KunstbuchAnzeiger - Kunst, Architektur, Fotografie, Design Anzeige Metzler Lexikon Kunstwissenschaft Anzeige Verlag Langewiesche Königstein | Blaue Bücher
[Home] [Titel-Datenbank] [Druckansicht]
Themen
Recherche
Service

Titel-Datenbank

[zurück]

Haupt Verlag

 
< zurück | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | vor>
 
Bildtransfer. Materialien, Techniken und Projekte. Cerruti, Courtney. 2014. 144 S. 25 x 22 cm. Kt. EUR 24,90. CHF 33,90 ISBN: 978-3-258-60109-0 Haupt
Ob Instagram-Fotos, Buchillustrationen oder Zeichnungen - beliebige Bilder können mit Bildtransfertechniken reproduziert und auf unterschiedlichste Untergründe gebracht werden. Bildtransfer wird in vielen künstlerischen Bereichen angewendet, so bedient sich beispielsweise die Malerei, die Mixed-Media-Kunst, die Papier- und Buchkunst, die Netzwerkkunst oder die Fotografie dieser Techniken. Verwandeln Sie mit Bildtransfer Ihre Lieblingsfotos oder Bilder in kreative Werke. Nach einer Einführung in Material, Bildgründe und fünf Basistechniken des Transferierens sind Sie gut gerüstet für den anschließenden Projektteil. In 19 Schritt-für-Schrittanleitungen lernen Sie schöne Dinge wie Teelichtgläser, Postkarten, Anhänger oder Stoffe mit Bildtransfer zu gestalten. Eine Galerie von hochklassigen künstlerischen Arbeiten mit Bildtransfer, rundet das Buch ab und inspiriert zu eigenen Projekten.
Carrom, Kreisel, Murmelbrücke. Kinderspiele aus aller Welt zum Selbermachen. Hauck, Eva. 2014. 240 S. fb. Abb. 26 x 24 cm. Gb. EUR 24,90. CHF 33,90 ISBN: 978-3-258-60098-7 Haupt
Mehr als 50 Bastelanleitungen aus aller Welt für Kinder zwischen 5 und 15 Jahren.
Klar verständliche Spielanleitungen mit genauen Angaben zu Anzahl und Alter der Spieler.
Reich bebilderte Einführungen in kulturelle Zusammenhänge und Hintergründe.
Wer hat Lust auf eine Partie Chaturanga (Würfelschach) oder auf ein Wettrennen mit einem selbst gebauten Drahtauto? Wer möchte seine Freunde mit dem afrikanischen Schnurtrick überraschen oder mit einem griechischen Zauberrad spielen? Wer interessiert sich für die Spiele der Wikinger, wer findet Indianerspiele spannender?«Carrom, Kreisel, Murmelbrücke» stellt in sechs Kapiteln Spiele und Spielsachen aus Afrika, Asien, Australien und Ozeanien, Europa, Mittel- und Südamerika sowie Nordamerika vor.
Das Buch versammelt Brett- und Geduldsspiele, Bewegungs- und Glücksspiele, Spiele für drinnen und draußen, für einen und mehrere Spieler. Die Kinder lernen die Spielregeln kennen und erfahren, wie sie die Spielbretter, Spielsteine und Spielgeräte selbst herstellen können. Bei der Entstehung dieses Buchs haben viele Kinder mitgearbeitet und darauf geachtet, dass alle Projekte machbar sind.
fashion - das Handbuch der Mode. Kennedy, Alicia; Banis Stoehrer, Emily. 2014. 416 S. fb. Abb. 25 x 22 cm. Gb. EUR 29,90. CHF 35,90 ISBN: 978-3-258-60099-4 Haupt
fashion befasst sich mit den vielen, eng miteinander verwobenen Elementen, aus denen Mode besteht. Das Kapitel Grundlagen bietet einen Überblick über die Strukturen der Modewelt, also ihre Organisation, ihre Spezialisierungen und Zentren, sowie über die Entwicklungen und Zyklen der Mode. Prinzipien geht auf die einzelnen Schritte der Herstellung einer Kollektion ein, vom Entwurf bis zur Produktion, und erkundet neue Strömungen in der Mode wie Nachhaltigkeit und Technologie. Das Kapitel Verbreitung verfolgt die Wege, auf denen Informationen über Mode an die Kundschaft gelangen. Und Praxis stellt die einflussreichsten und innovativsten Modedesigner / innen des 20. und 21. Jahrhunderts vor.
