KunstbuchAnzeiger - Kunst, Architektur, Fotografie, Design
 

Neuerscheinungen in Epochen

AUS DEM DUNKEL DER VORZEIT. Altenburgs prähistorische Sammlung in neuem Licht. Hrsg.: Schloss- und Spielkartenmuseum Altenburg. 2024. 262 S. viele fb. Abb. 24 x 17 cm. EUR 19,50. ISBN: 978-3-95741-215-7
Mittelalterliche Wandmalerei in Bamberg. Der romanische Mäanderfries in St. Gangolf. Beobachtungen und Befunde zur Baugeschichte der Kollegiatstiftskirche St. Gangolf. Ruderich, Peter; Marr, Bernd; Turek, Peter. 2024. 198 S. 30,5 x 21,8 cm. EUR 59,00. ISBN: 978-3-89754-644-8
Das JĂĽngste Gericht in St. Stephan zu Breisach. Christus als Retter und Richter, eine neue Ikonographie in alten Motiven im Vergleich mit den Altarbildern von Rogier van der Weyden und Hans Memling. Schauenburg, Bernd. Hrsg.: Oberrheinische Medien. 2024. 76 S. 59 fb. Abb., 5 sw. Abb. 210 x 297 cm. EUR 16,50. ISBN: 978-3-9826256-1-4
Das ?ägyptische? Geheimnis. oder: Die verhüllten Tempel von Hohenzieritz und Berlin 1795 ? 1850. Werner, Friederike. 2024. 200 S. fb. Abb. 24 x 18,5 cm. EUR 28,00. ISBN: 978-3-89739-981-5
Albrecht DĂĽrer. In search of the artist in Nuremberg. Teget-Welz, Manuel. Englisch. 2024. 72 S. zahlr, Abb. 21,2 x 13,7 cm. EUR 8,80. ISBN: 978-3-96486-020-0
Figura als Bild. Streiflichter zu DĂĽrer und zum Mediendiskurs in Mittelalter und frĂĽher Neuzeit. KrĂĽger, Klaus. 2024. 224 S. 120 ĂĽberw. fb. Abb. 21 x 15 cm. EUR 28,00. ISBN: 978-3-8353-5406-7
Friedrich, C. D. Wolf, Norbert. Spanisch. 2024. 96 S. 26 x 21 cm. HC. EUR 15,00. ISBN: 978-3-8365-6072-6
Caspar David Friedrich: Schwäne im Schilf. Ein Bild und seine Geschichte. Allert, Tilman. 2024. 48 S. fb. Abb. 23,5 x 16,5 cm. EUR 24,80. CHF 28,50 ISBN: 978-3-8296-1012-4
Caspar David Friedrich. Orth, Christoph. 2024. 96 S. 55 fb. 1 s/w Abb. 18 x 12 cm. EUR 12,95. CHF 16,90 ISBN: 978-3-86832-792-2
Von Halle nach Rom, Jerusalem und Nowgorod. Das Gedenkbuch des Hallenser Apothekers Wolfgang Holtzwirth aus der Mitte des 16. Jahrhunderts. Schriftenreihe der Friedrich-Christian-Lesser-Siftung (46); Sondershäuser Kataloge (XVI). Kühne, Hartmut. 2024. 225 S. meist fb. Abb. 23,5 x 15,8 cm. Pb. EUR 30,00. ISBN: 978-3-86732-449-6 Lukas
Das Buch erschlieĂźt erstmals eine kaum bekannte Handschrift aus der Mitte des 16. Jahrhunderts. Ihr Verfasser, der Hallenser Apotheker Wolfgang Holtzwirth, berichtet darin ĂĽber die ersten drei Jahrzehnte seines Lebens.
