KunstbuchAnzeiger - Kunst, Architektur, Fotografie, Design Anzeige Metzler Lexikon Kunstwissenschaft Anzeige Verlag Langewiesche Königstein | Blaue Bücher
[Home] [Kinderbücher] [Rezensionen] [Druckansicht]
Themen
Recherche
Service

[zurück]

Wer hat Angst vor Rot, Gelb, Blau?

Wer hat Angst vor Rot, Gelb, Blau? Niemand! Und doch halten viele die moderne Kunst für unverständlich und mancher denkt, "das kann ich auch". Der eine oder andere wird sogar wütend und attackiert Kunstwerke.

Susanna Partsch nimmt Jugendliche und Erwachsene mit auf eine Reise durch die Welt der modernen Kunst, bei der sich rasch zeigt, dass sich auch auf einer einfachen Farbfläche unendlich viel zu entdecken gibt. Gegenüber einem modernen Bild muss man so wenig Berührungsängste haben wie vor einem Werk der alten Meister. Um das Schauen und das Verstehen zu erleichtern, wurden für dieses Buch sechzig Kunstwerke aus aller Welt ausgewählt, die im Zeitraum von 1873 bis 2010 entstanden sind.

Susanna Partsch erklärt Schritt für Schritt in wunderbar einfühlsamer und verständlicher Sprache, warum das erste abstrakte Bild entstand, was ein Ready made ist, warum die Farbkleckse von Jackson Pollock Kunst sind und wie der Zufall in Gerhard Richters Bilder kam. Gleichzeitig erzählt sie die Geschichten der Künstler und warum ihre Werke auf welchem Flecken der Erde geschaffen wurden. Die Reise beginnt im Jahr 1873 in Le Havre, wo Monet das Bild malte, das dem Impressionismus seinen Namen gab. Sie führt nach Paris und Murnau, Moskau und New York, nach Guernica und Ost-Berlin, aber auch in so ferne Gegenden wie Tahiti und Tunis und in das Peking des 21. Jahrhunderts. Denn nie war die Kunst so international wie seit den Anfängen der Moderne. Und längst schon hat sie die Grenzen der westlichen Welt hinter sich gelassen.

Ein wunderbares Buch für Jugendliche und Erwachsene.

17.12.2012
Gabriele Klempert
Partsch, Susanna. Wer hat Angst vor Rot, Gelb, Blau?. Eine Reise durch die moderne Kunst. 208 S., 60 Abb. 24 x 19 cm, Gb.C.H. Beck Verlag, München 2012. EUR 19,95 CHF 20,60
ISBN 978-3-406-62371-4   [C. H. Beck]
 
© 2003 Verlag Langewiesche [Impressum] [Nutzungsbedingungen]