KunstbuchAnzeiger - Kunst, Architektur, Fotografie, Design Anzeige Metzler Lexikon Kunstwissenschaft Anzeige Verlag Langewiesche Königstein | Blaue Bücher
[Home] [Titel-Datenbank] [Druckansicht]
Themen
Recherche
Service

Titel-Datenbank

[zurück]

Schnell & Steiner

 
< zurück | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | vor>
 
Raumkunst Kunstraum. Innenräume als Kunstwerke entdeckt in Klöstern, Burgen und Schlössern in Deutschland. Hrsg.: Facharbeitskreis Schlösser und Gärten in Deutschland. 2005. 256 S., 300 fb. Abb., 1 Übersichtskte, 9 Länderktn 28 x 21 cm. Pb EUR 14,90 ISBN: 3-7954-1732-5 Schnell & Steiner
Historische Raumkunstwerke in Schlössern, Burgen und Klöstern gehören zu den großen Kostbarkeiten deutscher Kulturlandschaften. Mit über 250 Porträts bietet der Band eine Auswahl der schönsten Raumensembles, die in der Obhut von zehn staatlichen Schlösserverwaltungen und Stiftungen in neun Bundesländern stehen. Prägnante, reich illustrierte Texte und praktische Informationen machen ihn zu einem unentbehrlichen Begleiter für jeden Kunst- und Kulturreisenden.
Die vorgestellten Raumensembles besitzen eine hohe geschichtliche Qualität, in der sich die Entwicklung fürstlicher Etikette und Repräsentation manifestiert. Historische Raumkunstwerke sind somit mehr als nur die Summe ihrer Teile, sie sind gewachsene Gesamtkunstwerke einer vergangenen Geistes- und Sachwelt. Aus dem Zusammenspiel der Kunstgattungen sind Ausstattungen von erlesener Qualität entstanden. Die Besonderheit liegt in der Betretbarkeit der Räume und somit in der unmittelbaren Erlebbarkeit des Kunstwerkes. Raumkunstwerke sind aber nicht nur Denkmale ihrer Entstehungszeit, sondern auch Zeugnisse eines historischen Wandels über einen längeren Zeitraum hinweg. Stets haben sie eine sowohl künstlerische wie geschichtliche Bedeutung und enthalten eine Botschaft, die vom ästhetischen Erlebnis der räumlichen Atmosphäre bis zur inhaltlichen Aussage eines Bildprogramms reichen kann. Das vorliegende Buch informiert Besucher und Kunstinteressierte kompetent und verständlich aufbereitet über Höhepunkte deutscher Kulturgeschichte und führt die Vielfalt bekannter wie weniger bekannter Innenräume in brillanten Farbaufnahmen vor Augen. Die ausgewählten Beispiele vom Thronsaal im Schloss Schwerin/Mecklenburg-Vorpommern bis zum Sommerrefektorium im ehemaligen Zisterzienserkloster Bebenhausen/Baden-Württemberg bieten ein vielfältiges Spektrum an prunkvollen Schloss- und Klosterräumen. Für jedes Objekt sind aktuelle Informationen zu Öffnungszeiten, Führungsterminen, Adressen, Telefon- und Faxnummern sowie zu Verkehrsanbindungen und gastronomischen Einrichtungen ausgewiesen. Übersichtliche Karten erleichtern die Anfahrt und die Auswahl der Reiseziele.
Schock-Werner, Barbara: Die Bauten im Fürstbistum Würzburg. 2005. 528 S., 118 sw. u. 96 fb. Abb. 28 x 21 cm. Gb iSch EUR 99,- ISBN: 3-7954-1623-X Schnell & Steiner
Das Buch enthält die erste umfassende Darstellung der zahlreichen Sakral- und Profanbauten, die auf Initiative des Würzburger Fürstbischofs Julius Echter von Mespelbrunn (1573-1617) entstanden. Ein besonderes Interesse gilt seinem persönlichen Engagement in allen Bauangelegenheiten. Nicht nur der Umfang seines Schaffens, auch die bisher weithin unterschätzte Qualität der Bauten wird unter Berücksichtigung von Zeitquellen erschlossen und in einem umfangreichen Katalogteil dokumentiert.