Dieses Werk bietet:
- eine umfassende und spannende Übersicht über die Welt der Mode
- kompakte Informationen und über 1000 Abbildungen
- eine Vorstellung der wichtigsten Konzepte und Entwicklungen in der Mode weltweit
- eine Untersuchung der Faktoren, die die Wahrnehmung von Mode beeinflussen
Feder, Draht und Pinsel. Ideen und Techniken für Kinderkunst. Regelski, Katrin; Schwarz, Susanne. 2014. 168 S. fb. Abb. 26 x 24 cm. Kt. EUR 24,90. CHF 33,90 ISBN: 978-3-258-60103-8 Haupt
Ein Kinderkunst- und Fantasiebuch mit anregenden Themen und leicht umzusetzenden Techniken.
Für Kinder zwischen 5 und 12 Jahren – alle Projekte sind auch gut für Gruppen geeignet.
Eltern und Pädagogen/innen entdecken eine offene Methode, die dem kindlichen Schaffen gerecht wird.
«Feder, Draht und Pinsel» macht Kindern Lust aufs Malen, Basteln, Drucken und Experimentieren. Es ist ein fantasievoll gestaltetes Bilderbuch mit vielen Ideen und Anregungen und gleichzeitig auch ein Anleitungsbuch, in dem verschiedene künstlerische Techniken vermittelt werden.
Wie werden Temperafarben gemischt, und was versteht man unter Öldurchdruck? Was lässt sich aus Draht gut formen, wie entsteht ein Holzrelief? Die Techniken werden schrittweise erklärt, bei der Umsetzung der Ideen aber wird der Kreativität freien Lauf gelassen.
Alle Beispiele in diesem Buch sind von Kindern und Jugendlichen erfunden und hergestellt worden, entstanden sind dabei Mixed-Media-Collagen, Kurbelapparat
Buchstaben & Schriften. 30 Alphabete zum Selbstgestalten. Seddon, Tony. 2014. 160 S. zahlr. Abb. 24 x 21 cm. Pb. EUR 24,90. CHF 33,90 ISBN: 978-3-258-60084-0 Haupt
Noch nie waren handgezeichnete Schriften so populär wie heute, noch nie hat das Kreieren spannungsgeladener Handschriften so breiten Widerhall unter den Kreativen – Professionellen wie Laien – gefunden. Aber kann man eigene Alphabete entwickeln, ohne einen Kurs in Grafikdesign absolviert zu haben? Tony Seddon beweist mit diesem Buch, dass die Antwort darauf ein eindeutiges «Ja» ist.
«Buchstaben & Schriften» ist als Lehr- und Arbeitsbuch konzipiert und bietet einen lebendigen Mix aus über 30 inspirierenden Alphabeten in unterschiedlichen Stilrichtungen, die von jungen Designerinnen und Illustratoren entwickelt wurden. Daneben gibt es zahlreiche Tipps zum eigenhändigen Kopieren und Modifizieren von Schriften sowie eine leicht verständliche Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie sich eigene handgezeichnete Schriften in einen digitalen Schriftfont konvertieren lassen.
Naturgeschenke. 100 Ideen zum Gestalten mit Kindern. Arendt, Helena. 2014. 232 S. 510 fb. Abb. 26 x 24 cm. kartoniert. EUR 24,90. CHF 33,90 ISBN: 978-3-258-60075-8 Haupt
Du willst etwas verschenken? Dann schau in der Natur! Sie hält jede Menge schöne Geschenke bereit!
- Zum Beispiel Pflanzen: Was hältst du von kandierten Blütenblättern oder einer leuchten roten Geranientinte zum Schreiben? Oder möchtest du lieber aus Gras ein Tischset flechten oder aus weichem Moos einen urigen Bären formen?
- Zum Beispiel Samen: Hast du schon einmal aus Bohnen bunte Ketten kreiert oder Samenkapseln zu faszinierenden Windlichtern verwandelt? - Zum Beispiel Hölzer: Wie wäre es mit einem einzigartigen Bilderrahmen aus Ästen und Zweigen?
- Zum Beispiel Erde: Hast du schon aus Lehm kleine Figuren oder Schälchen geformt?
- Zum Beispiel Steine: Wie wäre es mit bunt angemalten Kieselsteinen für ein spannendes Brettspiel oder der Verwandlung eines Steins in ein Kunstwerk?
Und das Beste ist: Bis auf ein paar wenige Hilfsmittel aus dem Laden findest Du alle Naturgeschenke gratis im Garten, am See, im Wald oder auf dem Feld!
