KunstbuchAnzeiger - Kunst, Architektur, Fotografie, Design Anzeige Verlag Langewiesche Königstein | Blaue Bücher
[Home] [Architektur] [Rezensionen] [Druckansicht]
Themen
Recherche
Service

[zurück]

Signau – Haus und Garten

Es ist eines dieser Häuser, in denen man gerne leben möchte. Am liebsten mit 4 Kindern und ausreichend Personal. Das bleibt für viele ein Wunschtraum. Aber man kann ja mal träumen. Träumen in der Villa Syz zu leben, an der Signaustrasse in Zürich-Riesbach.
Diese prachtvolle Villa wurde 1912 von den Architekten Pfleghard und Haefeli im Auftrag des Textilindustriellen Georg Syz erbaut und der noch junge Landschaftsarchitekt Gustav Ammann (1885–1955) entwarf den Garten dazu.
Hölzerne Doppel-Fenster, schwungvolle Treppen und gediegene Fußböden zeugen von einem Leben ohne finanzielle Not. Doch in den 1960er Jahren war das vorbei, es fand eine Umnutzung zu Büros statt, wobei der Garten leider zerstört wurde. Zwischen 2015 und 2018 bauten wiederum Edelaar Mosayebi Inderbitzin Architekten das Gebäude zum Hotel um mit Gesellschaftsräumen und Kino und legten den Garten neu an.
Das Buch dokumentiert diesen Umbau und nimmt ihn zum Anlass, das Leben der einstigen Bauherren, der Züricher Familie Syz, sowie die Baugeschichte des Hauses nachzuzeichnen. Weitere Texte geben einen Einblick in die Architekturgeschichte sowie den Umbau, ergründen die Bedeutung des Architekturgartens.
Die beigefügten Grundrisse verleiten dazu, sich vorzustellen, Herrenzimmer, Salon, Speisezimmer und diverse weitere Räume auszustatten, aber am Ende die Träume abzuschalten. Es ist ein Hotel mit Kino, aber ein sehr schönes.

22.10.2019

Gabriele Klempert
Signau Haus und Garten. Hrsg.: Edelaar Mosayebi Inderbitzin Architekten; Beitr.: Kälin, Adi; Beitr.: Gnehm, Michael; Beitr.: Moll, Claudia. 2019. 120 S. 80 meist fb. Abb. 29 x 23 cm. Pb. EUR 38,00. CHF 39,00
ISBN 978-3-03860-164-7   [Park Books]
 
© 2003 Verlag Langewiesche [Impressum] [Nutzungsbedingungen]