KunstbuchAnzeiger - Kunst, Architektur, Fotografie, Design Anzeige Verlag Langewiesche Königstein | Blaue Bücher
[Home] [Titel-Datenbank] [Druckansicht]
Themen
Recherche
Service

Titel-Datenbank

[zurück]

Schnell & Steiner

 
< zurück | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | vor>
 
Windorf, Wiebke: Sakrale Historienmalerei in St. Peter in Rom. Faktizität und Fiktionalität in der Altarbildausstattung unter Papst Urban VIII. (1623-1644). 2006. 256 S., 35 sw. u. 35 fb. Abb. 28 x 21 cm. Gb EUR 66,00 ISBN: 3-7954-1811-9 Schnell & Steiner
Papst Urban VIII., unter dem 1626 die neue Peterskirche geweiht wurde, gab auch die Ausstattung mit Altarbildern in Auftrag. Anhand dieser Altarbilder werden die aus den bildertheologischen Traktaten des 16. Jahrhunderts resultierenden Konsequenzen für das sakrale Historienbild überprüft. Dabei wird den Künstlern ein hohes Maß an Eigenverantwortlichkeit bei ikonographischen und stilistischen Entscheidungen nachgewiesen.
Zu den namhaften Künstlern zählen Andrea Sacchi, Domenichino, Nicolas Poussin, Pietro da Cortona und Giovanni Lanfranco. Die Analyse von 15 Altarbildern, die fast alle eine Martyriums- oder Wunderszene zum Thema haben, bildet den Ausgangspunkt für die im Zentrum stehende Frage nach den Folgen des vor allem durch die Beschlüsse des Konzils von Trient über die Bilderverehrung (1563) geprägten bildertheologischen Diskurses. Dabei wird das Hauptaugenmerk auf die Traktatautoren Johannes Molanus und Gabriele Paleotti gerichtet, die sich in ihren Schriften vornehmlich mit dem Wahrheitsgehalt eines sakralen Kunstwerks auseinander setzten - mit dem Verhältnis zwischen den schriftlich verankerten Fakten (der Faktizität) und den fiktiven, weil in der textlichen Vorlage nicht enthaltenen Daten (der Fiktionalität) eines Bilds. Die Untersuchung zeigt, dass die Bildertheologen die Fiktion als festen und manchmal für die Erschließung der Darstellung sogar unersetzlichen Bestandteil des sakralen Historienbilds akzeptierten. Die Konsequenzen für das sakrale Historienbild werden anhand des konkreten Ausstattungsbeispiels Neu-St. Peter geprüft. Entgegen gängiger Meinungen in der Forschungsliteratur wird nachgewiesen, dass die in den bildtheoretischen Abhandlungen gestellten Forderungen dem Künstler ein hohes Maß an Eigenverantwortlichkeit bei ikonographischen und stilistischen Entscheidungen gewährten. Die Erkenntnisse sind im ausführlichen Bildteil nachvollziehbar. - Auswirkungen des bildertheologischen Diskurses in der Folge des Konzils von Trient auf die sakrale Historienmalerei im 17. Jahrhundert - Aufschlussreiche Erkenntnisse über die Eigenverantwortlichkeit der Künstler bei ikonographischen und stilistischen Entscheidungen - Untersuchung ausgewählter Altarbilder der Ausstattung von Neu-St. Peter
Zum Autor
Dr. Wiebke Windorf ist wiss. Angestellte am Kunsthist. Seminar der Uni Düsseldorf. Mit dieser Dissertation gewann sie den drupa-Preis 2005.
Echo. Studien zur Kunst- und Musikwissenschaft zum Gedenken an Helmut Schwämmlein. Von Augustyn, Wolfgang /Dietel,Gerhard /Gross, Dieter /Kraus-Hübner, Hans /Schwämmlein, Dorothee /Schwämmlein, Helmut /Osterkamp, Ernst /Möseneder,Karl /Tenhaef, Peter /Traeger, Jörg /Unger, Clemens /Wolf, Peter. Hrsg. v. Hiley, David /Schüssler, Gosbert. 2006. 176 S., 40 sw. u. 15 fb. Abb. 24 x 17 cm. (Regensburger Kulturleben 2) Gb. EUR 29,90 ISBN: 3-7954-1806-2 Schnell & Steiner
Kunstgeschichte und Musikwissenschaft - passt das zusammen? Sehr wohl, wie die vorliegende Gedenkschrift für Helmut Schwämmlein zeigt. Dieser war sowohl praktizierender Musiker und Musikpädagoge wie auch Kunsthistoriker, sein Wissen floss nicht nur in die regionale Grenzen schnell überschreitenden Aufführungen seiner MUSICA ANTIQUA AMBERGENSIS REGENSBURG.
