KunstbuchAnzeiger - Kunst, Architektur, Fotografie, Design
 

Titel-Datenbank

[zurück]

Belser

 
1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | vor>
 
Architekturstadt Stuttgart. Wegweisende Bauten, aktuelle Debatten. Sayah, Amber. 2018. 144 S. 160 fb. Abb, . 24 x 26 cm. EUR 29,99. CHF 39,90 ISBN: 978-3-7630-2803-0 Belser
Die renommierte Architekturkritikerin Amber Sayah stellt in ihrem Buch 30 aktuelle und wegweisende Bauten aus Stuttgart und Umgebung vor. In ihren anschaulichen Porträts werden die Bauten ganz neu und unmittelbar erlebbar. Der Debatten-Teil mit Beitragen weiterer Experten diskutiert kontroverse städtebauliche Fragen von der Kulturmeile bis zum S21Prozess. So reflektiert dieser hervorragend bebilderte Band umfassend und sachkundig die städtebauliche Gestaltung Stuttgarts und zeigt auf, welche Perspektiven sich für die Menschen daraus ergeben.
Wie erkenne ich? Bauhaus. Düchting, Hajo. 2018. 128 S. fb. Abb.,. 21 x 16 cm. EUR 10,00. CHF 13,90 ISBN: 978-3-7630-2817-7 Belser
Das Bauhaus, 1919 von Walter Gropius in Dessau als Schule für Architekten, Künstler und Designer begründet, wurde zum Inbegriff eines Architektur- und Designstils, der bis heute für Modernität und Funktionalität steht. Künstler wie Lyonel Feininger, Paul Klee oder Wassily Kandinsky prägten am Bauhaus eine neue Avantgarde. Dieser Band erklärt leicht verständlich alle wichtigen Merkmale und Formen dieser Stilbewegung. Durch die klare Text-Bild-Präsentation mit vielen Fotos und Schemazeichnungen wird der Bauhaus-Stil anschaulich erfahrbar. Ein unterhaltsamer Kunstführer mit spannenden Themen-Specials und praktischen Reisetipps.
Cannstatter Volksfest. Vom Landwirtschaftsfest zum Mega-Event. Wager, Wulf. 2018. 200 S. fb. Abb. 26 x 23 cm. EUR 24,99. CHF 33,90 ISBN: 978-3-7630-2813-9 Belser
Was für eine geniale Idee! Nach zwei schlimmen Hungerjahren 1816/1817 ersann das beliebte Königspaar Wilhelm I. und Katharina den Plan, ein „Landwirtschaftliches Fest zu Cannstatt in Verbindung mit einem Volksfest“ zu stiften, das erstmals 1818 stattfinden sollte. Im Laufe der Zeit entwickelte sich der Cannstatter Wasen zum größten Schaustellerfest der Welt mit jährlich rund vier Millionen Besuchern.
Wulf Wager führt in diesem Bildband durch die 200jährige Geschichte dieses besonderen Festes der Schwaben. Hunderte Bilddokumente – zum größten Teil hier erstmals veröffentlicht – lassen tief in die Historie des Cannstatter Volksfestes und des Landwirtschaftlichen Hauptfestes schauen und machen Lust auf eine nostalgische Tour durch die Jahrhunderte.
Kunst in Oberschwaben. Von den Pfahlbauten bis heute. Moser, Eva; Degreif, Uwe. 2018. 256 S. 120 fb. Abb. EUR 25,00. CHF 31,50 ISBN: 978-3-7630-2804-7 Belser
Territoriale Kleinteiligkeit, politische Vielfalt und offene Grenzen bilden den Rahmen für die von externen Einflüssen, Austausch und Konkurrenz geprägte Entwicklung der Kunstlandschaft Oberschwaben. Das Barock wurde dabei mit einer Fülle herausragender Bau- und Kunstwerke geradezu zum Inbegriff Oberschwabens. Nach dem Untergang der barocken Sakrallandschaft in der Zeit Napoleons öffnete sich Oberschwaben erst spät und eher zögernd den Kunsteinflüssen der Moderne. Das reich bebilderte Buch vermittelt die Grundzüge von 6000 Jahren Kunstgeschichte in Oberschwaben.
