KunstbuchAnzeiger - Kunst, Architektur, Fotografie, Design Anzeige Metzler Lexikon Kunstwissenschaft Anzeige Verlag Langewiesche Königstein | Blaue Bücher
[Home] [Foto, Film, Medien] [Rezensionen] [Druckansicht]
Themen
Recherche
Service

[zurück]

Kultivierte Erde

Lässt man auf einer Zugfahrt seinen Blick über die Landschaft schweifen, sieht man, das weite Flächen des Landes wirtschaftlich genutzt werden. Einen abstrakteren, aber auch genaueren Blick auf dieses Phänomen liefern die Luftaufnahmen von Olivier Lasserre.
Nicht die Natur ist sein Thema, sondern die Kulturlandschaft - von Menschen geformter Wirtschaftsraum. Lasserre, Landschaftsarchitekt und Fotograf aus Lausanne, weiß um die ökologische Problematik der monokulturell organisierten Landschaftsnutzung, was ihn nicht daran hindert, Bilder verblüffender Schönheit zu schaffen. Lasserre fotografiert senkrecht aus einem Hubschrauber - so, dass nicht die Pflanzen selbst, sondern das Raster des Angebauten im Mittelpunkt steht. Es ist nicht entscheidend, ob er Olivenhaine, Weizenfelder, Gemüsebeete, Obstplantagen oder Weinberge fotografiert. Für ihn zählen alleine Formen und Farben.
Lasserre schöpft aus dem, was der Mensch durch Arbeit geschaffen hat. Selbst ein gepflügter Kartoffelacker wird zu einem Kunstwerk von enormer Sogkraft. Doch es ist nicht nur Faszination, mit der Lasserre seinen Sujets begegnet. Bei einigen Arbeiten wird kritischer Geist spürbar. Wenn er selbst sagt, er interessiere sich vor allem für die Veränderungen des Landschaftsbildes, dann klingen jene Klagen durch, die von Ökologen schon seit Jahrzehnten vorgebracht werden.
Denn – so schön diese neuartigen Arbeiten sind – sie sind vor allem fotografisches Dokument der betriebswirtschaftlich organisierten, profitorientierten Nutzbarmachung des Bodens, in der Erosion, Versiegelung, Flächenverlust, Vergiftung oder Überdüngung an der Tagesordnung sind. Die Herrschaft des Menschen über die Natur, ihre großflächige Bezwingung ist das innere Thema dieser mathematisch anmutenden, abstrakten Muster und Strukturen.
"Die entstandenen Bilder drücken das aus, was ich suche: die Rationalität der landwirtschaftlichen Arbeit, die mechanische und sich wiederholende Präzision der parallelen Linien", sagt Lasserre. Blickt man aus dem Zugfenster, dann sieht man Pflanzen. Aus einem Hubschrauber gesehen, ist die Landschaft ein kaum überschaubares Wirtschaftssystem.
2.1.2006
Marc Peschke
Lasserre, Olivier: Kultivierte Erde. Kulturlandschaften aus der Luft fotografiert. Dt. /Engl. 192 S., 200 fb. Fotos 36 x 27 cm. Gb. Kubik RvR Verlag, Kehl 2005. EUR 49,-
ISBN 3-938265-06-X
 
© 2003 Verlag Langewiesche [Impressum] [Nutzungsbedingungen]