In diesem Buch wird die Bautätigkeit Julius Echters erstmals detailliert geschildert und die sehr persönliche Prägung durch den Fürstbischof und seine direkte Beteiligung herausgearbeitet. Die Systematik der Bauorganisation, der Charakter der einzelnen Bauaufgaben - einfache wie anspruchsvolle Kirchenbauten, Rathäuser, Pfarrhäuser, Amtshäuser, Schlösser - und deren Finanzierung sind ausführlich dargestellt. Soweit heute noch möglich, rekonstruiert die Autorin auch Ausmalung und Ausstattung. Zahlreiche Quellenzitate vergegenwärtigen den historischen Kontext und die Intentionen des Bauherrn. In dem umfangreichen Katalogteil werden alle noch existierenden Bauten in Text und Bild vorgestellt. Darunter sind so berühmte Bauten wie die Universitätskirche in Würzburg, aber auch bislang weitgehend unbekannte Kleinode wie Altbessingen oder Dipbach. Die Kunsttopographie Unterfranken erfährt durch dieses Werk eine wertvolle Ergänzung und bietet zugleich überregional bedeutsamen Einblick in die Baugeschic hte um 1600. Fürstbischof Julius Echter von Mespelbrunn ist eine der herausragendsten Persönlichkeiten in der Geschichte Unterfrankens. Seine Bedeutung für die Gegenreformation, für das Sozial- und Rechtswesen und die wirtschaftliche Erneuerung Unterfrankens aber auch die durch ihn forcierte Bautätigkeit standen wiederholt im Mittelpunkt wissenschaftlicher Untersuchungen.
Zum Autor
Mit dem vorliegenden Band habilitierte sich Barbara Schock-Werner an der Universität Würzburg. Seit 1999 ist die Autorin Dombaumeisterin in Köln.
Allroggen-Bedel, Agnes: Villa Ludwigshöhe. 2004. 52 S. 21 x 15 cm. (Führungsh. d. Ed. Burgen, Schlösser, Altertümer Rheinland-Pfalz 26) Pb EUR 6,90 ISBN: 3-7954-1659-0 Schnell & Steiner
München-Haidhausen, St. Elisabeth. Ill. v. Brandl, Anton. 2005. 20 S. 17 x 12 cm. (Kleine Kunstf. 2599) Gh EUR 3,- ISBN: 3-7954-6560-5 Schnell & Steiner
Klostermuseum Müstair. Hrsg. v. Museum Müstair. 2005. 30 S. 17 x 12 cm. 41g. (Kleine Kunstf. 2597) Gh EUR 3,- ISBN: 3-7954-6555-9 Schnell & Steiner
Klostermuseum Müstair, Französische Ausgabe. Hrsg. v.Museum Müstair. 2005. 30 S. 17 x 12 cm. (Kleine Kunstf. 2597f) Gh EUR 3,- ISBN: 3-7954-6556-7 Schnell & Steiner
Klostermuseum Müstair, Italienische Ausgabe. Hrsg. v.Museum Müstair. 2005. 30 S. 17 x 12 cm. (Kleine Kunstf. 2597i) Gh EUR 3,- ISBN: 3-7954-6557-5 Schnell & Steiner
Hadamar von Laber und seine Liebesdichtung "Die Jagd". Regensburg. Hrsg.: Feistner, Edith. 2005. 52 S., 15 fb. Abb. 21 x 14 cm. (Forum Mittelalter ) Pb EUR 9,90 ISBN: 3-7954-1700-7 Schnell & Steiner
Die Reihe "Forum Mittelalter" stellt verschiedene Aspekte der mittelalterlichen Kulturgeschichte Regensburgs vor. Wissenschaftler der jeweils einschlägigen Disziplin präsentieren dazu Baudenkmäler, Dichtungen, Persönlichkeiten und Ereignisse. Aus der Summe der einzelnen Bände entsteht so ein anschaulicher, facettenreicher Querschnitt durch die Kultur des Regensburger Mittelalters.