Beiträge elf namhafter Autoren zu ausgewählten Themen der Musikwissenschaft und Kunstgeschichte spannen einen zeitlichen Bogen von der Antike bis zur Gegenwart. Die Bedeutungswandlungen eines so ungewöhnlichen Instruments wie der Äolsharfe werden hier ebenso kenntnisreich erörtert wie das bereits im Altertum bekannte Motiv des "Schwanengesangs". Liturgische Gesänge des Mittelalters zu Ehren Regensburger Heiliger werden vorgestellt und in Umschrift zugänglich gemacht. Am Beispiel des Regensburger "Musikvereins" wird den frühen Zeugnissen historischer Aufführungspraxis nachgespürt. Die kulturgeschichtlich spannende Frage nach dem Kunsthistoriker als Künstler oder der ikonologische Blick auf die Gestalt des mythischen Sängers Orpheus sind ebenso thematisiert wie das Regensburger Werk des Komponisten und Kantors Andreas Raselius. Guido Renis hl. Cäcilia, Patronin der Musiker, fehlt genauso wenig wie eine Interpretation des aus dem US-amerikanischen Gedächtnis nicht mehr wegzudenkenden Gemäldes "The Old Violin" von William Michael Harnett. Dem zeichnerischen Werk einiger deutscher Künstler des 18. und frühen 19. Jhs. im Frankfurter Städel oder dem bildhauerischen Ideal in Thomas Manns "Der Tod in Venedig" widmen sich weitere Beiträge des Bandes, dessen Vielfalt beispielhaft ist. - Kenntnisreiche Studien zu exemplarischen Themen aus dem Bereich der Kunstgeschichte und Musikwissenschaft, die einen zeitlichen Bogen von der Antike bis zur Gegenwart spannen.
Zum Autor
Prof. Dr. David Hiley lehrt Musikwissenschaft an der Universität Regensburg, v.a. Musik des Mittelalters. Prof. Dr. Gosbert Schüßler ist Inhaber des Lehrstuhls für Kunstgeschichte und Christliche Archäologie der Universität Passau, Schwerpunkte: Kunst und Ikonographie der Frühen Neuzeit.
Ulrich, Stefan: Burgruine Altenbaumburg. 2005. 20 S. 17 x 12 cm. (Kürzführer d. Ed. Burgen, Schlösser, Altertümer Rheinlandpfalz ) Gh EUR 3,- ISBN: 3-7954-6539-7 Schnell & Steiner
Huber, Bernhard: Atmosphärenwandel. Martinskirche Esslingen - ein künstlerisches Konzept von Bernhard Huber. Ill. v. Kleinbach, Frank /Huber, Bernhard. Hrsg. v. Bauer, Jörg /Dürr, Johannes. 2005. 58 S., 39 fb. Abb. 19 x 12 cm. Pb EUR 9,90 ISBN: 3-7954-1800-3 Schnell & Steiner
Dieser Band beschreibt das Projekt der künstlerischen Neugestaltung des Innenraums der Martinskirche Esslingen - einem Kirchengebäude des Neoklassizismus, das zunächst im Stil der 50er Jahre des 20. Jahrhunderts umgestaltet worden war.

Innovative Lösungen für kirchliche Räume ergeben sich nicht selten aus schwierigen Ausgangssituationen: Die Innenerneuerung der Martinskirche in den Jahren 2003/2004 ist ein außergewöhnlicher Ansatz, der aber zugleich exemplarischen Charakter in Anspruch nehmen kann: Die Art und Weise, in der es gelang, Aspekte des Denkmalschutzes - den Erhalt des Vorhandenen, die Einbindung älterer Kunstwerke und Ausstattungsstücke - und den Wunsch der Gemeinde nach zeitgemäßer Gestaltung und liturgische Belange - wie die Ermöglichung alternativer Gottesdienstformen - in Einklang zu bringen, zeichnen dieses Projekt aus. Das mit brillanten Fotografien ausgestattete Buch skizziert Baugeschichte und Ausstattung der ursprünglich im Stil einer Kameralamtskirche errichteten Martinskirche bis zum Ende des 20. Jhs., führt in das Konzept der Neuinterpretation des Esslinger Künstlers Bernhard Huber ein und präsentiert den Kirchenraum nach der Neugestaltung. - Aktueller Beitrag zur künstlerischen Erneuerung eines Kirchbaus des 19. Jhs. - Reich illustriert mit brillanten Farbaufnahmen und historischen Fotografien.