Papier-Atelier. Ideen und Techniken für individuelle Projekte. Maehrle, Marlis. 2014. 192 S. zahlr. Abb. 26 x 24 cm. Gb. EUR 29,90. CHF 38,90 ISBN: 978-3-258-60094-9 Haupt
Mit Papier haben wir alle täglich zu tun, doch genau diese Flut industriell gefertigter Papierprodukte verstellt uns oft den Blick auf die Schönheit, Vielfalt und Einzigartigkeit dieses Werkstoffs. Mit einfachen Techniken, bei denen immer noch das Feingefühl der Hände als wichtigstes Werkzeug zählt, kann man sich eine ganz eigene Papierwelt erschaffen.
Marlis Maehrle stellt in 35 Projekten die Herstellung von Geschenken und Wohnaccessoires wie Papierschalen, Schatzkästchen und Objekten vor, welche alle den besonderen Zauber von Papier vermitteln. Die Anleitungen liefern eine Vielzahl anregender Ideen und Techniken, die ohne vorgefertigte Elemente auskommen und neue Wege zur individuellen Weiterentwicklung der Projekte eröffnen.
Von der Idee zum Pop up. Schneide- und Falttechniken im Papierdesign. Jackson, Paul. 2014. 128 S. 125 Abb. 22 x 22 cm. Gb. EUR 29,90. CHF 38,90 ISBN: 978-3-258-60092-5 Haupt
Aus zweidimensionalen Buchseiten dreidimensionale Objekte machen: «Von der Idee zum Pop up» gibt Einblick in die Grundlagen des Pop up-Designs. Pro Kapitel wird dabei jeweils eine Technik eingeführt, in all ihren Variationen erläutert und durch zahlreiche Fotos und Schritt-für-Schritt-Anleitungen illustriert. Der Einstieg ins eigene Pop up-Falten wird durch Faltdiagramme und zahlreiche nützliche Tipps zu den Arbeitsmaterialien und den Werkzeugen erleichtert. Hinweise auf Variationen und Kombinationsmöglichkeiten illustrieren die Vielfalt des Pop up-Designs und laden zur kreativen Papierarbeit ein.
Zeichnen für Fashionistas. Schritt für Schritt zum Modedesign. Joicey, Celia. Illustriert von Nothdruft, Dennis. 2014. 96 S. 30 fb. Modezeichnungen, 130 Modeskizzen. 23 x 30 cm. Pb. EUR 24,90. CHF 33,90 ISBN: 978-3-258-60090-1 Haupt
Wer möchte nicht zeichnen können wie ein Modedesigner? Mit diesem Buch lernt man es Schritt für Schritt, genau wie bei einem Kurs im Fashion and Textile Museum in London.
Der erste Teil des Buches dient der Inspiration und enthält Interviews mit berühmten internationalen Designerinnen und Designern. Es werden alle wichtigen Techniken sowie Tipps und Tricks vorgestellt.
Dann folgen die Basics des Modezeichnens: Die Autoren zeigen, wie man eine vereinfachte Figur (die Figurine) zeichnet und wie man Outfits - Kleider, Röcke, Oberteile, Hosen, Jacken, Mäntel und Partykleider - daran entwerfen kann.
Und im letzten Teil zu den Basics des Modedesigns wird erläutert, wie man mit der Recherche beginnt, wie man Ideen entwickelt und daraus eine eigene Modekollektion erarbeitet.
Handbuch Weben. Geschichte, Materialien und Techniken des Handwebens. Arndt, Erika. 2. Auflage. 2014. 280 S. 180 fb. Abb. 200 sw. Abb., 26 x 24 cm. Gb. EUR 49,90 CHF 62,90 ISBN: 978-3-258-60102-1 Haupt
Das Weben gehört zu den frühesten handwerklichen Erfindungen und auch heute sind gewebte Textilien nicht aus unserer Welt wegzudenken. Wir hüllen uns in sie, schmücken unsere Fenster und Böden mit ihnen und verwenden sie täglich, oft ohne es bewusst zu realisieren.
Dieses Buch schaut zurück auf die Anfänge der Webkunst und zeichnet die Entwicklung der Webgeräte und Techniken nach. Es stellt die wichtigsten Materialien und Geräte vor und führt Schritt für Schritt in die Handweberei ein, von der Gewebeplanung über die vorbereitenden Arbeiten am Webstuhl bis zum richtigen Arbeitsablauf. Das Kapitel zur Bindungslehre gibt einen anschaulichen Überblick über die wichtigsten Bindungen. Der letzte Teil bietet die Gelegenheit zum Nacharbeiten von Webstücken.