Regensburg war im Mittelalter eine Metropole von erstrangiger europäischer Bedeutung. Hier kreuzten sich die Handelsströme, hier verband sich Ost und West, hier wurden einzigartige Kulturgüter geschaffen. Die Reihe "Forum Mittelalter" wird Band für Band unterschiedliche Aspekte der mittelalterlichen Kulturgeschichte Regensburgs vorstellen. Wissenschaftler der jeweils einschlägigen Disziplin präsentieren dazu Baudenkmäler, literarische Werke, Persönlichkeiten und Ereignisse auf anschauliche Weise in Text und Bild. Aus der Summe der einzelnen Bände wird so ein kompakter und zugleich facettenreich-farbiger Querschnitt durch die Kultur des Regensburger Mittelalters entstehen, der das Bild der Stadt mitsamt der sie umgebenden Region in ihrer ganzen Vielseitigkeit erfasst und breitere Leserkreise anspricht.
Ein Band zur Steinernen Brücke eröffnet die Reihe. Der zweite Band widmet sich Hadamar von Labers Liebesdichtung "Die Jagd". Ein dritter Band zum Thema "Das mittelalterliche Regensburg im Zentrum Europas" ist derzeit in Planung.
Das Forum Mittelalter der Universität Regensburg versteht sich als Fächer und Fakultäten übergreifender Gesprächs- und Arbeitskreis, der nicht nur die interdisziplinäre mediävistische Forschung und Lehre befördert, sondern zugleich auch ganz gezielt Öffentlichkeitsarbeit betreibt. Ein Beitrag hierzu ist die neue Publikationsreihe "Forum Mittelalter", die mit ihrer interdisziplinären Ausrichtung der Programmatik des Arbeitskreises entspricht.
Zum Autor
Edith Feistner, Inhaberin des Lehrstuhls für germanistische Mediävistik an der Universität Regensburg, gibt in ihrer Funktion als Vorsitzende des Form Mittelalter die einzelnen Bände der Reihe "Forum Mittelalter" heraus.
Die Steinerne Brücke in Regensburg. Hrsg.: Feistner, Edith. 2005. 52 S., 40 fb. Abb. 21 x 14 cm. (Forum Mittelalter ) Pb EUR 9,90 ISBN: 3-7954-1699-X Schnell & Steiner
Die Reihe "Forum Mittelalter" stellt verschiedene Aspekte der mittelalterlichen Kulturgeschichte Regensburgs vor. Wissenschaftler der jeweils einschlägigen Disziplin präsentieren dazu Baudenkmäler, Dichtungen, Persönlichkeiten und Ereignisse. Aus der Summe der einzelnen Bände entsteht so ein anschaulicher, facettenreicher Querschnitt durch die Kultur des Regensburger Mittelalters.
Regensburg war im Mittelalter eine Metropole von erstrangiger europäischer Bedeutung. Hier kreuzten sich die Handelsströme, hier verband sich Ost und West, hier wurden einzigartige Kulturgüter geschaffen. Die Reihe "Forum Mittelalter" wird Band für Band unterschiedliche Aspekte der mittelalterlichen Kulturgeschichte Regensburgs vorstellen. Wissenschaftler der jeweils einschlägigen Disziplin präsentieren dazu Baudenkmäler, literarische Werke, Persönlichkeiten und Ereignisse auf anschauliche Weise in Text und Bild. Aus der Summe der einzelnen Bände wird so ein kompakter und zugleich facettenreich-farbiger Querschnitt durch die Kultur des Regensburger Mittelalters entstehen, der das Bild der Stadt mitsamt der sie umgebenden Region in ihrer ganzen Vielseitigkeit erfasst und breitere Leserkreise anspricht.
Ein Band zur Steinernen Brücke eröffnet die Reihe. Der zweite Band widmet sich Hadamar von Labers Liebesdichtung "Die Jagd". Ein dritter Band zum Thema "Das mittelalterliche Regensburg im Zentrum Europas" ist derzeit in Planung.