Zum Autor
Pfr. Dr. Jörg Bauer, Martinskirche Esslingen; Kirchenrat Reinhard Lambert Auer, Kunstbeauftragter der Ev. Landeskirche Württemberg, und Pfr. Johannes Dürr. Bernhard Huber studierte Malerei und Glasgestaltung an der Staatl. Akademie der Künste Stuttgart, Projekte u. a.: 4 Stelen und Fenster im Aposteltor, Stiftskirche Stuttgart (2003), Gesamtkonzeption, Altar und Glaswand des Andachtsraums, Flughafen Stuttgart (2004).
Kunst im Gästehaus Joachimstraße. Kunstpräsentationen im Gästehaus der Deutschen Bischofskonferenz. Hrsg. v. Deutsche Bischofskonferenz. Redakt.: Koch, Jakob J. 2005. 32 S., 14 fb. Abb. 22 x 21 cm. Pb EUR 6,90 ISBN: 3-7954-1788-0 Schnell & Steiner
Gärtler, Carljürgen /Badstübner, Ernst: Der Dom zu Brandenburg an der Havel. Ill. v. Salge, Hans U. 2005. 64 S., 60 fb. Abb. 24 x 17 cm. (Grosse Kunstf. 222) Pb EUR 12,90 ISBN: 3-7954-1770-8 Schnell & Steiner
d'Ydewalle, Stany: Brügge, Kathedrale St. Salvator. Ill. v. Lechtape, Andreas. 2. Aufl. 2003. 28 S., 18 fb. Abb. 17 x 12 cm. (Kleine Kunstf. ) Gh EUR 3,- ISBN: 3-7954-6159-6 Schnell & Steiner
Schwestern der Benediktinerinnenabtei St. Scholastika: Die Burgkapelle St. Augustinus Burg Dinklage. Ill. v. Lechtape, Andreas. 2005. 20 S., 14 fb. Abb. - 17 x 12 cm. (Kleine Kunstf. ) Gh EUR 3,- ISBN: 3-7954-6584-2 Schnell & Steiner
Schneider, Christoph: Freiburg, Erzbischöfliches Ordinariat. Ill. Bild-und Filmstelle d. Diözese Freiburg. 2005. 48 S., 45 fb. Abb. 24 x 17 cm. (Grosse Kunstf. ) Pb EUR 12,90 ISBN: 3-7954-1795-3 Schnell & Steiner
Hefner, Leo: Das ehemalige Zisterzienserinnenkloster Himmelthal. Ill. v. Götz, Roman von. 2005. 32 S., 24 fb. Abb. 17 x 12 cm. (Kleine Kunstf.) Gh EUR 3,- ISBN: 3-7954-6525-7 Schnell & Steiner
Reuther, Pfarrer: St. Georg, Köln. Ill. v. Lechtape, Andreas /Körber- Leupold, Celia /Rheinisches Bildarchiv Köln. 2005. 32 S., 3 sw u. 17 fb. Abb. 17 x 12 cm. (Kleine Kunstf. ) Gh EUR 3,- ISBN: 3-7954-6551-6 Schnell & Steiner
Weßling, Jean M: Köln, Maria in der Kupfergasse. Ill. v. Vosen, Marion /St. Maria Pfarrarchiv /Körber-Leupold, Celia /Scheelen, Markus /Ultsch, Alexander. 2005. 28 S., 18 fb. Abb., 1 Grundriss 17 x 12 cm. (Kleine Kunstf. ) Gh EUR 3,- ISBN: 3-7954-6577-X Schnell & Steiner
Weßling, Jean M: Maria in der Kupfergasse, Köln. Ill. v. Vosen, Marion /St. Maria Pfarrarchiv /Körber-Leupold, Celia /Scheelen, Markus /Ulzsch, Alexander. 2005. 28 S., 18 fb. Abb., 1 Grundriss 17 x 12 cm. (Kleine Kunstf. ) Gh EUR 3,- ISBN: 3-7954-6582-6 Schnell & Steiner
Siebenrok, Hermann: Konstanz, Bruder Klaus. Ill. v. Stiele-Werdermann, Franz J. 2005. 16 S., 23 fb. Abb. 17 x 12 cm. (Kleine Kunstf. ) Gh EUR 2,50 ISBN: 3-7954-6569-9 Schnell & Steiner
Krämer, Gode: Pfarrkirche St. Magnus Kühbach. Ehem. Benediktinerinnen- Klosterkirche. Ill. v. Götz, Roman von. 2005. 16 S., 12 fb. Abb., 1 Grundriss. (Kleine Kunstf. ) Gh EUR 2,50 ISBN: 3-7954-6104-9 Schnell & Steiner