Die erfahrene Webmeisterin Erika Arndt gibt Einblick in eine alte und immer wieder aktuelle Handwerkskunst und lässt sich über die Schulter blicken: mit vielen Tipps und Tricks zeigt sie, dass auch Anfängerinnen und Anfängern der Einstieg ins Handweben gelingen kann.
einhängen & verschlingen. Maschenbildung mit vorangeführtem Fadenende. Künti, Monika. 2013. 224 S. zahlr. Abb. 26 x 24 cm. Gb. EUR 39,90. CHF 49,90 ISBN: 978-3-258-60079-6 Haupt
Stricken und Häkeln sind wieder richtig im Trend. Aber es gibt auch Techniken, die wesentlich älter sind: das Maschenbilden mit voran- geführtem Fadenende, auch Einhänge- und Verschlingtechniken genannt. Die Strukturen sind außerordentlich vielfältig und wunderschön anzuschauen, das beweisen Kleidungsstücke, Taschen, Körbe, Kopfbedeckungen oder Hängematten aus verschiedenen Weltregionen und Epochen, die im historischen Teil dieses Buches gezeigt werden.
Das Maschenbilden mit vorangeführtem Fadenende ist wenig bekannt. Monika Künti gibt Antworten auf Fragen nach Verbreitung und Einsatzmöglichkeiten, der Beschaffenheit und Einordnung in eine Systematik. Außerdem werden die Techniken ausführlich in Wort und Bild vorgestellt, so dass alle Interessierten auch ohne Vorkenntnisse und mit nur minimalen Hilfsmitteln gleich mit der praktischen Arbeit beginnen können. Es entstehen Körbe, Taschen, Blütenketten, Armreife, Mobiles oder Raumteiler in schönen Materialien und Farben. Und die Galerie am Ende des Buches rundet das Bild der Möglichkeiten der vorgestellten Maschen ab.
Experimente mit Schablonen. Eigene Stencils entwerfen. Rice, Amy. 2014. 144 S. fb. Abb., 13 Kopiervorlagen für Schablonen. 22 x 25 cm. Pb. EUR 24,90. CHF 33,90 ISBN: 978-3-258-60091-8 Haupt
Stencils sind in. Schablonen zum Sprühen, Rollen, Pinseln sind ein tolles Mittel, um die eigene Kreativität auszuleben. Bodenfliesen und Holz, Duschvorhang und Torte, Krawatte und Papier - die unterschiedlichsten Materialien eignen sich zum Bedrucken mit Schablonen, wie die 20 Schritt-für-Schritt-Projekte von Amy Rice beweisen. Für viele Projekte gibt es die passende Schablone zum Kopieren im Anhang. Wer jedoch seine eigenen Entwürfe entwickeln möchte, lernt mit diesem Buch die Grundlagen des Schablonendesigns kennen.
Zur weiteren Inspiration werden im Galerieteil führende Schablonen-Künstler/innen porträtiert und deren Arbeiten vorgestellt.
Feiern mit den Naturkindern. Anregungen für kleine Feste im Jahreslauf. Hosmann, Caroline. 2014. 176 S. zahlr. Abb. 26 x 24 cm. Pb. EUR 24,90. CHF 33,90 ISBN: 978-3-258-60067-3 Haupt
Kinder haben immer einen Grund zum Feiern: Sei es die erste Zahnlücke oder der erste Schnee, ein schöner Regenbogen am Himmel oder der Nachwuchs im Vogelhäuschen.
In diesem Buch werden Ideen für 12 spontane und geplante, besinnliche und ausgelassene Kinderfeste vorgestellt. Der Akzent liegt auf dem Einbezug der Natur und auf der Einfachheit, denn der Spaß am Feiern und an den selbstgemachten Vorbereitungen steht im Vordergrund.
Neben dem Wasserfest und Weihnachten im Stall wird auch ein Wald- und Wiesenkonzert gegeben, eine Party im Tipi gefeiert und der Frühling mit einem Gänseblümchenfest eingeläutet.
Die Feste sind im Jahreslauf angeordnet und zu jedem Anlass gibt es Anleitungen zum Dekorieren mit Naturmaterialien, Vorschläge für Einladungen, Rezepte für einen originellen, selbstgemachten Partyschmaus, Geschenkideen zum Basteln, Aktionen, Lieder und viele weitere Tipps. Die Ideen sind untereinander austauschbar und können natürlich kombiniert werden.