Public Art Berlin. Spaziergänge zur Kunst. Hoffmann, Thomas R. 2018. 128 S. fb. Abb. 22 x 16 cm. EUR 16,99. CHF 21,50 ISBN: 978-3-7630-2790-3 Belser
Berlin gilt als eine der Skulpturen-Hauptstädte Europas: ein besonderes Open-Air-Museum, das sich mit Thomas R. Hoffmanns Kunstreiseführer auf ganz neue Art entdecken lässt. Vier Spaziergänge zu berühmten und weniger bekannten Kunstwerken zeigen die unterschiedlichsten Facetten der Großstadt und machen sichtbar, wie Kunst mit dem öffentlichen Raum und der Architektur in Dialog tritt. Auf den Spuren der Vergangenheit wird der Wandel Berlins erst richtig begreifbar. Dazu erzählt der Autor interessante Anekdoten, Hintergründe und Zeitgeschichtliches zu den Werken. Ein Kunstreiseführer für faszinierende Entdeckungen abseits der aus getretene Pfade.
Thomas R. Hoffmann ist Kunsthistoriker, Dozent an der FU Berlin und freier Mitarbeiter in verschiedenen Berliner Museen. Er hat bereits mehrere kunsthistorische Bücher veröffentlicht. Die Kunsttouren in diesem Buch kann man unter seiner Führung direkt vor Ort erleben.
Andree Kaiser arbeitet als Fotograf für Stern, Focus und Merian. Für seine eindrücklichen Porträts hat er 1993 den Pulitzerpreis erhalten.
Unsere Gartenschätze im Südwesten. Geschichten um alte Obst- und Gemüsegärten. Wehnert, Felicitas. 2018. 128 S. 160 fb. Abb. 24 x 23 cm. EUR 19,99. CHF 24,90 ISBN: 978-3-7630-2796-5 Belser
In traditionellen Hausgärten und auf Streuobstwiesen finden sich oft wahre Schätze – alte regionale Gemüse- und Obstsorten, einzigartig durch ihr Aussehen und ihren unverwechselbaren Geschmack. Mit detektivischem Spürsinn haben sich engagierte Liebhaber der regionalen Vielfalt aufgemacht, die köstlichen Raritäten wieder aufzuspüren. Dieses wunderbar bebilderte Buch erzählt die spannenden Geschichten der alten Sorten, begleitet die Sortenretter bei ihrer Schatzsuche und stellt ihre Gärten vor. Eine Entdeckung für alle, die das Typische schätzen und genießen, und ein ganz besonderes Geschenk.
Typisch Urlaub. Die schönste Zeit des Jahres. Gaymann, Peter. 2018. 192 S. fb. Abb. 21 x 21 cm. EUR 16,99. CHF 21,50 ISBN: 978-3-7630-2794-1 Belser
Mit gewohnt spitzer Feder widmet sich Peter Gaymann diesmal der schönsten Zeit des Jahres. Schon ein Jahr im Voraus werden die Angebote geprüft: Leisten wir uns was oder nehmen wir das Schnäppchen? Oder doch lieber mit dem Auto in den Baustellen-Stau? Angekommen am Urlaubsort ist dann erst mal nix mit Entspannung. Sport, Strand, Kultur: jeder will was anderes und die Kinder sowieso ...
Ob Kreuzfahrer oder Strandhocker, Camper oder Kulturfreak – keiner entgeht dem scharfen Blick des Freiburger Cartoonisten. Die witzigste Art, den nächsten Urlaub zu planen.
Peter Gaymann ist einer der beliebtesten und erfolgreichsten Cartoonisten Deutschlands. Seit 1979 arbeitet und gestaltet er als selbstständiger „humoristischer Zeichner“. Viele seiner Bücher sind Beststeller.
Suermondts Salon [Aachen]. Sammler aus Leidenschaft. 2018. 336 S. fb. Abb. 30 x 25 cm. EUR 49,90. CHF 62,50 ISBN: 978-3-7630-2810-8 Belser
Als Besitzer einer der hochkarätigsten Kunstsammlungen des 19. Jahrhunderts mit Gemälden u.a. von Holbein, Vermeer, Hals, Rubens oder Rembrandt prägte Suermondt die deutsche Museumslandschaft entscheidend. In Aachen werden nun erstmals die beiden sonst getrennten Sammlungsteile gemeinsam gezeigt. Im Katalog werden alle Exponate durch renommierte Kunstexperten vorgestellt. Bedeutende Dokumente aus dem Besitz Suermondts werden erstmals wissenschaftlich aufgearbeitet. Das Gesamtverzeichnis aller Gemälde der Sammlung schließt eine Lücke in der Fachliteratur.