1522 als Sohn eines Hallenser Patriziers geboren, erlebte er nach dem frühen Tod seines Vaters eine unstete Kindheit. 1544 brach der zuvor in der Apotheke Cranachs tätige Geselle von Wittenberg aus nach Italien auf, wo er sich zwei Jahre lang als Landsknecht und Apotheker durchschlug. Als erster Lutheraner unternahm er 1546 eine Reise ins Heilige Land. Holtzwirths Erzählung ist im Vergleich mit ähnlichen Pilgerberichten sehr viel persönlicher und detailreicher als diese. So berichtet er von den Freuden und Ängsten eines Low-budget-Schiffspassagiers, von Leibesvisitationen und Verhören bei der Ein- und Ausreise, von einer gefährlichen Bergtour in der Nähe von Jericho und einem Seegefecht mit türkischen Piraten. Nach seiner Rückkehr zog der Apotheker auf der Suche nach einer zukünftigen Existenz über Villach nach Krakau und schließlich nach Tallinn (Reval), fuhr von dort mit dem Schlitten gen Antwerpen und nach Nowgorod, bevor er sich 1553 in Halle niederließ.
In seinem Gedenkbuch begegnet uns die Lebenswelt eines vor 500 Jahren geborenen Menschen, die ganz anders war als die unsere. Und doch kommt uns dieser Mensch in seinem Erzählen ganz nahe.
Luther mit dem Schwan in der Hauptkirche St. Petri zu Hamburg. Jacob Jacobs’ Gemälde (1603) in seinen historischen und intermedialen Kontexten. Johann Anselm Steiger. 96 S., 17 x 24 cm. Br. EUR 10.00 ISBN: 978-3-7954-3919-4 Schnell & Steiner
Dieser Große Kunstführer befasst sich mit dem höchst eindrücklichen Luther-Schwan-Gemälde in St. Petri zu Hamburg. Das 1603 geschaffene Bildnis wird umfassend historisch verortet, indem Entstehung und Traditionsgeschichte des Luther-Schwan-Topos rekonstruiert werden und ein Überblick über die Entwicklung dieses Bildtypos vom 16. bis 19. Jahrhundert geboten wird.
Faszination Rom. Marten van Heemskerck zeichnet die Stadt. Hrsg.: Bartsch, Tatjana; Melzer, Christien. 2024. 352 S. 300 fb. Abb. 28 x 23 cm. EUR 49,90. ISBN: 978-3-7774-4343-0
The Allure of Rome. Maarten van Heemskerck Draws the City. Hrsg.: Bartsch, Tatjana; Melzer, Christien. Englisch. 2024. 352 S. 300 fb. Abb. 28 x 23 cm. EUR 49,90. ISBN: 978-3-7774-4344-7
Biblische Farbenpracht. Die Bilder an der Loggia des Dresdner Schlosses. Hrsg.: Kleinert, Ulfrid. 2024. 88 S. fb. Abb. 21 x 21 cm. EUR 16,90. ISBN: 978-3-948935-61-0
OPUS MAGNUM. Matthäus Merian d.Ä. und die Bebilderung der Alchemie. Hrsg.: Wagner, Berit; Gannon, Corinna. Englisch; Deutsch. 2024. 368 S. Abb. 24 x 17,2 cm. EUR 98,00. CHF 95,00 ISBN: 978-3-98501-246-6
Das neue Berlin des Hofarchitekten Johann Arnold Nering (1659?1695). Usenbinz, Kay. 2024. 968 S. 24 x 17 cm. Gb. EUR 159,00. ISBN: 978-3-8288-4951-8
Niederländische und französische Malerei 1400-1480. Wissenschaftlicher Bestandskatalog der Gemäldegalerie SMB. Hrsg.: Dyballa, Katrin; Kemperdick, Stephan. 2024. 650 S. 30 x 24 cm. EUR 99,00. CHF 114,00 ISBN: 978-3-7319-1289-7 Michael Imhof
Mit dieser Publikation legt die Gemäldegalerie erstmals einen fundierten Bestandskatalog ihrer frühen niederländischen und französischen Malerei vor. Die Berliner Sammlung ist international herausragend und umfasst zahlreiche Hauptwerke der Epoche, darunter die Kirchenmadonna von Jan van Eyck, den Middelburger-Altar von Rogier van der Weyden oder den Montforte-Altar von Hugo van der Goes. Die Einträge zu den 52 Werken basieren auf kunsthistorischen und gemäldetechnologischen Untersuchungen und sind in interdisziplinärer Zusammenarbeit entstanden. Sie präsentieren eine Fülle von neuen Erkenntnissen sowohl zu den bekannten Hauptwerken wie zu bislang weniger beachteten Stücken der Sammlung.
