KunstbuchAnzeiger - Kunst, Architektur, Fotografie, Design Anzeige Metzler Lexikon Kunstwissenschaft Anzeige Verlag Langewiesche Königstein | Blaue Bücher
[Home] [Foto, Film, Medien] [Rezensionen] [Druckansicht]
Themen
Recherche
Service

[zurück]

Swissair Luftbilder.

Selten wird eine so geballte Bilderfülle von einem derart konzisen und doch breit angelegten Text intellektuell durchdrungen wie von dem hier „Einleitung“ genannten Aufsatz aus der Feder des Wirtschafts- und Sozialhistorikers Ruedi Weidmann, Zürich (S. 14-30).

Aber blättert man den (leider?) nicht in Kapitel gegliederten Bildteil (S. 49-206) des Bandes durch, so kann man in „eine Art Trance“ (Weidmann auf S. 26) verfallen. Es handelt sich um eine Auswahl von 150 aus 135.000 Luftbildern der Schweiz der Jahre 1918 - 1999. „Die vom Autor ausgewählten Fotos ... wurden von den Gestaltern nach formalen und inhaltlichen Gesichtspunkten frei zu Doppelseiten, Sequenzen und Themenblöcken arrangiert, die einen fiktiven Flug über Schweizer Landschaften ermöglichen. Dadurch werden inhaltliche Querbezüge sichtbar, es entstehen formale Spannungen und ein dramaturgischer Ablauf wird spürbar.“ (S. 21). Der „Ablauf“ erschließt sich mir beim Durchblättern weniger als die oft mehreren Dramen, die sich allein schon hinter der Bildkonfrontation einzelner Doppelseiten auftun. Man könnte die „Dramen“ zusammenfassen mit der Schlussbemerkung in Weidmanns „Einleitung“: „Zu wünschen wäre auch, dass sie [die Bilder] möglichst viele Betrachter zu einem sorgsamen Umgang mit unserem Siedlungsraum anregen würden. Der dramatische Höhepunkt seines Aufsatzes findet sich am Schluss in Form einer zweispaltigen Liste „Liste der auftauchenden Dinge“ / „Liste der verschwindenden Dinge“.

Sein Text ist durch Zwischenüberschriften dramatisch gegliedert und oft mit anregenden Stichworten gespickt: „Frühe Schrägansichten und die ersten Luftbilder“ – „Luftfotografie bei der Swissair“ – „Vermessungsaufträge in der Hochkonjunktur“ – „Die Luftfotografie und die Kunst“ („ ... bis ... Künstler vor dem Ersten Weltkrieg das traditionelle dreidimensionale Raumkonzept vollends dekonstruierten.“ ... „... zerbombte Ortschaften als abstrahierte Muster ...“ ... „Etwas vom verstörenden Effekt dieser multiperspektivischen Sicht versucht auch dieses Buch ...“) – „Der Blick von oben verändert die Welt“ „Die Vogelperspektive heisst nicht umsonst auch Militärperspektive“ ... „Le Corbusier ... und andere ... kritisierten die ‚Unordnung’ der gewachsenen Orte ... “ – „Zurück auf die Erde“ „gilt seither die Fußgängerperspektive in Architektur und Stadtplanung [wieder] als die bedürfnisgerechtere Sichtweise.“ – „Zur Auswahl der Bilder in diesem Buch“ – „Zur technischen und formalen Qualität der Bilder“ – „Swissair Luftbilder dokumentierten den Wandel der Schweiz“ „ ... blendeten Unschönes nicht aus, sondern dokumentieren schlicht, was aus der Luft zu sehen war.“ ... „Was einst mit einem bestimmten Auftragsziel fotografiert wurde, kann heute aus völlig anderen Gründen wertvoll sein.“ – „Urban oder ländlich?“ „Während ... veröffentlichte Landschaftsfotografie intakte Idyllen in der Tradition der geistigen Landesverteidigung zeigte, setzte die Architekturfotografie moderne Bauten ohne jeden Kontext in Szene.“ ... „ ... Kulturland, Landschaftelemente[n] und Artenvielfalt. Von all dem gab es 1924 und 1949 noch genug.“ – „2000 Fabriken“ – „Rauhe [sic!] Berge und bunte Felder“ – „Inventar der verlorenen Landschaft“ – „Faktoren des Wandels“ „ ... nur noch maschinell genutzte Landschaft“; „ ... [Autobahn-] Ein- und Auffahrten wirken wie das Nonplusultra eines sektoriellen Effizienzdenkens, das vermeintliche Zeitersparnis mit Raumvernichtung bezahlt.“ – „Vermeintliches Ende und Revival der Luftfotografie“ „ ... es scheint, dass ein bewusst von einen Menschen komponiertes Foto Qualitäten besitzt, die ein mechanisch von einem Satelliten produziertes Bild nicht bietet“.

Sinnigerweise wird hier aus einem Land des Höchst-Kapitalismus das „sektorielle Effizienzdenken“ (S. 28) überdeutlich demonstriert und reflektiert – das lässt zu hoffen wagen – Buch dringend kaufen!

08.01.2015
Hans-Curt Köster
Swissair Luftbilder. Das Luftbildarchiv der Swissair. Weidmann, Ruedi. Hrsg.: Gasser, Michael; Graf, Nicole. Bilderwelten. Fotografien aus dem Bildarchiv der ETH-Bibliothek (4). Dtsch; Engl. 208 S. 150 z. T. fb. Abb. 26 x 20 cm. Gb. Scheidegger & Spiess, Zürich 2014. EUR 52,00. CHF 59,00
ISBN 978-3-85881-429-6   [Scheidegger & Spiess]
 
© 2003 Verlag Langewiesche [Impressum] [Nutzungsbedingungen]