Roch-Lemmer, Irene: Mansfeld, Stadtkirche St. Georg. Ill. v. Ahlhelm, Ute. 2005. 16 S., 1 sw u. 11 fb. Abb. 17 x 12 cm. (Kleine Kunstf. ) Gh EUR 2,50 ISBN: 3-7954-6527-3 Schnell & Steiner
Riedl-Valder, Christine: Regenstauf, Schloß Spindlhof. Ill. v. Götz, Roman von /Leidorf, Klaus. 2005. 28 S., 21 fb. Abb. 17 x 12 cm. (Kleine Kunstf.) Gh EUR 3,- ISBN: 3-7954-6574-5 Schnell & Steiner
Paulus, Helmut E: Orangerieträume in Thüringen. Orangerieanlagen der Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten. 2005. 148 S., 10 sw u. 100 fb. Abb. 24 x 17 cm. (Grosse Kunstf. 223) Pb EUR 14,90 ISBN: 3-7954-1789-9 Schnell & Steiner
Thüringen ist ein Land der Schlösser und Residenzen, der Gärten und Parkanlagen. Ein Kleinod der Gartenkunst sind die Orangerien aus dem 17. und 18. Jahrhundert, die mit Zitronen und Orangen, Granatäpfeln und Myrten einen Hauch von südlichem Flair in die Mitte Europas zauberten. Kunst und Natur begegnen sich in diesem bisweilen geheimnisvollen Ort, mit dem sich im Barock eine reiche Symbolik verband.
Nach einer Einführung in den kulturgeschichtlichen Kontext präsentiert der Band in Einzelporträts acht Anlagen der Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten: die Gewächshäuser im Park von Schloss Altenstein bei Bad Liebenstein, die Orangerie von Schloss Friedenstein in Gotha, das Sommerpalais Greiz, die Orangerien von Schloss Molsdorf, von Schloss Heidecksburg in Rudolstadt, Schloss Wilhelmsburg in Schmalkalden, von Schloss Schwarzburg und Schloss Sondershausen. Ihre Geschichte, die vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten und die Gestalt der Anlagen werden in anschaulich geschriebenen Beiträgen und aufschlussreichen Plänen, historischen Aufnahmen und prächtigen aktuellen Fotos vor Augen geführt. Dabei wird deutlich, dass die Bauwerke und Gärten architektonisch, kunsthistorisch und landesgeschichtlich eine herausragende Bedeutung für die Kulturlandschaft Thüringens haben. - Reich illustrierte Einzelporträts bedeutender Orangerieanlagen in Thüringen - Mit einer umfassenden Einführung von H.-E. Paulus in die kulturgeschichtliche Bedeutung der Orangerie als Metapher für Paradies, Liebesgarten und Goldenes Zeitalter - Mit ausführlichem Literaturverzeichnis und Glossar
Goethert, Klaus P: Amphitheater in Trier. 2005. 20 S., 16 fb. Abb. 17 x 12 cm. (Kürzführer d. Ed. Burgen, Schlösser, Altertümer Rheinlandpfalz) Gh EUR 3,- ISBN: 3-7954-6596-6 Schnell & Steiner
Wölfing, Günther: Das ehemalige Prämonstratenserkloster Veßra. Ill. v. Beyer, Constantin. 2005. 24 S., 14 fb. Abb. 17 x 12 cm. (Kleine Kunstf. ) Gh EUR 3,- ISBN: 3-7954-6537-0 Schnell & Steiner
< zurück | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | vor>
© 2003 Verlag Langewiesche [Impressum] [Nutzungsbedingungen]