Niederländische und französiche Malerei 1400-1480. Wissenschaftlicher Bestandskatalog der Gemäldegalerie SMB. Hrsg.: Dyballa, Katrin; Kemperdick, Stephan. Englisch. 2024. 650 S. 30 x 24 cm. EUR 99,00. CHF 114,00 ISBN: 978-3-7319-1319-1 Michael Imhof
The Portland Vase. Mania & Muse (1780-2023). Hrsg.: Briel, Mariah Carmen. Englisch. 2024. 112 S. 95 fb. Abb. 25,4 x 25,4 cm. EUR 39,90. ISBN: 978-3-7774-4156-6
The Portland Vase. Mania & Muse (1780-2023). Hrsg.: Briel, Mariah Carmen. Englisch. 2024. 112 S. 70 fb. Abb. 25,4 x 25,4 cm. EUR 38,00. ISBN: 978-3-7774-4157-3
Grenzüberschreitungen. Spätmittelalterliches Kunstschaffen in West-Ost-Mittel-Europa. Festschrift für Markus Hörsch. Studia Jagellonica Lipsiensia 24. Hrsg.: Stein-Kecks, Heidrun; Baumbauer, Benno; Forster, Christian; Franzen, Wilfried. 2024. 336 S. 263 meist fb. Abb. 27 x 21 cm. EUR 49,00. ISBN: 978-3-95498-818-1
Das französische Thesenblatt im 17. Jahrhundert. Drei Studien zur allegorischen Gattungsgenese. Kr?al, Konrad. 2024. 287 S. 54 sw.Abb. 24 x 17 cm. EUR 79,00. ISBN: 978-3-11-110062-3
Ăśber die Germanen. Tacitus. Latein Blank-Sangmeister, Ursula; . 2024. 120 S. 1 Landkarten. 14,8 x 9,6 cm. Br. EUR 7,00. ISBN: 978-3-15-014478-7
Das Voynich-Manuskript. The Voynich Manuscript. The Complete Edition. Gesamtdarstellung aller Tafeln der illuminierten Handschrift . Beitr.: Schmeh, Klaus. Deutsch; Englisch. 2024. 288 S. Abb. 30 x 20 cm. EUR 38,00. ISBN: 978-3-96849-409-8
Regesten der in den Handschriftenbänden Acta Unitatis Fratrum V?VI überlieferten Texte. Acta Unitatis Fratrum. Dokumente zur Geschichte der Böhmischen Brüder im 15. und 16. Jahrhundert (2). Bahlcke, Joachim; Jind?ich, Halama; Holý, Martin; Just, Ji?í; Rothkegel, Martin; Udolph, Ludger. Acta Unitatis Fratrum. Dokumente zur Geschichte der Böhmischen Brüder im 15. und 16. Jahrhundert. Tschechisch; Deutsch. 2024. 637 S. 31 Abb., 4 Tabellen. 24 x 17 cm. EUR 148,00. ISBN: 978-3-447-12079-1 Harrassowitz Verlag
Die Acta Unitatis Fratrum sind das bedeutendste Quellencorpus zur Geschichte und Theologie der Böhmischen Brüder und zugleich ein herausragendes Monument konfessioneller Erinnerungskultur im spätmittelalterlich-frühneuzeitlichen Mitteleuropa. Das Sammelwerk wurde in der Mitte des 16. Jahrhunderts für die Kirchenleitung der Brüderunität angelegt und besteht aus vierzehn Handschriftenbänden mit mehr als 10.000 eng beschriebenen Seiten, überwiegend in tschechischer Sprache. Die ungewöhnlich dichte und umfangreiche Überlieferung umfasst Abschriften von Texten und Briefen der Brüder von deren ersten Anfängen in der Mitte des 15. Jahrhunderts bis zum Jahr 1589. Hinzu kommen gegnerische Schriften, Akten und Berichte über Kontroversen, Verfolgungen und kirchenpolitische Ereignisse in Böhmen und Mähren vom Höhepunkt der hussitischen Bewegung bis zur Konsolidierung der europäischen Reformation. Im Auftrag des Historischen Instituts der Akademie der Wissenschaften der Tschechischen Republik und der Direktion der Europäisch-Festländischen Provinz der Brüder-Unität werden die Acta Unitatis Fratrum jetzt erstmals für historisch, theologisch, philologisch oder kulturgeschichtlich arbeitende Wissenschaftler durch Regesten und Einleitungen umfassend erschlossen.