Raffael. Die Stanzen im Vatikan. Frommel, Christoph Luitpold. 2017. 256 S., 222 fb. Abb. Gb. EUR 99,00 CHF 123,90 ISBN: 978-3-7630-2782-8 Belser
Seit jeher gehören die Stanzen Raffaels zu den bedeutendsten Kunstschätzen der Welt. Der überwältigende Gesamteindruck, die herausragende künstlerische Qualität der Fresken und ihre gedankliche Tiefe ziehen zahlreiche Besucher in ihren Bann. Papst Julius II., der die Gemächer im Apostolischen Palast bewohnte, vertraute dem jungen Raffael (1483–1520) die Bemalung der Stanzen an, die der Künstler zusammen mit seinen Schülern ausführte. Entstanden ist ein beeindruckendes Kunstwerk, das in diesem hervorragend bebilderten Prachtband detailliert präsentiert wird. Auf Basis neuer Erkenntnisse seit der letzten Restaurierung der Stanzen nimmt Autor Christoph L. Frommel auch die Absichten Raffaels in den Blick und enthüllt so die Botschaft hinter den Fresken.
Die Galerie Thannhauser. Van Gogh wird zur Marke. Koldehoff, Stefan; Stolwijk, Chris. 2017. 304 S. 170 fb. Abb. Gb. EUR 39,90. CHF 49,90 ISBN: 978-3-7630-2774-3 Belser
Die Galerie Thannhauser wurde Anfang des 20. Jahrhunderts mit dem Erwerb und Verkauf von mehr als 100 Werken van Goghs eine der führenden Galerien Europas. Heinrich und Justin Thannhauser waren aber mehr als reine Kunsthändler – mit ihrem Engagement und zahlreichen Kontakten legten sie den Grundstein für die Entstehung der Marke van Gogh. An geregt durch die Freundschaft Heinrich Thannhausers mit der Witwe Theo van Goghs gelang es ihm, viele Meisterwerke Vincent van Goghs an internationale Museumssammlungen zu vermitteln. Stefan Koldehoff, renommierter Autor und van Gogh-Experte, öffnet uns einen Einblick in das tägliche Geschäft Heinrich und Justin Thannhausers und das Netzwerk an Kunsthändlern, Galeristen und Künstlern, das die Familie aufbaute.
Otto Dix. Isenheimer Altar. Hrsg.: Frédérique Goerig-Hergott. 2017. 264 S., 147 fb. Abb. 28 x 23 cm. Br. EUR 39,90 CHF 49,90 ISBN: 978-3-7630-2777-4 Belser
atthias Grünewalds „Isenheimer Altar“ (1512–1516) zählt zu den bedeutendsten Werken der christlichen Kunst. Seit seiner Wiederentdeckung im späten 19. Jahrhundert gilt er als Inspirationsquelle für viele Künstler, allen voran Otto Dix (1891–1969). Der große deutsche Maler ist von den beeindruckenden Tafeln, die er kurz vor Ende des Zweiten Weltkrieges als Kriegs gefangener in der Nähe von Colmar gesehen hatte, nachhaltig beeinflusst worden. So sei etwa sein Werk „Madonna vor Stacheldraht“ in Gefangenschaft entstanden. Anlässlich des 500-jährigen Bestehens des Isenheimer Altars veranschaulicht der Katalog den lebenslangen Einfluss des berühmten Altaraufsatzes auf Dix OEuvre. Die umfangreiche Dix- Retrospektive zeigt mehr als 100 Werke des Künstlers und verdeutlicht, wie er sich von Grünewalds Meisterwerk inspirieren ließ und dieses immer wieder neu interpretierte.
Französische Plakatkunst. Von Bonnard bis Toulouse-Lautrec. Fleur Roos; Rosa de Carvalho. 2016. 144 S., 125 fb. Abb. 38 x 25 cm. Gb. EUR 49,90 CHF 62,50 ISBN: 978-3-7630-2773-6 Belser
Das französische Fin de Siècle (1890–1905) gilt als Ära der Druckgrafik. Die Avantgarde, darunter berühmte Künstler wie Pierre Bonnard, Théophile-Alexandre Steinlen oder Henri de Toulouse- Lautrec, experimentierten intensiv mit den verschiedenen Drucktechniken und schufen damit einzigartige Kunstwerke. Die Plakate boten damit eine wunderbare Möglichkeit, die Kunst in das tägliche Leben einfließen zu lassen. Der Leser macht in diesem prächtigen Buch eine beeindruckende Reise durch die mannigfaltige Pariser Druckwelt: Private Drucke aus den hohen Kunstkreisen und modernen Galerien bis hin zu Gebrauchsgrafiken für die Öffentlichkeit wie Karikaturen in Zeitschriften oder Postern auf der Straße werden hier kenntnisreich präsentiert.
