KunstbuchAnzeiger - Kunst, Architektur, Fotografie, Design
 

Titel-Datenbank

[zurück]

Renaissance und frühe Neuzeit

 
 
"Bosch – Meisterwerke im Detail (bilingual). inkl. Supplement in English. Borchert, Till-Holger. Englisch; Deutsch. 2021. ca 320 S. 135 Abb. 32,0 x 25,0 cm. Ln. EUR 29,95. " ISBN: 978-3-940602-38-1
Bosch – Meisterwerke im Detail. Ausgabe im Schmuckschuber. Borchert, Till-Holger. Künstle: Bosch, Hieronymus. Deutsch. 2021. ca 320 S. 25,5 x 32,5 cm. EUR 69,95. ISBN: 978-3-940602-39-8
Der Fall Rucellai. Eine Spurensuche im 15. Jahrhundert. Fischer, Günther. Deutsch. 2021. 168 S. 45 Abb., . 21,0 x 14,0 cm. EUR 28,00. ISBN: 978-3-0356-2390-1
Jerusalem-Transformationen. Die Brügger Jerusalemkapelle und die monumentale Nachbildung der Heiligen Stätten um 1500. Mai, Nadine. Eikoniká. Kunstwissenschaftliche Beiträge, im Auftrag der Görres-Gesellschaft. Deutsch. 2021. 268 S. 200 Abb. 28,0 x 21,0 cm. EUR 76,00. ISBN: 978-3-7954-3657-5 Schnell & Steiner
Erstmals legt Nadine Mai zur Brügger "Jeruzalemkapel", einem der am besten erhaltenen Jerusalem-Ensembles und Stiftungskomplexe des europäischen Spätmittelalters, eine umfassende Studie vor. Im Zentrum ihrer Forschungen steht dabei nicht nur die Architektur dieser faszinierenden Kapelle, sondern auch ihre vielfältigen Funktionen sowie die noch kaum rezipierte Ausstattung mit Bildwerken, Reliquien und Epitaphen. Ausgehend von der Brügger Kapelle beschäftigt sich Mai dabei mit der Herstellung und Übertragung von Heiligen Orten um 1500 insgesamt und erarbeitet erstmals systematisch und zugleich differenziert einen breiten Zugang zu den im Kontext der Jerusalemrezeption zentralen monumentalen Darstellungsformen. Über die Auswertung teils noch unbeachteter Archivalien eröffnet die Arbeit zudem neue und spannende Einblicke in die Lebenswelt der Stifterfamilie Adornes und des an die Kapelle angeschlossenen Frauenstifts.
Der Künstler als Handwerker. Ausbildung, Marktstrategien und Sozialtopographie zunftGber Maler in Spätmittelalter und Früher Neuzeit am Beispiel Augsburgs. Brenner, Danica. artifex. Deutsch. 2021. 416 S. 250 fb. Abb., 29 Abb. 30 x 22 cm. EUR 89,00. CHF 91,50 ISBN: 978-3-7319-0879-1 Imhof
Die vorliegende Publikation beleuchtet die soziale Wirklichkeit des Künstlers in Mittelalter und Früher Neuzeit und ist richtungsweisend nicht nur für die Künstlersozialgeschichte.
Anhand der Augsburger Maler untersucht die Studie die Arbeits- und Lebensbedingungen des vormodernen Künstlers für den Zeitraum von der zweiten Hälfte des 14. bis ins zweite Jahrzehnt des 17. Jahrhunderts. Für keine deutsche Stadt wurde die Geschichte des Malerhandwerks bislang vergleichbar breit untersucht und dargestellt.
Die auf extensiven Quellenauswertungen basierende Betrachtung des Künstlers als zunftgebundenem Handwerker beleuchtet zunächst Ausbildung und gewerbliche Aspekte der Augsburger Maler aus verschiedenen Blickwinkeln. Die dabei eingebundenen quantitativen Erhebungen unter anderem zu Anzahl, Größe und Zusammensetzung der Werkstätten und die anschließende sozialtopographische Verortung und soziale Einordnung der Maler und ihrer Werkstätten stellen die ersten Erhebungen dieser Art zum bildenden Künstlers im Alten Reich dar.
