KunstbuchAnzeiger - Kunst, Architektur, Fotografie, Design Anzeige Metzler Lexikon Kunstwissenschaft Anzeige Verlag Langewiesche Königstein | Blaue Bücher
[Home] [Architektur] [Rezensionen] [Druckansicht]
Themen
Recherche
Service

[zurück]

Architektur der Fünfziger Jahre - Denkmale in Baden-Württemberg

Die Architektur der 1950er Jahre markiert nicht nur den Neubeginn aus einer Trümmerlandschaft, sondern zeigt die Leistungsfähigkeit und Kreativität der Gründerjahre einer erst im Entstehen befindlichen Demokratie. Im vorliegenden Buch sind es die Gründerjahre des Landes Baden-Württemberg. Anlässlich des 60jährigen Landesjubiläums werden sechzig herausragende Kulturdenkmale dieser Epoche vorgestellt, begleitet mit zwei einführenden Texten. Während Claus Wolf sich der (längst überfälligen) Entdeckung der Fünfziger Jahre als kulturelles Erbe annimmt – viele Gebäude wurden angesichts völliger Ignoranz in den letzten Jahren abgerissen – nähert sich Hendrick Leonhardt der Architektur der Baden-Württembergischen Gründerzeit, die mehr ist als „Nierentisch und Milchbar“.
Hendrick Leonhardt weist in seinem Beitrag auf die Nachkriegssituation hin. Das Baugewerbe florierte. Und obwohl es auch in der Architektur keine „Stunde Null“ gab, entwickelte sich eine andere, bescheidenere, dabei aber nicht weniger durchdachte Art städtischen Bauens, die sich zum Teil die Ideen verfemter Architekten der Vorkriegszeit zu eigen machte.
Stahl, Beton und Glas prägten nach schweren Natursteinfassaden das Bild leichter, feingliedriger Fassaden. Transparenz, Offenheit und Ehrlichkeit sollten den Anspruch gebauter Demokratie wiederspiegeln.

Den einleitenden Texten folgen 60 Bauten, jeweils mit einer Beschreibung ihrer Entstehungs- und Baugeschichte sowie einer Baubeschreibung. Leider ist die Zusammenstellung der Abbildungen nicht immer glücklich. Für die Gestaltung hätte das Landesamt für Denkmalpflege Baden-Württemberg getrost den Belser Verlag in Anspruch nehmen dürfen, der das Buch nur in Kommission vertreibt.

Dennoch sei das Buch empfohlen, denn es könnte dazu beitragen, den Abriss dieser, und noch vieler anderer Bauten der 1950er Jahre zu stoppen. Bleibt zu hoffen, dass Investoren, Stadtplaner und Kommunalpolitiker das ebenso sehen!

Zum Verständnis der Kunst der 1950er Jahre sei darüber hinaus das Buch „Fifty-Fifty“ empfohlen, in dem aktuelle Künstler einen Dialog mit der Kunst der 1950er Jahre und dem Wiener Museumsbau selbst eingehen, der ebenfalls in den 1950er Jahren entstand. Dem Museums am Wiener Karlsplatz, einem „Zweckbau in Marmor“ von Oswald Haedtl ist das Schlusskapitel gewidmet.

Wolfgang Kos, Andreas Nierhaus,Eva-Maria Orosz, Gudrun Ratzinger, Monika Sommer. Fifty Fifty. Kunst im Dialog mit den 50er-Jahren. Hrsg. Wien Museum. 128 S, Pb, Verlag für moderne Kunst, Nürnberg 2009. EUR 19,00
ISBN 978-3-941185-84-5
Gabriele Klempert
Architektur der Fünfziger Jahre. Denkmale in Baden-Württemberg. 180 fb. Abb. 30 x 25 cm. Gb. Belser Verlag, Stuttgart 2012. EUR 29,95. CHF 43,50
ISBN 978-3-7630-2624-1   [Belser]
 
© 2003 Verlag Langewiesche [Impressum] [Nutzungsbedingungen]