung
Gabriele Katz ist promovierte Kunsthistorikerin und Historikerin. Ein Schwerpunkt ihrer Arbeit liegt auf dem Gebiet der Frauen- und Landesgeschichte. Von ihr erschienen Biographien über Madame Kaulla, die jüdische Hoffaktorin und Wirtschaftsberaterin König Friedrichs I. von Württemberg, und die berühmte Puppenmacherin Käthe Kruse. Die Autorin steht für Lesungen und Veranstaltungen zur Verfügung.
Liverani, Paolo; Spinola, Giandomenico; Zander, Pietro. Die Nekropolen im Vatikan.Hrsg.: Landesmuseum Württemberg, Stuttgart. 252 S. 300 meist fb. Abb., 32,5 x 24 cm. Gb. EUR 99,00. CHF 139,00 ISBN: 978-3-7630-2575-6 Belser
Unterirdische Totenstädte
Einst unter freiem Himmel gelegen, waren die spätantiken Nekropolen seit dem Bau der konstantinischen Basilika für über 1500 Jahre unter der Erde verschwunden. Erst durch aufwändige Ausgrabungsarbeiten seit der Mitte des letzten Jahrhunderts wurden diese Kulturschätze wiederentdeckt und zugänglich gemacht.
In einmaligen Fotos zeigt dieser Band sowohl die Nekropole unter dem Petersdom als auch die ebenso bedeutsame Nekropole an der einstigen Via Triumphalis, von der weite Teile erst seit 2006 zugänglich sind. Die Grabungsgeschichte und die Konservierung der empfindlichen unterirdischen Stätten werden detailliert dargestellt sowie Fassadenschmuck, Wandmalereien und Mosaiken der Grabbauten umfassend präsentiert. Bei einem Gang durch die einstige Gräberstraße nähert sich der Besucher zugleich dem Herzen der christlichen Welt, dem Grab Petri, dessen viel diskutierter Standort den Ausgangspunkt für die größte Kirche der Christenheit bildete.
Eine Zeitreise zu den Ursprüngen des Christentums Erstmals werden die Nekropolen im Vatikan umfassend präsentiert – mit Einblicken auch in die für Besucher gesperrten Bereiche
Mit neuen Forschungsergebnissen und spektakulären Grabungsfunden
Autoren-Kurzbeschreibung
Paolo Liverani ist außerordentlicher Professor für Topographie des antiken Italien an der Universität Florenz. Von 1986 bis 2005 war er Direktor der Antikenabteilung der Vatikanischen Museen. Giandomenico Spinola ist Leiter der Archäologie- und Antikenabteilung der Vatikanischen Museen und ehemaliger Direktor der Abteilung für antike und frühchristliche Kunst. Pietro Zander ist Archäologe der Vatikanischen Nekropolen und der Bauhütte von Sankt Peter. Er war Leiter der Restaurierungsarbeiten beim Grab des Hl. Petrus.
Geheimnisvolle Wunderkammer. Kinder entdecken Geschichte in Württemberg. 32 S. 80 fb. Abb. 28 x 24 cm. Gb. EUR 14,95. CHF 23,50 ISBN: 978-3-7630-2580-0 Belser
Mit Schlossgespenst auf Zeitreise
Kostbare Schätze sind in einer prachtvollen Wunderkammer versammelt: Münzen aus alter Zeit, Gold- und Silberschmuck, Perlen, Edelsteine, Mammutknochen und noch vieles mehr. Hugo, das alte erfahrene Gespenst, und die junge naseweise Eule Trixi nehmen die Kinder an die Hand und machen sich mit Ihnen auf Spurensuche. Dabei kommen spannende Geschichten zu Tage: Wir erfahren, wie sich Steinzeitmenschen kleideten, womit Römer gehandelt haben oder wie die Prüfung eines Knappen im Mittelalter ablief. Da keiner die Wunderkammer so gut kennt wie Hugo, kann er uns noch viel mehr über die geheimnisvollen Dinge darin erzählen... Mit diesen zwei Schlossbewohnern wird Geschichte zum Abenteuer!
Der reich illustrierte Begleitband zum interaktiven Kindermuseum des Landesmuseums Württemberg
Ein spielerischer Umgang mit Geschichte für Kinder
Zum Vorlesen und ersten Selberlesen
Hieronymus Bosch. Das Gesamtwerk. 208 S. 250 fb. Abb. 31,5 x 24 cm. Gb. EUR 19,95. CHF 33,50 ISBN: 978-3-7630-2563-3 Belser
Fantastische Welten
Das Werk von Hieronymus Bosch (um 1450–1516) hat bis heute nichts an Faszination eingebüßt. Monster, Teufel und surreale Wesen bevölkern die Welt seiner Bilder und erregen seit Jahrhunderten die Fantasie der Betrachter. Dieser umfangreiche Band zeigt alle berühmten Gemälde sowie das vollständige Werk der Zeichnungen – erläutert von namhaften Bosch-Experten.