Nach dem Bildersturm. Die Ausstattung katholischer Kirchen in Antwerpen und der niederländischen Republik. Meier, Esther. Deutsch. 2021. 216 S. 88 Farb- und 10 Abb. 24 x 17 cm. Br. EUR 34,90. ISBN: 978-3-496-01657-1 Dietrich Reimer Verlag
Nach dem reformatorischen Bildersturm statteten die Katholiken in Antwerpen und der niederländischen Republik ihre Kirchenräume mit neuen Bildwerken aus. In Antwerpen hatten sie zuvor lange mit den Protestanten um die Vormacht gerungen, bis der Katholizismus dort 1585 zur einzig anerkannten Konfession wurde. In der niederländischen Republik hingegen waren die Katholiken nach 1581 lediglich toleriert und konnten nur in ihren Häusern Versammlungsorte und Kirchenräume einrichten. Wie spiegeln sich diese theologisch sozialen Konflikte in den Altargemälden wider, die nach dem Bildersturm entstanden? Esther Meier untersucht die Altarretabel, die zwischen 1566 und 1640 entstanden, auf ihre soziokonfessionellen Aussagen hin und arbeitet heraus, wie sich die gesellschaftliche Stellung der Katholiken in den Bildern ausdrückt.
Nach dem Bildersturm. Die Ausstattung katholischer Kirchen in Antwerpen und der niederländischen Republik. Meier, Esther. Deutsch. 2021. 216 S. 88 Farb- und 10 Abb. EUR 34,90. CHF 38,00 ISBN: 978-3-496-03048-5 Dietrich Reimer Verlag
"Sole survivors & rare editions. Unikale, seltene und illuminierte Inkunabeln der Staats- und Stadtbibliothek Augsburg. Hrsg.: Pfändtner, Karl-Georg; Mayer, Wolfgang. Englisch; Deutsch. 2021. 256 S. 123 fb.Abb., . 27,5 x 21,0 cm. EUR 34,95. " ISBN: 978-3-87437-599-3
Geteilte Vorstellungen. Venedig zwischen Levante, Lagune und "terra ferma" 1453–1600. Kölmel, Nicolai. Studi. Schriftenreihe des Deutschen Studienzentrums in Venedig (20). Deutsch. 2021. 400 S. 24 x 17 cm. EUR 50,00. ISBN: 978-3-7954-3528-8 Schnell & Steiner
Artefakte, Gemälde und Drucke bilden den Ausgangspunkt der Studie über die kulturellen Verflechtungen und Differenzen Venedigs mit ihren muslimischen Nachbarn. Im Mittelpunkt steht besonders die Bedeutung des osmanischen Reichs in den gesellschaftlichen Vorstellungen der Stadt. Das Bild „des Türken“ war uneinheitlich und widersprüchlich, aber gerade in seiner Heterogenität unauflöslich mit dem venezianischen Selbstbild verwoben. Das Buch arbeitet die unterschiedlichen Facetten dieser Vorstellungen in detaillierten Bild- und Objektanalysen heraus und geht ihnen als sozial und historisch wirkmächtigen Kräften nach. Es fragt auch, wie sich mit den politischen, ökonomischen und weltanschaulichen Veränderungen zwischen 1453 und 1600 die venezianischen Vorstellungen des Mittelmeerraumes – und mit diesen das eigene Selbstbild – wandelten. Die Herangehensweise, welche objektgeschichtliche Impulse mit Ansätzen aus histoire croisée und neuer Globalgeschichte verbindet, zeigt so am Beispiel Venedigs Möglichkeiten auf, den Mittelmeerraum als einen geteilten Vorstellungsraum neu zu beschreiben.
- methodisch-konzeptionelle Impulse für die spätmittelalterliche und frühneuzeitliche Forschung zu kulturellen Verflechtungen
- Objekte als Formen und Formanten frühneuzeitlicher Gesellschaften
 

http://www.kunstbuchanzeiger.de/de/datenbank/titel/r_33/
Stand: 23.10.2021 01:15 Uhr
© 2003 Verlag Langewiesche, Königstein im Taunus