KunstbuchAnzeiger - Kunst, Architektur, Fotografie, Design Anzeige Metzler Lexikon Kunstwissenschaft Anzeige Verlag Langewiesche Königstein | Blaue Bücher
[Home] [Orte und Regionen] [Rezensionen] [Druckansicht]
Themen
Recherche
Service

[zurück]

Sagenhaftes Äthiopien – Archäologie, Geschichte, Religion

Äthiopien – ein Land voller Kontraste. Seine atemberaubenden Landschaften und sagenhaften Hochkulturen bilden den Rahmen für eine Jahrtausende alte Zivilisation.
Eindrucksvolle Sehenswürdigkeiten wie die geheimnisvollen Felsenkirchen von Lalibela und die mystischen Stelen von Aksum sind weltberühmt und zählen zu unserem Weltkulturerbe.

Spätestens seit der Entdeckung von ›Lucy‹, der ältesten Dame der Welt, die vor dreieinhalb Millionen Jahren am Ufer des Awash-Flusses lebte, gilt das Land als Wiege der Menschheit. Hier breitete sich seit Beginn des 1. Jahrtausends v. Chr. die aus Südarabien kommende Hochkultur der Sabäer aus, das antike Reich von Aksum.

Auch das noch sehr junge Christentum fasste in Äthiopien schnell Fuß und wurde früher als in fast allen anderen Ländern schon Mitte des 4. Jahrhunderts Staatsreligion. Christliche Handelsreisende brachten die neue Religion ins Land, noch bevor der Streit zwischen dem nordafrikanischen Arius und der inzwischen etablierten Kirche Kaiser Konstantins entbrannte.
Mit dem Aufkommen des christlichen Mönchtums im frühen Mittelalter entstanden Kirchen und Klöster von einzigartiger Gestalt.
Mit der Ausbreitung des Islam geriet das christliche Reich dann in Bedrängnis und Vergessenheit. In 1000 Jahren der Vergessenheit hatten das äthiopische Kaisereich und die äthiopisch-orthodoxe Kirche Zeit zu einer Einheit zu verschmelzen und einen prächtigen Reichtum von Ritualen und Zeremonien zu entwickeln. Der reich ausgestattete Bildband öffnet nicht nur Türen zu den äthiopischen Kirchen, sondern dokumentiert auch das reiche mosaische und islamische Erbe Äthiopiens. Das Land zählt inzwischen neun UNESCO-Weltkulturerbestätten, dennoch sind die meist christlichen und ein Drittel muslimischen Bewohner bitterarm. Die wenigen jüdischen Einwohner emigrierten in den letzten Jahrzehnten fast gänzlich nach Israel. Dennoch haben außer dem Christentum der Islam und das Judentum die Kultur- und Geistesgeschichte des Landes maßgeblich geprägt.

Detailreich und spannend erzählt der Archäologe Klaus Dornisch nicht nur die neuesten wissenschaftlichen Forschungsergebnisse der Archäologen, sondern auch mit wunderbaren Bildern die Geschichte und Kultur dieses großartigen Landes. Ein umfangreiches Literaturverzeichnis und Glossar runden das Gesamtwerk gelungen ab.

07.12.2015

Gabriele Klempert
Sagenhaftes Äthiopien. Archäologie, Geschichte, Religion. Dornisch, Klaus. 192 S. 3 Karte(n), 125 fb. Abb. 30 x 25 cm. Philipp von Zabern Verlag, Darmstadt 2015. EUR 49,95.
ISBN 978-3-8053-4867-6
 
© 2003 Verlag Langewiesche [Impressum] [Nutzungsbedingungen]