KunstbuchAnzeiger - Kunst, Architektur, Fotografie, Design Anzeige Metzler Lexikon Kunstwissenschaft Anzeige Verlag Langewiesche Königstein | Blaue Bücher
[Home] [Epochen] [Rezensionen] [Druckansicht]
Themen
Recherche
Service

[zurück]

Van Gogh und Gauguin im gelben Haus – Roman

Das Zusammenleben der beiden genialen Künstler Vincent van Gogh und Paul Gauguin konnte nicht lange währen, denn dafür waren die beiden Männer einfach zu unterschiedlich. Zwar hatten sich die Freunde vorgenommen, im milden Süden Frankreichs sich gegenseitig malerisch, geistig und auch ganz menschlich zu animieren, was gelegentlich auch gelang, aber eben nicht von Dauer war. Am Ende fehlt dem einen ein Ohr und dem anderen droht Gefängnis.
Im Zentrum, d.h. "unbedingt", stand für beide Künstler der Freiheitswille, die unbedingte Freiheit zweier grundverschiedener Charaktere in ihrer Auflehnung gegen eine aus den Fugen geratene Welt zum fin de siècle.

Der Kunsthistoriker Jürgen Volk führt in sensibler, leichter Sprache und voller Kennerschaft der kunsthistorischen Details in eine männliche Künstler-Wohn- und Lebensgemeinschaft ein, die zwar von Geldsorgen geplagt ist, aber auch voller kreativer Mal-Lust und von abendlichen Verführungen im damals noch kleinen Ort Arles erzählt, d.h. nebenbei auch reichlich von alkoholischen Genüssen, Kochkünsten und Weibergeschichten gezeichnet ist. Aber immer wieder wird der Leser, auch in Begleitung der Malerfreunde in die romantische, spätsommerliche oder herbstliche Landschaft hinein gelockt. Und der Leser übt sich vorzüglich darin, die zunächst unscheinbaren Aussichten, Wege, Hecken, Kirchtürme, vorbeieilenden Menschen und sogar ein Gräberfeld mit den Augen der Künstler zu betrachten. Die scheinbar uninteressante Landschaft wird lebendig und farbenfroh.

Erst am Vorabend der Weihnacht im Jahr 1888 endet die Beziehung der beiden genialen Chaoten dramatisch, aber dennoch sind die Wochen in Arles Sternstunden der modernen Kunst. Schade, dass die beiden Herren den späteren materiellen Erfolg ihrer Werke nicht mehr persönlich genießen konnten.
Der Leser wenigstens kann diesen Künstlerroman voll und ganz genießen.

14.02.2016
Gabriele Klempert
Unbedingt. Van Gogh und Gauguin im gelben Haus, Künstlerroman. Volk, Jürgen. Roman. 2015. 424 S., 21 x 14 cm, Gb. EUR 19,90
Zu beziehen über E-Mail: kontakt@juergen-volk.com
ISBN 978-3-95537-108-1
 
© 2003 Verlag Langewiesche [Impressum] [Nutzungsbedingungen]