Licht: Illusion aus Hell und Dunkel. Wie kommt das Licht in die Zeichnung?. Boerboom, Peter; Proetel, Tim. 2014. 176 S. zahlr. Abb. 21 x 16 cm. Gb. EUR 24,90. CHF 33,90 ISBN: 978-3-258-60074-1 Haupt
Licht zu zeichnen, das ist zunächst widersinnig - denn ist die Zeichenfläche hell, macht jeder Strich das Papier dunkler, als es ist. Doch Licht im Bild ist viel mehr als reine Helligkeit. Erst die Schatten, der Wechsel aus Hell und Dunkel, gestalten es, schaffen Raum und Atmosphäre. Die Beleuchtung bestimmt, was gesehen wird und was verborgen bleibt - und was erahnt werden kann.
Peter Boerboom und Tim Proetel haben die grundlegenden Themen zur Darstellung von Licht zusammengetragen, kommentiert und mit Hilfslinien intuitiv erfahrbar dargestellt. Für Einsteiger wie auch Profis bietet dieses Buch eine erfrischend einfache Sichtweise auf das zeichnerische Entstehen von Hell und Dunkel.
Pop up. Design und Konstruktion. Finch, Keith. 2013. 24 S. mit vielen Pop-ups. 20 x 29 cm, Gb. EUR 29,90 CHF 38,90 ISBN: 978-3-258-60082-6 Haupt
«Pop-up. Design und Konstruktion» stellt alle grundlegenden Konstruktionselemente, die kniffligen Details der richtigen Faltung und deren unterschiedlichen Funktionsmechanismen vor. Das praktische Üben steht dabei im Vordergrund: Schnitt- und Faltvorlagen erlauben es, die technischen Konstruktionsangaben sofort praktisch umzusetzen und zu üben. Der Spaß beginnt, sobald man selbst kreativ wird und anfängt, mit den unendlichen Möglichkeiten und Kombinationen zu spielen und eigene Designs zu entwerfen.
St. Lorenz Insel-Studien Band 5/V. Siedlungsgrabungen auf der St. Lorenz Insel, Alaska. Hrsg.: Bandi, Hans-Georg; Zimmermann, Karl; Csonka, Yvon. Academica helvetien 5. 2013. 177 S. 114 Abb., 7 Tab. 28 x 21 cm. Gb. EUR 58,00 CHF 58,00 ISBN: 978-3-258-07811-3 Haupt
Im Rahmen eines Forschungsprojekts der Universität Bern wurden auf der zu Alaska gehörenden St.-Lorenz-Insel südlich der Beringstraße mehrere prähistorische Friedhöfe gefunden. Sie stammen aus der Zeit zwischen 500 v.Chr. und 1500 n.Chr. Der vorliegende Band dokumentiert vor allem die anthropologische Auswertung des Skelettmaterials. Es besteht demnach kein Zweifel, dass die prähistorischen Bewohner der Insel Eskimos waren. Grabbeigaben lassen zudem enge Beziehungen zu den Bewohnern der gegenüberliegenden Festland-Küstenzone erkennen.
Zusammenfassung auch auf Englisch und Französisch.
Papier. Versuche zwischen Geometrie und Spiel. Zeier, Franz. 6. Auflage. 2013.320 S. 698 Abb, 171 Zeichnungen. 25 x 18 cm. Gb. EUR 49,90. CHF 62,90 ISBN: 978-3-258-60095-6 Haupt
Das Buch eröffnet einen faszinierenden Gestaltungsbereich.
Es regt an, begeistert durch die Fülle an Material und die Qualität, in der dieses bearbeitet und vorgestellt wird. Ein Lehr-, Werk- und Schulbuch, das nicht nur begeistert, sondern auch zu eigenen Arbeiten anregt!
Querschnitt. Schweizer Scherenschnitte aus fünf Jahrhunderten. Oehler, Felicitas 2013 256 S. 400 Abb. 26 x 24 cm. Gb. EUR 49,00. CHF 49,00 ISBN: 978-3-258-07819-9 Haupt
Eine Kuhherde steigt auf geschwungenen Wegen zur Alphütte hinauf, in der Mitte prangt ein Herz, Edelweiß und Enzian umrahmen das schwarz-weiße, symmetrische Bild. Diese Idylle gilt als typisch schweizerischer Scherenschnitt. Die alpine Welt ist aber nur eines von vielen Motiven, die Bauern und Klosterfrauen, Maler und Bürgertöchter ab dem 17. Jahrhundert mit weißem, schwarzem und buntem Papier gestaltet haben. In der Stadt wie auf dem Land schnitten sie mit Schere und Messer filigrane Ornamente, sie betrieben Naturstudien, silhouettierten ihre Familien und Freunde und erzählten tragische oder heitere Geschichten.