Der langsame Pfeil der Schönheit. 30 Jahre Kunstmuseum Hohenkarpfen. Borchardt, Stefan. 200 S., 150 fb. Abb. 24 x 22 cm. Gb. EUR 24,95 CHF 31,50 ISBN: 978-3-7630-2778-1 Belser
Seit 30 Jahren widmet sich die Kunststiftung Hohenkarpfen in exemplarischer Weise der breit gefächerten Aufarbeitung der Kunst im deutschen Südwesten, insbesondere der Landschaftsmalerei. Sie hat sich mit ihren bedeutenden Ausstellungen und Publikationen zu einzelnen Künstlern sowie zu Themen wie der Bernsteinschule, der Kunst an Donau und Neckar, dem schwäbischen Impressionismus oder der Landwirtschaft in der Kunst einen weit über die Region hinaus strahlenden Ruf erworben. Dazu gehört auch der Aufbau einer museumseigenen Sammlung, die Werke von stil- und schulbildenden Landschaftsmalern der Akademien in Karlsruhe und Stuttgart sowie von bedeutenden Malern der umgebenden Kunstlandschaften aus den letzten 200 Jahren umfasst.
Luther im Bild. Eine Ikone wird erschaffen. Thomas R. Hoffmann. 2017. 96 S., 80 fb. Abb. 22 x 17 cm. Gb. EUR 16,99 CHF 21,50 ISBN: 978-3-7630-2767-5 Belser
Martin Luther zählt zu den meist abgebildeten Personen des 16. Jahrhunderts. Jeder kennt die Darstellung von Lucas Cranach d. Ä., auf der Luther als streng blickender, schwarz gekleideter Reformator mit Hut dargestellt ist. Sein Bild hat sich wie kein zweites in der deutschen Geschichte in das kollektive Verständnis eingebrannt. Und das nicht nur zu seinen Lebzeiten. Bis in die Moderne haben sich die Künstler mit dem Konterfei des berühmten Reformators auseinandergesetzt, ob im Porträt oder auch als Hauptperson in Historiendarstellungen. Thomas R. Hoffmann begibt sich auf Spurensuche nach dem „wahren“ Bild Luthers in den vergangenen 500 Jahren und wird in den jeweiligen Jahrhunderten auf sehr unterschiedliche Luther-Darstellungen treffen.
Ein Bildhauer für Europa. Serge D. Mangin. 2016. 144 S. 450 fb.Abb. 26 x 21 cm. Br. EUR 39.90 CHF 49,90 ISBN: 978-3-7630-2766-8 Belser
Der Name Serge Mangin ist untrennbar mit den Bildnissen von Michail Gorbatschow, Helmut Kohl, Ernst Jünger und vielen anderen Personen der Zeitgeschichte verbunden. Porträts wie auch Statuen im OEuvre Mangins zeichnen sich durch unbestechliche Konzentration auf das Wesentliche ihres Sujets und eine tiefe Ernsthaftigkeit aus. In spannenden Rückblenden skizziert der Künstler selbst die Wege, auf denen er zu diesem herausragenden Stil gefunden hat. Anhand der wichtigen Statuen in seinem Werk schildert er, welche Rolle hierbei das antike Erbe, die Suche nach eigenen Ausdrucksformen und die Auseinandersetzung mit sich selbst und dem Zeitgeist gespielt haben. Dabei entfaltet sich in diesem Buch nichts Geringeres als das philosophische und kulturelle Fundament Europas, auf dem letztlich das Werk Mangins gründet.
Mein Stuttgart. Mit den Augen eines Kesselkindes. Birgit Unterweger; Annik Aicher. 2017. 224 S., 220 fb. Abb., 17 x 24 cm. Br. EUR 19,99 CHF 24,90 ISBN: 978-3-7630-2768-2 Belser
Stuttgart ist mehr als Königstraße und Schloss, Wilhelma und Wasen. Die Stadt hat viele ungewöhnliche, alternative und spannende Orte, die die Stuttgarter Künstlerin, Grafikdesignerin und Fotografin Birgit Unterweger in diesem Bildband eingefangen hat. Seit Jahren ist sie auf „Fotopirsch“ in der Stadt unterwegs und hat bei den Spaziergängen mit ihrer Labrador-Hündin Lucy so einiges entdeckt. In den dabei entstandenen Fotografien spürt sie die idyllischen, kreativen und alternativ-kulinarischen Ecken Stuttgarts auf und fängt diese mit liebevollem Blick für Details, die Geschichten erzählen, ein.