Hein, Barbara. Ich weiß genau, was da passiert. Kinder erklären Kunst. Einleitung von Sommer, Tim. 48 S. 40 fb. Abb. 25 x 21 cm. Gb. EUR 14,95. CHF 25,50 ISBN: 978-3-7630-2570-1 Belser
Ich weiß genau, was da passiert ...
Fantasievoll und spontan erzählen Kinder von ihren Eindrücken zu einigen der großen Werke der Kunstgeschichte. Dabei kommt es zu erstaunlichen Erklärungen für das Gesehene: Erinnert Judith im Zelt des Holofernes nicht an eine Indianerfrau im Kampf gegen Cowboys? Und handelt es sich bei der Prinzessin mit der dünnen Taille um eine Barbie?
Von den überraschenden und lustigen, oft sehr feinfühligen Interpretationen der Kinder profitieren auch die erwachsenen Leser, denn sie machen Mut, einen neuen Blick auf die Kunst zu wagen. Vor allem aber regen sie dazu an, mit Kindern Kunst zu betrachten – sie mit großen Meisterwerken bekannt zu machen und sie diese frei erleben zu lassen.
Kinder erklären 20 Bilder berühmter Künstler:
Max Beckmann, Albrecht Dürer, Caspar David Friedrich, David Hockney, Jörg Immendorf, Claude Lorrain, Pablo Picasso, Henri de Toulouse-Lautrec, Edouard Vuillard Grant Wood u. a.
In Kooperation mit Deutschlands größtem Kunstmagazin Ein spielerischer und unkonventioneller Zugang zur Kunst Für Großeltern, Eltern und alle, die mit Kindern kreativ sind
Autoren-Kurzbeschreibung
Barbara Hein ist seit 2005 Redakteurin beim Kunstmagazin art. Sie studierte Literatur-, Theater- und Politikwissenschaft in Hamburg und London und wurde journalistisch an der Henri-Nannen-Schule ausgebildet. Barbara Hein lebt mit ihrem englischen Lebensgefährten in einem Patchwork-Clan im Hamburger Gängeviertel.
Hoffmann, Thomas R. Die Kunst des Barock. 2. Auflage. 128 S. 120 fb. Abb. 21,3 x 15,8 cm. Pb. EUR 14,95. CHF 25,50 ISBN: 978-3-7630-2574-9 Belser
Kulissen der Macht
Im 17. Jahrhundert entfaltete sich die Kunst zu einer nie geahnten Pracht. Die Kirche feierte ihre wiedererstarkte Macht, Ludwig des XIV. zelebrierte den Sonnenstaat. In diesem von Pathos und Repräsentation geprägten Umfeld entstanden faszinierende Kunstwerke in Architektur, Malerei und Skulptur, deren Merkmale und Bedeutung in diesem Buch eindrucksvoll erklärt werden.
Prägant und unterhaltsam führt die Reihe Wie erkenne ich in Kunstepochen und Themen ein. Sie stellt wichtige Kunstwerke, Künstler und Stile vor und verfolgt die Entwicklungen anschaulich durch die Gattungen Malerei, Skulptur, Architektur und Kunstgewerbe.
Der bewährte Begleiter für Museum, Reise und Studium Zeittafeln, Infokästen und Schemazeichnungen vermitteln Basiswissen
Mit allen wichtigen Meisterwerken - in Bildband-Qualität! Zur besten Preis-Leistung
Düchting, Hajo. Die Kunst des Blauen Reiters. 128 S. 120 fb. Abb. 21,3 x 15,8 cm. Pb. EUR 14,95. CHF 25,50 ISBN: 978-3-7630-2576-3 Belser
Revolution von Form und Farbe
Von der Tiersymbolik Marcs über die Farbfantasien Mackes, die märchenhafte Zauberwelt Klees und die Abstraktionen Kandinskys – auf der Suche nach dem spirituellen Erlebnis in der Kunst sprengten die Künstler des Blauen Reiters Anfang des 20. Jahrhunderts die bestehenden Grenzen des künstlerischen Ausdrucks und fanden zu einer ganz eigenen Bildwelt, die Generationen von Malern in der ganzen Welt künstlerisch inspirierte.
Prägant und unterhaltsam führt die Reihe Wie erkenne ich in Kunstepochen und Themen ein. Sie stellt wichtige Kunstwerke, Künstler und Stile vor und verfolgt die Entwicklungen anschaulich durch die Gattungen Malerei, Skulptur, Architektur und Kunstgewerbe.