Das Forum Mittelalter der Universität Regensburg versteht sich als Fächer und Fakultäten übergreifender Gesprächs- und Arbeitskreis, der nicht nur die interdisziplinäre mediävistische Forschung und Lehre befördert, sondern zugleich auch ganz gezielt Öffentlichkeitsarbeit betreibt. Ein Beitrag hierzu ist die neue Publikationsreihe "Forum Mittelalter", die mit ihrer interdisziplinären Ausrichtung der Programmatik des Arbeitskreises entspricht.
Zum Autor
Edith Feistner, Inhaberin des Lehrstuhls für germanistische Mediävistik an der Universität Regensburg, gibt in ihrer Funktion als Vorsitzende des Form Mittelalter die einzelnen Bände der Reihe "Forum Mittelalter" heraus.
Läufer: Pfarrkirche St. Josef Triberg-Gremmelsbach. 2005. 28 S., 20 sw. Abb. 17 x 12 cm. (Kleine Kunstf. 2598) Gh EUR 3,- ISBN: 3-7954-6559-1 Schnell & Steiner
Die Macht des Silbers. Karolingische Schätze im Norden. Hrsg. Egon Wamers.1096 S., 150 fb. Abb, 28 cm, Gb., EUR 24,90 ISBN: 3-7954-1725-2 Schnell & Steiner
2002 wurde im dänischen Duesminde ein wikingerzeitlicher Hortfund mit einer großen Zahl an karolingischem Silberschmuck entdeckt. Die Erstpräsentation dieses sensationellen Fundes 2005 ist Anlass, nach der Bedeutung des Silbers für das Karolingische Reich und den wikingerzeitlichen Norden zu fragen.
Was für heutige Imperien das Öl, das war für das seit dem späten 8. Jahrhundert expandierende Karolingische Reich das Silber: Rohstoff der Macht. Aus Silber schlug man den Denar, die neue Währung und Basis für das aufblühende Handels- und Wirtschaftsleben; in Silber goss und trieb man die Repräsentationsausstattung des weltlichen und geistlichen Adels; aus Silber wurde das liturgische Gerät für die zahlreichen, z. T. neu gegründeten Kirchen und Klöster im fränkischen Altland und seinen Missionsgebieten gefertigt.
Von außergewöhnlicher Kunstfertigkeit sind die meist vergoldeten Silberarbeiten des späten 8. und 9. Jahrhunderts, die in den Kloster- und Hofwerkstätten gefertigt wurden. Von den wenigen erhaltenen Exemplaren wird in der Ausstellung eine repräsentative Auswahl herausragender karolingischer Silberwerke gezeigt: Kelche, liturgische Pyxiden und Reliquiare, Reit- und Waffenzubehör des Adels und Münzschätze.
Wenig von diesen Pretiosen ist in Kirchenschätzen oder Bodenfunden des fränkischen Reichsgebietes erhalten. Vieles kam als Normannen-Beute in den Norden: Hier findet man die Stücke als umfunktionierten Trachtenschmuck oder in Silberschätzen. Anderes hingegen gelangte als diplomatisch-politische Gaben oder als Taufgeschenke in die Hände skandinavischer \"warlords\". .
Im wikingerzeitlichen Norden entfaltete das fränkische Silber eine ähnliche Machtfunktion wie auf dem Kontinent: Silber wird Grundstoff für Handel und Kapital sowie Werkstoff für den Schmuck des Adels. Bezeichnend für die \"imitatio imperii\" sind die karolingischen Hostienbehälter, die zu kultischen Trinkgefäßen mutierten.