Das Armenische Kaufmannshandbuch des Lukas Vanandec?i. Armenier im östlichen Europa 7. Hrsg.: Denzel, Markus A. 2024. 264 S. 83 meist fb. Abb. 24 x 17 cm. PAP. EUR 59,00. ISBN: 978-3-95498-783-2
Studien zur Backsteinarchitektur / Früher Backsteinbau zwischen Ostsee und Alpen. Hrsg.: Badstübner, Ernst; Schumann, Dirk; Schöfbeck, Tilo. 2024. 448 S. 380 meist fb. Abb. 23,5 x 15,8 cm. EUR 32,00. ISBN: 978-3-86732-581-3 Lukas
In der zweiten Hälfte des 12. Jahrhunderts ergriff eine regelrechte Bauwelle Mitteldeutschland und den Ostseeraum. Das hier bisher unbekannte Material Backstein wurde dabei zum Ausgangspunkt einer bis ins Heute reichenden Tradition. Es war sowohl bei großen Kirchenbauten als auch bei repräsentativen Herrschaftssitzen der Landesherren sehr beliebt, obwohl häufig auch anderes steinernes Baumaterial zur Verfügung gestanden hätte.
Der interdisziplinär angelegte Band untersucht die frühe Phase des Backsteinbaus bis Mitte des 13. Jahrhunderts vor allem im südlichen Ostseeraum. Der Blick wird aber auch nach Osteuropa, Skandinavien und den Niederlanden sowie nach Italien gelenkt. Neue Ergebnisse aus der Bauarchäologie und Bauforschung werden vorgestellt, kultur- und landesgeschichtliche Zusammenhänge aufgezeigt.
Der Berliner Bierboykott von 1894. Brennecke, Detlef. 2024. 230 S. meist fb. Abb. 21 x 22,5 cm. EUR 20,00. ISBN: 978-3-86732-579-0 Lukas
Bier war am Ende des 19. Jahrhunderts das Getränk der Berliner. Die Industrialisierung nahm zu, und mit ihr wuchs die Zahl der Einwohner der Stadt – vor allem in den Arbeitervierteln. Bald war die Berliner Bierindustrie die größte in Europa. Und eine Schlüsselindustrie.
Nachdem 1890 die erneute Verlängerung des Gesetzes »gegen die gemeingefährlichen Bestrebungen der Sozialdemokratie«, des Sozialistengesetzes, gescheitert war, wurden besonders die Brauereien zum Ziel der Agitation einer immer selbstbewusster auftretenden Arbeiterschaft. Ein Beispiel hierfür ist die heute weitgehend vergessene Geschichte, wie ein paar Böttcher in einer Kneipe im Berliner Vorort Rixdorf beschlossen hatten, den 1. Mai 1894, den Tag der Arbeiterbewegung, als Ruhetag zu feiern, und wie sich daraus ein acht Monate währender Kampf zwischen Brauereiarbeitern und »Bierprotzen« entwickelte.
