KunstbuchAnzeiger - Kunst, Architektur, Fotografie, Design Anzeige Metzler Lexikon Kunstwissenschaft Anzeige Verlag Langewiesche Königstein | Blaue Bücher
[Home] [Epochen] [Rezensionen] [Druckansicht]
Themen
Recherche
Service

[zurück]

Felsengärten – Gartengrotten – Kunstberge

Wo heute teure Ferraris herumstehen oder luxuriöse Wellnesstempel den Wohlstand eines Eigenheimbesitzers anzeigen, baute man bis ins 20. Jahrhundert künstliche Berge, Felsengärten und Gartengrotten. Gut zu bewundern in meiner Stadt Königstein im Taunus, wo betuchte Frankfurter ihre Sommersitze einrichteten.
Von prominenten Beispielen, wie der Venusgrotte König Ludwigs II. im Schlosspark von Linderhof, bis hin zu kaum bekannten Anlagen reicht das Spektrum der künstlichen Felsbauten. Prachtvolle, mit Muscheln, Schnecken und Gesteinen ausgestattete Lustschlösser aus der Renaissance und dem Rokoko spiegeln den Wettstreit der Künste mit der Natur wider.

Täuschend echte Nachahmungen von Gebirgsformationen herrschen dagegen seit der Aufklärung nach dem Motto „Zurück zur Natur“ vor.
Seit der Entdeckung der Schweizer Alpen als abenteuerliches oder romantisches Reiseziel begann man nicht nur in der Schweiz, sondern auch nördlich der Alpen, diese Landschaftsmerkmale nachzubauen, was im 19. Jahrhundert einen Höhepunkt erlebte und sich nicht zuletzt in Kunstwerken und Filmen bis heute niederschlägt.
Man legte künstliche Alpengärten an, suchte natürliche Grotten auf, und wer es sich leisten konnte, schlug im Fels der Mittelgebirge sich eine ganz persönliche Grotte und stellte auf sein Sommergrundstück ein Ferienhaus oder Sommerdomizil im Schweizer Stil.
Aber die vorliegende Publikation des Instituts für Denkmalpflege und Bauforschung der ETH Zürich informiert gleichfalls detailliert über das verwendete Material und die Konstruktion der künstlichen Nachbauten und gibt Beispiele über Restaurierung und Konservierung, wie z.B. die Grotte im Alten Schloss Eremitage nahe Bayreuth, die Potsdamer Grottenarchitekturen des 18. Und 19. Jahrhunderts im Park Sanssouci oder die Venusgrotte im Schlosspark von Linderhof, ein frühes eisenarmiertes Zementbauwerk, das König Ludwig II. Ende des 19. Jahrhunderts der staunenden Nachwelt hinterlassen hat.

Entstanden ist ein umfangreiches, reich bebildertes und mit vielen historischen Zeichnungen und Fotos ausgestattetes Nachschlagewerk über Felsengärten, Gartengrotten und Kunstberge.

07.05.2017
Gabriele Klempert
Felsengärten, Gartengrotten, Kunstberge. Motive der Natur in Architektur und Garten. Hrsg.: Hassler, Uta. 384 S. 250 fb. Abb. 29 x 23 cm. Gb. Hirmer Verlag, München 2014 EUR 49,90. CHF 64,30
ISBN 978-3-7774-2269-5
 
© 2003 Verlag Langewiesche [Impressum] [Nutzungsbedingungen]