KunstbuchAnzeiger - Kunst, Architektur, Fotografie, Design Anzeige Metzler Lexikon Kunstwissenschaft Anzeige Verlag Langewiesche Königstein | Blaue Bücher
[Home] [Epochen] [Rezensionen] [Druckansicht]
Themen
Recherche
Service

[zurück]

Hieronymus Bosch – Maler und Zeichner – Catalogue Raisonné

Obwohl Hieronymus Bosch, der niederländische Maler aus s’Hertogenbosch (um 1450-1516), aus einer Familie stammte, die "in mehreren aufeinanderfolgenden Generationen auffallend viele Maler hervorgebracht" hat, er schon zu Lebzeiten ein gefragter Künstler und Kunsthandwerker war und 50 Jahre nach seinem Tod, zu den "vortrefflichen Malern" gezählt, als "ein sehr berühmter und wundersamer Erfinder merkwürdiger Gestalten und seltsamer Grillen" in die Literatur einging, gibt es bis heute offen gebliebene Fragen zu seinem Leben und Werk.
Aus Anlass seines 500. Todestages 2016 wurde unter dem Namen "Bosch Research and Conservation Project" (BRCP) "ein großangelegtes Projekt zur kritischen Erforschung des gesamten Oeuvres des Malers" in Angriff genommen. Ein internationales Forscherteam von Kunsthistorikern, Konservatoren und Restauratoren untersuchte, u.a. unterstützt von der Stadt s-Hertogenbosch und der Provinz Noord Brabant, von 2009 bis 2015 eine Gruppe von Werken, "die Bosch aus stilistischen Gründen zugeschrieben werden" und aus denen sich im Laufe von Forschungsarbeiten "ein recht allgemein akzeptierter Corpus von etwa 25 Gemälden herauskristallisierte." Mithilfe moderner optischer Techniken (Makro- und Infrarotfotografie, Radiografie, Infrarotreflektografie, Dendrochronologie) studierte BRCP "alle weltweit verbreiteten Gemälde und Zeichnungen von Bosch mit dem Ziel "einer besseren Sicht" auf anstehende Fragen und einer genaueren Bewertung.
Das beeindruckende Ergebnis ist der vorliegende "Catalogue Raisonné. Hieronymus Bosch. Maler und Zeichner", der systematisch, umfassend und minutiös das Werk dokumentiert und analysierte und Fragen nach Eigenhändigkeit, Zuschreibung, Mitwirkung von Werkstatt und Schülern, nach Arbeiten von Nachfolgern und Kopisten, nach Erhaltungszustand, altersbedingten Veränderungen oder Übermalungen untersucht.
Den Katalogtexten zu den einzelnen Gemälden mit detaillierten Angaben zu Material, Zustand, Provenienz und Literatur, mit Beschreibungen von Themen, Motiven, Symbolik, Form, Komposition und Hinweisen auf Datierung, Zuschreibung, Unterzeichnungen u.a. sind vier einführende Kapitel in Boschs Biographie, sein künstlerisches Schaffen, seine Materialien und Techniken und in die Konservierungsgeschichte und den jeweiligen Erhaltungszustand vorangestellt.
Das letzte Viertel des Bandes präsentiert Bosch, den "Zeichner mit Leih und Seele", in einem Katalog seiner Zeichnungen. Anliegen der Forscher war es, das gezeichnete Werk als Ganzes zu sehen "und wo möglich mit dem gemalten 0euvre in Verbindung zu bringen". Mithilfe der Makrofotografie war es möglich, "die Linien- und Pinselführung auf Zeichnungen und Gemälden viel genauer zu erforschen und miteinander zu vergleichen "und auch die Unterzeichnungen auf Gemälden zu erkennen und in die Untersuchungen von Technik, Material, Zustand oder Restaurierung einzubeziehen. Auf diese Weise kamen die Wissenschaftler auf 20 Zeichnungen, von denen sie einige zwar "nicht als vollständig eigenhändig" ansehen, sondern auch die Mitarbeit der Werkstatt oder von Schülern erkennen, jedoch seien die Unterschiede "viel kleiner als die Übereinstimmungen", heißt es.
Der 4 kg schwere Kunstband bietet eine überwältigende Fülle von farbigen Abbildungen der Gesamtkunstwerke und vor allem unzähliger Detailaufnahmen, darunter zahlreiche Infrarot- und Röntgenaufnahmen, die einen Eindruck von Boschs "eigener Bildsprache" und seinen "sehr außergewöhnlichen Arbeitsmethoden" oder auch vom Zustand eines Werkes vor und nach der Restaurierung vemitteln.
Eine umfangreiche Bibliographie, drei wesentliche literarische Quellen aus dem 16. und 17. Jh., Namen- und Sachregister, topografischer Index der Werke u.v.m. ergänzen die beachtliche Forschungsarbeit, die, auch wenn sie nicht alle Fragen endgültig zu klären vermag, eine überaus wichtige Grundlage für weitere Untersuchungen wäre. In der Tat vermittelt der Band von Hieronymus Bosch "das Bild eines einzigartigen kreativen Geistes, eines Künstlers im modernen Sinn des Wortes".

24.04.2016
Christa Chatrath
Hieronymus Bosch. Maler und Zeichner. Ilsink, Matthijs / Koldeweij, Jos / Spronk, Ron. 594 S., 500 fb. Abb. 25 x 33 cm. Gb. Belser Verlag, Stuttgart 2015. EUR 99,00 CHF 123,90
ISBN 978-3-7630-2742-2   [Belser]
 
© 2003 Verlag Langewiesche [Impressum] [Nutzungsbedingungen]