Der bewährte Begleiter für Museum, Reise und Studium Zeittafeln, Infokästen und Schemazeichnungen vermitteln Basiswissen
Mit allen wichtigen Meisterwerken - in Bildband-Qualität! Zur besten Preis-Leistung
Gabrielle Thuller. Mannsbilder. Faszinierende Männer. 128 S. 120 fb. Abb. 25 x 29 cm, Gb. EUR 29,95. CHF 47,90 vergriffen ISBN: 978-3-7630-2551-0 Belser
Weisberg, Gabriel P; Silverman, Willa Z; Haan, Maartje de. Illusions of Reality. Naturalismus 1875 - 1918. Einleitung von Jackson, David. 208 S. 150 fb. Abb. 25 x 30 cm. Gb. EUR 19,95. CHF 77,90 ISBN: 978-3-7630-2577-0 Belser
Faszinierende Wirklichkeit
Hautnah am Leben – so sollte ein Kunstwerk für die Naturalisten sein. In ihren frappierend detailgenauen Bildern zeigten die Maler schonungslos den Alltag und die Nöte der Land- wie der wachsenden Stadtbevölkerung – die verschärften Arbeitsbedingungen in den Fabriken, Obdachlosigkeit und Armut, aber auch Volksbräuche oder häusliche Szenen. Die zutiefst beeindruckenden Gemälde, die heute vielfach in Vergessenheit geraten sind, werden nun endlich gewürdigt, viele überhaupt erst wiederentdeckt. Erstmals wird der Naturalismus als internationale Kunstströmung, die sich von Frankreich bis nach Skandinavien und die USA ausbreitete, umfassend aufgearbeitet. Ein besonderer Augenmerk liegt auf der engen Verbindung von naturalistischer Malerei und Fotografie sowie dem Einfluss der Malerei auf die Anfänge des Stummfilms. Der offizielle Begleitband zur großen Ausstellung im Van Gogh Museum
Erster deutschsprachiger Überblick zum Naturalismus in Malerei und Film
Die Wiederentdeckung einer hochaktuellen Kunstepoche
Autoren-Kurzbeschreibung
Gabriel P. Weisberg ist Professor für Kunstgeschichte an der Universität von Minnesota. David Jackson lehrt als Professor für russische und skandinavische Kunstgeschichte an der Universität Leeds. Willa Z. Silverman ist Professorin für französische und jüdische Studien an der Pennsylvania State University. Maartje de Haan ist Kuratorin am Van Gogh Museum in Amsterdam. Alle Autoren sind durch zahlreiche Veröffentlichungen ausgewiesene Experten zum Naturalismus und der Kunst des 19. Jahrhunderts.
Das fremde Abendland? Orient begegnet Okzident von 1800 bis heute. Hrsg.: Badisches Landesmuseum, Karlsruhe. 184 S. 300 fb. Abb. 27 x 21 cm. Gb. EUR 29,95. CHF 47,90 Titel vergriffen ISBN: 978-3-7630-2581-7 Belser
Im Spiegel des Orients
Der Orientalismus in der westlichen Kunst und Kultur ist ein viel untersuchtes Thema. Wie sieht es aber aus umgekehrter Perspektive aus: Welche Faszination und nachhaltigen Einflüsse gingen von der Kultur des Westens auf die Orientalen aus? Hat die Beschäftigung mit der fremden Kultur sichtbare Spuren hinterlassen?
Auf Grundlage einer einzigartigen Auswahl von Exponaten wird hier zum ersten Mal das bislang wenig untersuchte Phänomen des „Okzidentalismus“ in einen großen Überblick gebracht. Neben literarischen Zeugnissen wie Reiseberichten werden Erzeugnisse der orientalischen Alltagskultur präsentiert: Kleidung und Mobiliar sowie Gemälde, Glas, Keramik und textile Kunst. Jenseits der gängigen Stereotypen lädt der Band dazu ein, Eigen- und Fremdbilder selbstkritisch zu hinterfragen. Der offizielle Begleitband zur Ausstellung am Badischen Landesmuseum, Karlsruhe
Erstmals wird die aktive und vielschichtige Beschäftigung des Orients mit der Kultur des Westens dargelegt
Mit teilweise noch nie ausgestellten Exponaten u.a. aus dem Iran, der Türkei, Syrien und den Maghreb-Staaten
Autoren-Kurzbeschreibung
Harald Siebenmorgen ist Direktor des Badischen Landesmuseums Karlsruhe. Dr. Schoole Mostafawy und Jakob Möller M.A. sind Kuratoren Badischen Landesmuseum, Referat Außereuropäische Kunst- und Kulturgeschichte. Prof. Dr. Mounir Fendri ist Professor für Germanistik an der Universität Tunis. Prof. Dr. Bernd Thum ist Universitätsprofessor am Karlsruher Institut für Technologie.
