KunstbuchAnzeiger - Kunst, Architektur, Fotografie, Design Anzeige Metzler Lexikon Kunstwissenschaft Anzeige Verlag Langewiesche Königstein | Blaue Bücher
[Home] [Orte und Regionen] [Rezensionen] [Druckansicht]
Themen
Recherche
Service

[zurück]

Sizilien. Kunst und Kultur

Zwei neue Bildbände stellen das Leben und die Kultur auf Sizilien vor. Der erste Band greift mit dem Titel „Tomasi di Lampedusas Sizilien“ auf den berühmten Roman „Der Leopard“ von 1958 zurück – die „Deutsche Grammophon“ legt dem Buch noch eine CD-Rom bei mit Ausschnitten des Romans, gesprochen von Werner Hinz. Lampedusas Werk und der vorliegende Band beschreiben in eindringlichen Bildern die verblühende und verfallende Pracht des einst prunkvollen Lebens der Adligen, der sogenannten Leoparden, im 19. Jh., und zahlreiche Farbaufnahmenzeigen zeigen überkommene Reste des ehemaligen Ambientes, Wandmalereien, Ornamente und Architekturen, Blicke in Innenräume sowie Fayencen, Gläser, Möbel. Alte Schwarz-Weiß-Fotografien zeigen Architekturdetails und Portraits namentlich vorgestellter Adliger bei Hochzeiten, Bällen oder im Park der Villa und vermitteln ein Bild von dem Reichtum und Lebensstil dieser vergangenen Epoche. Ein solches Szenario ist für „romantische Gemüter“ vielleicht angemessen, dem historisch interessierten Leser mangelt es aber sicherlich an Tiefe, in jedem Fall löst der Bildband aber ein Bedürfnis nach „hintergründigerer“ Literatur aus.
Dieses kann ein zweiter Band über Kunst und Kultur Siziliens eher befriedigen. Obwohl dieser Bildband auch kein wissenschaftliches Werk ist und Blumenbilder oder Küsten im Sonnenuntergang verzichtbar gewesen wären, bergen die ausführlichen Bildbeschreibungen dennoch manch interessantes historisches Detail. Weitere Texte stellen die geschichtlichen Ereignisse seit der Antike dar, die Fremdherrschaften und ihre Hinterlassenschaften, die eine „unvergleichlich dichte Folge kultureller Symbiosen“ eingehen. Den Leser erwartet eine Art Rundreise, die in kurzen Texten, allerdings etwas unstrukturiert, über Landschaften, Baukunst, Oper, einheimische Maler, Religiosität, Naturkatastrophen und berühmte Reisende kommentiert wird. Trotz Register, Landkarte und sechs Kapitel, die chronologisch ausgerichtet sind, kann der Band kaum als Reiseführer benutzt werden, doch ist er als Lesebuch ein guter Begleiter. Und: Wer Sizilien „erfahren“ hat, wird erkennen, dass mit diesem Buch der Versuch gewagt wird, die Vielfalt der Geschichte, ihre Überlagerungen und die geballte Strahlkraft abzubilden, die den Reisenden auf Sizilien gefangen nimmt. Wie hat Goethe so schön zusammengefaßt: Italien ohne Sizilien macht gar kein Bild in der Seele: hier ist erst der Schlüssel zu allem.
Annegret Winter
Wetzel, Christoph: Sizilien. Kunst und Kultur. 2001. 128 S., 180 fb. Abb. 32 cm. Gb mit Schutzumschlag, EUR 39,90
Der Titel ist vergriffen. Keine Neuauflage
ISBN 3-7630-2255-4
 
© 2003 Verlag Langewiesche [Impressum] [Nutzungsbedingungen]