Der Scherenschnitt fasziniert heute mehr Menschen denn je. Frauen und Männer schneiden traditionelle Motive oder setzen sich mit aktuellen Themen auseinander. Mit gestalterischen und technischen Entwicklungen überraschen sie die Besucherinnen und Besucher beliebter Scherenschnitt-Ausstellungen.
In kurzen, informativen Texten bietet die Autorin einen Querschnitt durch die Entwicklungsgeschichte des Schweizer Scherenschnitts und illustriert diese mit Scherenschnitten und Collagen aus Museen und privaten Sammlungen sowie mit Werken heutiger Scherenschneiderinnen und Papierschneider.
Das Herbarium der Entdecker. Humboldt, Darwin & Co. - botanische Forscher und ihre Reisen. Thinard, Florence. 2013. 168 S. 235 Abb., 63 Karten. 38 x 24 cm. Gb. EUR 49,90. CHF 62,90 ISBN: 978-3-258-07818-2 Haupt
Mit Darwin unterwegs auf den Galapagos-Inseln, mit Humboldt im Dschungel des Orinoco-Beckens oder mit Livingstone im Herzen Afrikas - willkommen in der Welt der großen Naturforscher! Sie alle begeisterten sich für die Flora der neu entdeckten Länder, sammelten und beschrieben bislang unbekannte Arten und konservierten sie in sorgfältig gestalteten Pflanzensammlungen.
Diese Herbarien sind heute Zeugnisse spektakulärer und beschwerlicher Reisen, zeugen vom Entdeckergeist der Forscher und ihrer Faszination für das Neue und Unbekannte in der Natur fremder Länder.
«Das Herbarium der Entdecker» lädt dazu ein, die Naturforscher auf ihren Reisen zu begleiten, ihre botanischen Erkenntnisse kennenzulernen und dank großformatiger Fotografien einen Blick in ihre wertvollen Herbarien zu werfen. Die 80 abgebildeten Blätter stammen aus bedeutenden Herbarien der Welt, vor allem den Kew Royal Botanical Gardens, London.
Alles Schrott? Ein Werkbuch zum Gestalten mit Altmetall. Lauinger, Martina. 3. Auflage. 2013. 256 S. 349 fb. u. 4 sw. Abb., 46 Grafiken. 26 x 24 cm. Gb. EUR 49,90. CHF 49,90 ISBN: 978-3-258-60088-8 Haupt
Wenn Schaufeln, Baggerzähne oder Fahrradgestelle einmal auf dem Schrott gelandet sind, gehören sie noch lange nicht zum «alten Eisen». Wie aus Schrottfundstücken moderne Möbel und Skulpturen werden, zeigt das Buch von Martina Lauinger, «Alles Schrott? Ein Werkbuch zum Gestalten mit Altmetall».
Lauingers Buch führt ein in die Arbeit mit Altmetall und liefert Kenntnisse über Metalle, Werkzeuge, Maschinen und Techniken wie Schweißen, Schneiden und Löten. Der praktische Teil erklärt anhand diverser Themen das konkrete Gestalten mit Schrott. Die Kapitel über Stühle und Lampen veranschaulichen, wie kunstvoll und zugleich funktionell Schrottobjekte sein können. Die Eisenplastikerin Lauinger ergänzt ihre Möbelentwürfe mit Überlegungen zu Statik, Komfort und Sicherheit. Viele menschliche und tierische Figuren animieren schließlich zu spielerischem Experimentieren. Bei allen beschriebenen Arbeitsabläufen weist Lauinger auf mögliche Fehler hin und zeigt, wie sie vermieden oder korrigiert werden können.
«Alles Schrott?» ist Inspirationsquelle und praktisches Werkbuch für Kunsthandwerkerinnen und experimentierfreudige Laien. Die Autorin rundet ihr Buch ab mit einem Kapitel zur Geschichte der Schrott-Kunst und mit vielen Bildern von zeitgenössischen Schrottkünstlern und -künstlerinnen.
 Rezension lesen
< zurück | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | vor>
© 2003 Verlag Langewiesche [Impressum] [Nutzungsbedingungen]