Rembrandt - Caravaggio. 208 S. 150 fb. Abb. 29 x 24,5 cm. Gb. EUR 19,95. CHF 33,50 ISBN: 978-3-7630-2565-7 Belser
Geniale Begegnung
Ein Zusammentreffen der besonderen Art! Was im realen Leben nicht möglich war, wird in diesem reich ausgestatteten Prachtband zum Ereignis: Zwei Revolutionäre im Einsatz von Licht und Schatten treffen aufeinander – Rembrandt (1606–1669), die herausragende Malerpersönlichkeit des Goldenen Zeitalters in den Niederlanden, begegnet Caravaggio (1571–1610), dem wilden Malergenie aus Italien.
Van Eyck bis Dürer. Altniederländische Meister und die Malerei in Mitteleuropa. Hrsg.: Borchert, Till H; Köllermann, Antje F; Beitr.: Kemperdick, Stephan. 350 S. 350 fb. Abb. 30 x 24 cm. Gb. EUR 59,95. CHF 93,90 ISBN: 978-3-7630-2579-4 Belser
Meisterschaft ohne Grenzen
Die altniederländischen Künstler um Jan van Eyck, Robert Campin und Rogier van der Weyden haben nicht nur die Tafelmalerei grundlegend erneuert, sondern auch einen entscheidenden Einfluss auf die Entwicklung der altdeutschen Malerei ausgeübt. Erstmals wird hier anhand zahlreicher Meisterwerke dieser Einfluss auf die wichtigsten mitteleuropäischen Kunstregionen umfassend und systematisch dargelegt. In Beiträgen führender Experten wird deutlich, dass die Städte mit ihren Handelsbeziehungen – neben den dynastischen Kontakten – in diesem Prozess eine wichtige Rolle spielten. Künstlerische Impulse wurden über transportable Zeichnungen und Druckgrafik, aber auch durch Künstlerreisen vermittelt, auf welchen die Maler ihre Vorbilder direkt in Augenschein nehmen konnten.
Der offizielle Begleitband zur großen Ausstellung im Groeningemuseum, Brügge
Einmalig: Meisterwerke aus internationalen und deutschen Sammlungen in einer großen Überblicksschau Erste umfassende Darstellung des Einflusses der altniederländischen auf die altdeutsche Malerei
Autoren-Kurzbeschreibung
Till-Holger Borchert ist leitender Kurator des Groeningemuseums in Brügge und Experte für die Kunst der Renaissance in Nordeuropa. Antje-Fee Köllermann arbeitet an der Gemäldegalerie der Staatlichen Museen zu Berlin und ist Expertin für die französische Kunst des späten Mittelalters und die deutsche Malerei des 15. und 16. Jhs. Weitere Beiträge u. a. von Stephan Kemperdick, Kurator an der Gemäldegalerie der Staatlichen Museen zu Berlin.
Siegfried Wichmnann. Armin Reumann 1889-1952. 210 meist fb. Abb. 30 x 27 cm, Gb. EUR 49,95 ISBN: 978-3-7630-2426-1 Belser
Die stimmungsvollen Gemälde Armin Reumanns aus Sonneberg/Thüringen fanden im Umkreis der Münchner Secession begeisterten Widerhall. Erstmals wird nun das von der Familie sorgsam verwahrte Oeuvre in einer Monographie einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt – es wirft ein neues Licht auf die Entwicklung der Kunst im Deutschland der 1920er und 30er Jahre.
Stundenbuch des Jean Bourdichon. Vat. lat. 3781. Komment. v. Koenig, Eberhard. 2008. 226 S. 17 x 10 cm. (Belser Faks. Ed. aus d. Bibl. Apostolica Vaticana ) 'Belser AG' Ld /EUR[D] 480,00 ISBN: 978-3-7630-5501-2 Belser
Denkmal-Land Baden-Württemberg. Unterwegs zu historischen Stätten. Hrsg.: Angst, Dieter. 2010. 280 S. 300 fb. Abb., 25,5 x 23,5 cm. Gb EUR 29,90 ISBN: 978-3-7630-2566-4 Belser
Düchting, Hajo: Bildraum. Räume in der Malerei. 2010. 128 S. 110 fb. Abb. 29 x 25 cm. Gb EUR 24,95 ISBN: 978-3-7630-2552-7 Belser
Lutz, Dagmar: Die Kunst des Biedermeier. 2010. 128 S. 120 fb. Abb. 21,3 x 15,8 cm. (Wie erkenne ich Kunst? ) Pb EUR 12,95 ISBN: 978-3-7630-2547-3 Belser
< zurück | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | vor>
© 2003 Verlag Langewiesche [Impressum] [Nutzungsbedingungen]