Die Ausstellung wird vom 25.02. bis 24.07.2005 in Frankfurt, vom 30.07. bis 11.12.2005 in Hildesheim, und anschließend im Nationalmuseum Nürnberg zu sehen sein
Eberler, Kristina: Münster Bad Doberan - Kathedralbau der Norddeutschen Backsteingotik. 2004. 24 S., 11 fb. Abb., 1 Grundriss, 2 Rekonstruktionsskizzen. 17 cm. (Kleine Kunstf. 2581) Gh EUR 3,- ISBN: 3-7954-6530-3 Schnell & Steiner
Joosten, Christoph: Geldern, St. Maria Magdalena. Ill. v. Lechtape, Andreas. 2004. 24 S., 14 fb. Abb. 17 x 12 cm. (Kleine Kunstf. 2592) Gh EUR 3,- ISBN: 3-7954-6543-5 Schnell & Steiner
Daebel, Joachim: Kurfürstin Amalia von der Pfalz und ihre Kirche zu Alpen. 2004. 432 S., 259 sw. u. 41 fb. Abb. 24 cm. Pb EUR 24,90 ISBN: 3-7954-1716-3 Schnell & Steiner
Die Publikation umfasst in zwei selbständigen Darstellungen die Biographie der Kurfürstin Amalia von der Pfalz (1539-1602) und die Geschichte der evangelischen Kirche in Alpen (1604-2004).
Das bewegte Leben der Amalia von Neuenahr-Alpen, der späteren Gemahlin des Kurfürsten Friedrich III. von der Pfalz, sowie die Geschichte und Baugeschichte der evangelischen Kirche von Alpen werden in dieser reich bebilderten Publikation detailliert beschrieben und gewürdigt.
Amalia von Neuenahr zählt zu den faszinierenden Frauengestalten der Geschichte. Das Buch zeigt ihren Lebensweg von der Kindheit über die Hochzeit mit Friedrich III. bis zu ihrem Tod auf. Dabei werden die einzelnen Aspekte ihres Lebens wie Religiosität, Gerechtigkeitsvorstellung und Bildung beleuchtet.
Die evangelische Kirche in Alpen ist der älteste frühbarocke Kirchenbau am Niederrhein und die älteste reformierte Kirche in Deutschland. Der Autor weist nach, dass diese Kirche auf den italienischen Baumeister Johannes von Pasqualini (*1562 ? vor 1616) zurückgeht, und schildert die ereignisreiche Geschichte dieser Kirche im Laufe der Jahrhunderte.
Dabei schöpfen die Abhandlungen aus einer Fülle bisher unveröffentlichter Quellen. Das umfangreiche Material ist zu einer kenntnisreichen und informativen Gesamtdarstellung verarbeitet.
Losse, Michael: Losse, Nürburg. Englische Ausgabe. 2004. 20 S., 8 fb. Abb. 17 cm. (Short Guide d. Ed. Burgen, Schlösser, Altertümer Rheinlandpfalz 2566) Gh EUR 3,- ISBN: 3-7954-6512-5 Schnell & Steiner
Losse, Michael: Losse, Nürburg. Französische Ausgabe. 2004. 20 S., 8 fb. Abb. 17 cm. (Petit Guide der Edition Burgen, Schlösser, Altertümer Rheinland-Pfalz 2565) Gh EUR 3,- ISBN: 3-7954-6513-3 Schnell & Steiner
Chrobak, Werner: 1904/2004 Der deutsche Katholikentag zu Regensburg 1904 und der Umbau des Bischofshofs. 2004. 152 S., 83 sw. u. 28 fb. Abb. 24 x 17 cm. Pb EUR 15,- ISBN: 3-7954-1718-X Schnell & Steiner
Jahrbuch der Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten. [Thüringen]. Hrsg. v.Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten. Bd 6: 2004. 214 S., 95 sw. u. 28 fb. Abb. 30 x 21 cm. Pb EUR 21,- ISBN: 3-7954-1709-0 Schnell & Steiner
Jahrbuch der Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten. [Thüringen]. Hrsg. v.Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten. Bd 4: 2004. 176 S., 88 sw. u. 25 fb. Abb. 30 x 21 cm. Pb EUR 21,- ISBN: 3-7954-1707-4 Schnell & Steiner
Jahrbuch der Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten. [Thüringen]. Thüringer Schlösser und Gärten. Bd 5: 1. Aufl. 2004. 224 S., 68 sw. u. 31 fb. Abb. 30 x 21 cm. Pb EUR 21,- ISBN: 3-7954-1708-2 Schnell & Steiner
< zurück | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | vor>
© 2003 Verlag Langewiesche [Impressum] [Nutzungsbedingungen]