KunstbuchAnzeiger - Kunst, Architektur, Fotografie, Design Anzeige Metzler Lexikon Kunstwissenschaft Anzeige Verlag Langewiesche Königstein | Blaue Bücher
[Home] [Denkmalpflege] [Rezensionen] [Druckansicht]
Themen
Recherche
Service

[zurück]

Der Gewerbekanal von Waldkirch

Es ist ein Glück, dass der einstige Beschluss des Stadtparlaments, den Gewerbekanal von Waldkirch zuzuschütten nicht vollzogen wurde. Der im 13. Jahrhundert angelegte Gewerbekanal ist wohl das älteste noch erhaltene Denkmal von Waldkirch. Seine Bedeutung für die wirtschaftliche Entwicklung der Stadt war enorm. Er betrieb bis zu 40 Mühlen, darunter 30 Edelsteinschleifereien. Nach Aufgabe der Edelsteinschleifereien wurde die verfügbare Wasserkraft zum Betrieb von Ölmühlen, Lohmühlen, Feilenhauen, Brauereien und Färbereien genutzt. Entlang des Kanals arbeiteten außerdem zahlreiche Gerber und darüber hinaus diente der Kanal zur Abfallentsorgung und Wiesenwässerung.

Die Geschichte des Gewerbekanals, der bis um 1900 die wirtschaftliche Lebensader schlechthin war, wird akribisch mit zahlreichen Plänen, historischen Aufnahmen und Karten ausführlich erläutert. Da geht es nicht nur um den Verlauf und Wasserwerke an der „Oberen“ und „Unteren Runze“, wie man die künstlich angelegten Kanäle benennt, sondern auch durch die Jahrhunderte um die Wasserkraftnutzung, Wiesenwässerung, Fischerei und Kunst und Poesie.
Auch wenn ein gerade verlaufendes Gewässer mit massiven Sohl- und Uferbefestigungen ohne natürliche Auen üblicherweise kaum eine ökologische Wertigkeit erlangt, gilt dies nicht für den Waldkircher Kanal. Aufgrund von verschiedenen Ufergewächsen und Substratansammlungen aus der Elz und einer Befischung durch den Angelsportverein bietet der Kanal inzwischen einen wichtigen Lebensraum für viele Lebewesen, darunter zum Teil seltene Fische.
Ganz abgesehen davon, dass die Waldkircher ihren fast vier Kilometer langen Gewerbekanal heiß und innig lieben, ist für die Zukunft geplant, ihn auch wieder zur Energiegewinnung zu nutzen.

Dieses umfangreiche Buch wird nicht nur für Waldkirch eine hohe denkmalpflegerische und gesellschaftliche Bedeutung haben, sondern dient auch als Vorbild für andere Kommunen, sich ausgiebig ihrer Ortsgeschichte zu widmen. Dem Autor Andreas Haasis-Berner und dem Heimat- und Geschichtsverein sei hier ausdrücklich Dank gesagt.
Nur einen kleinen Mangel hat das Buch, die Abbildungen sind hin und wieder etwas sehr klein geraten.


12.06.2015
Gabriele Klempert
Andreas Haasis-Bermer- Der Gewerbekanal von Waldkirch. Zur Nutzung von Wasser und Wasserkraft in Mittelalter und Neuzeit. Hrsg.: Heimat und Geschichtsverein Waldkirch e.V. Waldkirch 2014. 327 S., 368 Abb., zahlr. Karten und Tabellen. EUR 33,00
Zu beziehen: Richard Seng, Weiherstr. 6, 79183 Waldkirch.
E-Mail: richard.seng@t-online.de
ISBN 978-3-9816560-0-8
 
© 2003 Verlag Langewiesche [Impressum] [Nutzungsbedingungen]