Von Dürer bis van Gogh. Sammlung Bührle trifft Wallraf. Hrsg.:Wallraf-Richartz-Museum; Sammlung Bührle. 2017. 220 S., 160 fb. Abb. 28 x 25 cm. Gb. mit Schutzumschlag. EUR 39,99 CHF 49,90 ISBN: 978-3-7630-2763-7 Belser
„Monets Zauber hat mich nie losgelassen, Cézanne, Degas, Manet, Renoir wollte ich in meinem Umkreis an meinen Wänden haben“, so blickte Emil Bührle kurz vor seinem plötzlichen Tod 1956 auf den Beginn seiner Sammelleidenschaft zurück. In nur wenigen Jahren war es ihm gelungen, eine erstaunliche Vielzahl von herausragenden Kunstwerken aus den bedeutendsten Epochen von Gotik über Impressionismus bis Kubismus zusammenzutragen. Der Band lässt nun rund 70 Meisterwerke aus dem Wallraf-Richartz-Museum mit Werken aus der Sammlung Bührle in einen einzigartigen Dialog treten. Neben den bereits genannten französischen Künstlern des 19. Jahrhunderts kommen Meister wie Dürer, Cuyp, Canaletto, Delacroix, Pissarro, Gauguin, van Gogh und Picasso zusammen.
Marc Chagall. Die Glasfenster. Forestier, Sylvie; Hazan-Brunet, Nathalie. 2016. 256 S. 250 fb. Abb. Gb. Bis 31. 1. 2017 EUR 78,00. CHF 97,50 Danach: EUR 98,00 CHF 122,50 ISBN: 978-3-7630-2756-9 Belser
Marc Chagalls Farbfenster in Mainz, Reims, Jerusalem, Nizza oder Zürich sind weltberühmt. In der Farbenglut seiner Glasfenster vereinigen sich mystische Sehnsucht, träumerische Entwicklung, tiefe Frömmigkeit und die Lichtfülle des Südens.
Nachdem der Künstler sich Mitte der fünfziger Jahre der Kunst der Glasmalerei zugewandt hatte, belebte er zusammen mit Charles Marq diese Technik und entwickelte sie weiter wie kein anderer Künstler des 20. Jahrhunderts. Das aktualisierte Standardwerk zu Chagalls Farbfenstern widmet sich ganz seiner kreativen und ausdrucksstarken Glasmalerei weltweit. Zahlreiche großformatige Abbildungen und die ausführliche Darstellung der modernen handwerklich-technischen Umsetzung verdeutlichen das innovative Vorgehen Chagalls und führen zu einem besseren Verständnis seines Gesamtwerkes.
Reiseskizzen. Mit Peter Gaymann unterwegs . Gaymann, Peter. 2016. 144 S. Gb. EUR 39,99. CHF 49,90 ISBN: 978-3-7630-2758-3 Belser
In seinen wunderbaren Reiseskizzen fängt Peter Gaymann den Charme fremder Länder ein und setzt die Eigenarten des jeweiligen Landes und seiner Bewohner malerisch in Szene. Ob Frankreich, Spanien oder England, Schweden oder Kuba – Gaymann nimmt uns mit auf seine Reisen und lässt uns teilhaben an seiner Sicht auf Städte und Landschaften, aber auch an den Begegnungen und kleinen Besonderheiten wie zum Beispiel der verblühten Topfpflanze auf dem Hotelbalkon, der Alessi-Kanne auf der geblümten Plastiktischdecke oder dem traurigen Blick der gegrillten Dorade.
Reiseskizzen. Mit Peter Gaymann unterwegs - Die Künstleredition. Gaymann, Peter. 2016. 144 S. 130 fb. Abb. Gb in Kassette. EUR 99,00. CHF 123,90 ISBN: 978-3-7630-2759-0 Belser
Peter Gaymann ist einer der beliebtesten und erfolgreichsten Cartoonisten Deutschlands. Seit 1979 arbeitet und gestaltet er als selbstständiger „humoristischer Zeichner“. Viele seiner Bücher wurden Bestseller. Seit über 20 Jahren sind seine Arbeiten in Museen und Galerien im In- und Ausland zu sehen.
1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | vor>
 

http://www.kunstbuchanzeiger.de/de/datenbank/titel/v_1037/
Stand: 19.10.2018 14:51 Uhr
© 2003 Verlag Langewiesche, Königstein im Taunus