KunstbuchAnzeiger - Kunst, Architektur, Fotografie, Design
 

Epochen

Antoninus Pius – Der vergessene Kaiser
Das Leben und Wirken des römischen Kaisers Antonius Pius ist außerhalb der Fachwelt kaum bekannt. Schließlich konnte die Regentschaft des Antoninus am Kaiserhof weder Intrigen noch Verschwörungen im Senat, weder Vulkanausbrüche noch große Schlachten an den Grenzen des Reichs bieten. Antoninus ... [weiter]
 
Das, was von uns weggeht
Abwesenheit. Das, was von uns weggeht. In der deutschen Romantik ein immer wieder kehrender Gedanke, der sich nicht nur in der deutschen Dichtung, sondern auch in der bildenden Kunst niederschlug. Man suchte im 19. Jahrhundert, als die Städte unwirtlicher wurden, die Arbeitswelt sich zunehmend ... [weiter]
 
Auf den Spuren von Semper, Wagner und anderen
Spurensuche. Eine renommierte Virologin auf Reisen und Spaziergängen zu ihrem Ururgroßvater Gottfried Semper, Architekt, Baumeister, Architekturtheoretiker (1803-79). Mit kritischen Blicken auf seinen widersprüchlichen Charakter, verhaltener Idealisierung seiner Entwürfe (viele) und Bauten (wenige), ... [weiter]
 
[weitere Rezensionen]


Neuerscheinungen

Ägypten und Kusch. Hrsg.: Endesfelder, Erika; Priese, Karl-Heinz; Reineke, Walter-Friedrich; Wenig, Steffen. Deutsch. 2020. 512 S. 1 frontisp., num. plates, num. figs. EUR 169,95. ISBN: 978-3-11-232080-8
Albrecht der Bär, Ballenstedt und die Anfänge Anhalts. Schriftenreihe des Zentrums für Mittelalterausstellungen Magdeburg (6). Hrsg.: Freund, Stephan; Köster, Gabriele. Deutsch. 2020. 296 S. 44 Abb., 88 fb. Abb. 25,0 x 18,0 cm. EUR 34,95. ISBN: 978-3-7954-3515-8 Schnell & Steiner
Albrecht der Bär (* um 1100, † am 18. November 1170), Graf von Ballenstedt, für wenige Jahre Herzog von Sachsen und ab 1157 schließlich Markgraf von Brandenburg, zählt bis heute zu den großen Persönlichkeiten des 12. Jahrhunderts und wird als „Gründer“ der Mark Brandenburg sowie des Fürstentums Anhalt angesehen.
Argentum Romanorum sive Barbarorum. Tradition und Entwicklung im Gebrauch des Silbergeldes im römischen Westen (4.-6. Jh.). Römisch Germanisches Zentralmuseum / Römisch-Germanisches Zentralmuseum - Tagungen (41). Chameroy, Jérémie. Hrsg.: Guihard, Pierre-Marie. Deutsch; Französisch. 2020. 291 S. 118 meist fb. Abb. 30,0 x 21,0 cm. EUR 47,00. ISBN: 978-3-7954-3563-9 Schnell & Steiner
Die Akten des zweiten internationalen Numismatikertreffens (Universität Caen Normandie, 12.-13. Oktober 2017) umfassen Untersuchungen zur Silbermünze des 4. bis 6. Jahrhunderts im Westen. Trotz seiner bedeutenden Rolle in der spätantiken Wirtschaft wurde das gemünzte Silber über eine breite Zeitspanne bisher noch nie im Rahmen eines wissenschaftlichen Kolloquiums thematisiert. Über eine Synthese der Kenntnisse hinaus eröffnen die 13 Beiträge neue Forschungsperspektiven durch einen historischen, archäologischen oder archäometrischen Ansatz der Silbermünzen, ihres Gebrauchs, ihres Umlaufs bzw. ihrer Prägung am Ende des Römischen Reiches und in den germanischen Königreichen.
Johann Jakob Biedermann. Das druckgraphische Werk. Féraud, Christian. Deutsch. 2020. 240 S. 215 fb. Abb. 30,0 x 24,0 cm. EUR 39,95. CHF 45,90 ISBN: 978-3-7319-0832-6 Imhof
In der Zeit um 1800 schuf der Winterthurer Maler, Zeichner und Druckgraphiker Johann Jakob Biedermann (1763–1830) in der Art von Johann Ludwig Aberli (1723–1786) kolorierte Umrissradierungen, die Ort- und Landschaften der Schweiz zum Sujet haben. Auf dem zeitgenössischen Graphikmarkt wurden diese Blätter aus der Sicht eines Zeitgenossen «um hohe Preise, doch nicht über ihrem seltenen Werth» gehandelt. Das Buch geht einleitend der Frage nach, worin dieser «Werth» gesehen wurde. Dabei geht es darum, die Herstellung der Veduten von der Studie zum fertigen Bild nachzuzeichnen, die Verbreitung auf dem Graphikmarkt zu verfolgen und die Stellung in der Schweizer Landschaftsgraphik um 1800 zu bestimmen. Das Kernstück des Buchs ist der anschließende Katalog, in dem das druckgraphische Werk von Biedermann vorgestellt wird.
historia, narratio, exemplum. Jörg Breu d. Ä. und die HistorienAbb. für das Herzoghaus München. Kraft, Melanie. Deutsch. 2020. ca 208 S. Abb. 26,9 x 20,0 cm. EUR 62,90. CHF 66,90 ISBN: 978-3-948466-13-8
P. Bruegel d.Ä. / H.Bol >Die vier Jahreszeiten - Abb.< 1570 Gedeutet nach der rituellen verborgenen Geometrie. Zum Prinzip der Renaissance und zur Sprache der Hieroglyphen. Ritters, Volker. Deutsch. 2020. ca 296 S. 5 fb. Abb. 22,0 x 17,0 cm. Pb. EUR 16,99. CHF 24,50 ISBN: 978-3-7481-3487-9
[weitere Neuerscheinungen]
 
 

http://www.kunstbuchanzeiger.de/de/themen/epochen/
Stand: 10.07.2020 01:11 Uhr
© 2003 Verlag Langewiesche, Königstein im Taunus