KunstbuchAnzeiger - Kunst, Architektur, Fotografie, Design Anzeige Metzler Lexikon Kunstwissenschaft Anzeige Verlag Langewiesche Königstein | Blaue Bücher
[Home] [Architektur] [Rezensionen] [Druckansicht]
Themen
Recherche
Service

[zurück]

Briefe an Stadtbewohner

Während vieler Gesprächsabende mit Freunden kam für den Hamburger Professor für Architektur Gerhart Laage immer wieder die Frage auf, ob Architektur zur Entwicklung einer sozialen und humanen Gesellschaft beitragen könne. Ausgangspunkt war der naiv erscheinende Satz von Albert Schweitzer: «Erst bauen Menschen Häuser, dann bauen Häuser Menschen.»
Laages Behauptung, Architektur, Räume, Bauten, Straßen und Plätze organisierten und konditionierten Aktivitäten von Individuen und Gruppen und beeinflussten eindringlicher als andere Medien individuelle Gefühle und soziales Verhalten, erläutert Gerhart Laage in zehn eindringlich formulierten und für jedermann gut verständlichen Briefen an „Stadtbewohner“, eine Spezies Mensch, die sich dieser Tatsache selten bewusst ist.
Schulbauten und -räume können anöden und aggressiv machen, oder phantasievoll und fröhlich zum Lernen einladen. Krankenhäuser und Seniorenheime können außen wie innen das Fürchten lehren, oder helfen, in Würde zu leben und zu sterben. Plätze, Straßen, ganze Stadtquartiere können eine Atmosphäre der Gewalt, der Angst und Einsamkeit entstehen lassen, oder Vertrauen und Sicherheit zwischen den Menschen unterstützen.

Seitdem Menschen Siedlungen und Städte bauen, beeinflussen sich Baugestaltung und Gesellschaftsformen gegenseitig, ist sich Gerhart Laage sicher. Dem Autor geht es aber dabei nicht um eine Utopie, sondern um die Stadt von heute, um ihre soziale Benutzbarkeit und deshalb um den erforderlichen Diskurs mit den Stadtbewohnern. Dabei zitiert Laage in seinen Briefen Thesen, die seit über zweitausend Jahren die psycho-sozialen Auswirkungen der Architektur als politisches Thema ansehen, die man auch als Grundlage einer aktuellen gesellschaftspolitischen Architekturtheorie verstehen kann.

Zahlreiche, zwar etwas kleine aber eindrucksvolle Abbildungen untermauern die gewonnenen Erkenntnisse. Ein schönes, kleines, feines Buch zum Verschenken und Behalten.

08.10.2015


Gabriele Klempert
Briefe an Stadtbewohner. Über soziale Wirkungen von Architektur. Laage, Gerhart. 80 S. 36 meist fb. Abb. 21 x 13 cm. Engl. Broschur. Langewiesche-Brandt Verlag, Ebenhausen 2014. EUR 12,00.
ISBN 978-3-7846-1229-4
 
© 2003 Verlag Langewiesche [Impressum] [Nutzungsbedingungen]