KunstbuchAnzeiger - Kunst, Architektur, Fotografie, Design Anzeige Metzler Lexikon Kunstwissenschaft Anzeige Verlag Langewiesche Königstein | Blaue Bücher
[Home] [Orte und Regionen] [Rezensionen] [Druckansicht]
Themen
Recherche
Service

[zurück]

Kiribati. Eine Inselwelt versinkt im Meer

Als Entrée in dieses Buch darf der Leser zuerst einige Zeilen „Für Kapitän James Cook“ inhalieren. Eine Widmung der Autoren an den Seefahrer und Vermesser des Pazifischen Ozeans: „Die Helden der Vergangenheit loteten Tiefen aus, maßen Breiten und Längen und haben uns mit ihren exakten Karten und Aufzeichnungen anschauliche Zeugnisse der entlegensten Ecken des Globus überliefert. Doch wie sieht eine Entdeckungsreise heute aus?“
Das Buch „Kiribati. Eine Inselwelt versinkt im Meer“ von Alice Piciocchi und Andrea Angeli beweist auf schönste Art und Weise, was der Sinn und der Ertrag einer Entdeckungsreise sein kann. Denn auch heute gibt es noch Orte, gibt es noch Geschichten, die zu erkunden Sinn macht.
Bis nach Kiribati, ein Inselstaat im Pazifik, sind Piciocchi und Angeli gereist, um ein Volk kennenzulernen, von dem man nicht weiß, wie es morgen leben wird. Die 32 Atolle und drei Inselgruppen auf halbem Weg zwischen Hawaii und Australien werden bis heute auch „Weihnachtsinseln“ genannt – weil James Cook am 24. Dezember 1777 hier an Land ging.
Doch wer heute über Kiribatis Inselwelt spricht, der spricht nicht von James Cook und seinen Entdeckungen, nicht von weiten, hellen Sandstränden, sondern vor allem vom Klimawandel. Fernsehteams haben sich längst aufgemacht und Reportagen über die Inseln und ihre Bewohner gedreht, über mutige Kämpfer und Kämpferinnen, die dem Anstieg des Meeresniveaus trotzen, die Dämme bauen, die Mangroven als natürlichen Schutzwall pflanzen – die ihre Inseln nicht verlassen wollen. Nach Prognosen der Vereinten Nationen werden diese in wenigen Dekaden vom Meer gefressen sein.
Das Buch von Alice Piciocchi und Andrea Angeli, das nun im Verlag Sieveking erschienen ist, entstand während eines mehrmonatigen Aufenthaltes auf den Inseln. Es ist ein illustriertes Reisetagebuch der ganz besonderen Sorte. Es erzählt nicht nur von den drängenden ökologischen Fragen, sondern taucht tief ein in die Geschichte des Ortes und ihrer Bewohner.
Ganz eng verbunden ist das Leben noch heute mit dem Meer. Es ist der Rhythmus von Ebbe und Flut, der hier den Takt vorgibt. Von alten Riten und Liedern erzählen die Autoren in ihrem bibliophilen Werk, von der Alltagskultur, vom Denken der Menschen. Dabei ist es immer das Miteinander der Texte und Illustrationen, das zu einem visuellen Erlebnis wird.
Doch beim Blättern in diesem Buch will keine vollkommende Freude aufkommen. Müssen die Bewohner von Kiribati bald im Exil leben? Die Regierung hat bereits Land auf den Fidschi-Inseln erworben, doch Kiribati verlassen will niemand von den etwa 100.000 Bewohnern. Anote Tong, der ehemalige Präsident, der inzwischen als Klimabotschafter durch die Welt reist, empfiehlt seinen Landsleuten eine freiwillige, selbstbestimmte „Migration in Würde“. Denn inzwischen versalzt das durchsickernde Meer die Süßwasserspeicher der Inseln und bedroht damit die Lebensgrundlage der Menschen. Das Meer, der Segen, ist zum Fluch geworden.
Von all dem erzählt dieses Buch, doch auch von anderem: Von der Magie der Blätter, von Glückszahlen, von der Erbfolge und einem Wunscharmband, von Fischen und zauberhaftem Gesang. Geschrieben als intimes Tagebuch von zwei jungen Weltenbummlern, die sich für die Vogelwelt genauso interessieren wie für die politische Geschichte des Landes, das Ökosystem, die Landessprache und traditionelle Tänze.
Diagramme und fein gezeichnete Landkarten, als Comic gezeichnete Szenen, filigrane Detailzeichnungen etwa der verschiedenen traditionellen Flechtarten, Pflanzendarstellungen, ein sehr detailliert illustriertes Glossar, eine historische Zeitleiste und eine umfassende Bibliografie komplettieren ein persönliches und einzigartiges Buch, das hoffentlich viele und sicher sehr unterschiedlichsten Leser und Betrachter finden wird.

18.01.2018
Marc Peschke
KIRIBATI. Eine Inselwelt versinkt im Meer. Piciocchi, Alice / Angeli, Andrea. 128 S. 170 fb. Abb., 24 x 17 cm. Gb. Sieveking Verlag, München 2017. EUR 29,00
ISBN 978-3-944874-74-6
 
© 2003 Verlag Langewiesche [Impressum] [Nutzungsbedingungen]