Gewonnen hatte am Ende keine der beiden Parteien, denn sie hatten durch ihre Einigung am 24. Dezember 1894 gemeinsam ein Regelwerk zustandegebracht, das den Grundstein legte zu den Prinzipien heutiger Sozialpartnerschaft.
Detlef Brennecke bringt die Geschichte des Berliner Bierboykotts von 1894 in ihren dramatischen und amĂĽsanten Momenten auf unterhaltsame Weise wieder in Erinnerung.
Das Herz in den Bildmedien religiöser Frauengemeinschaften. Frühneuzeitliche Körperkonzepte im Spannungsverhältnis von Konfession, Stand und Geschlecht. Schaller, Maria. 2024. 520 S. 151 sw. Abb., 32 fb. Abb. 24 x 17 cm. EUR 69,95. ISBN: 978-3-11-102778-4
"Lebenslinien - Reformen - Aktualisierungen. Quellen und Studien zur Geschichte und Kunst im Bistum Hildesheim (16). Hrsg.: Scharf-Wrede, Thomas; Bölling, Jörg; Suchan, Monika. Bischof Godehard von Hildesheim (1022?1038). 2024. 384 S. 28 x 21 cm. EUR 50,00. CHF 51,50" ISBN: 978-3-7954-3831-9 Schnell & Steiner
"William Blake. Dante?s ?Divine Comedy?. The Complete Drawings. 40th Ed. Terzoli, Maria Antonietta; Schütze, Sebastian. Englisch; Deutsch; Französisch. 2024. 464 S. 21,7 x 15,6 cm. HC. EUR 25,00. " ISBN: 978-3-8365-8914-7
Afterglow: Frederic Church and the Landscape of Memory. Hrsg.: Davis, Allegra K. Englisch. 2024. 128 S. 75. 25,4 x 20,3 cm. EUR 42,00. ISBN: 978-3-7774-4358-4
Johann Bernhard Fischer von Erlach 1656-1723. Studien zu Werk und Rezeption. Kreul, Andreas. 2024. 224 S. 80 fb. Abb. 24 x 17 cm. EUR 38,00. ISBN: 978-3-422-80195-0
Die Barockbaumeister Fischer von Erlach. Bibliographie zu Leben und Werk. Kreul, Andreas. 2024. 224 S. 10 fb. Abb. 24 x 17 cm. EUR 38,00. ISBN: 978-3-422-80196-7
Der Blick des Pan. Cornelis Floris und die ?Heemskerck?-SkizzenbĂĽcher. ThĂĽrlemann, Felix. 2024. 466 S. 220 fb. Abb. und 2 Klapptafeln. 35 x 24,4 cm. EUR 320,00. ISBN: 978-3-942810-62-3
"Caspar David Friedrich. Unendliche Landschaften. Hrsg.: Verwiebe, Birgit; Gleis, Ralph. 2024. 352 S. 300 fb. Abb. 30,2 x 25,8 cm. EUR 49,00. CHF 64,00" ISBN: 978-3-7913-7742-1
Caspar David Friedrich. A?Z. Hess, Barbara. Englisch. 2024. 120 S. 35 Abb. 13,5 x 2 cm. EUR 22,00. CHF 30,50 ISBN: 978-3-7757-5567-2
Friedrich Gilly 1772 - 1800. Kubus, Licht und Schatten. Hrsg.: Mende, Jan. 2024. 320 S. meist fb. Abb. 25,5 x 24 cm. EUR 24,00. ISBN: 978-3-86732-582-0 Lukas
Der bereits im Alter von 28 Jahren verstorbene Friedrich Gilly war der innovativste deutsche Architekt seiner Zeit. Seinen Zeitgenossen galt er als »Genie im Baufache«, und sie hatten recht.
Gillys Architekturideen waren kompromisslos. Nur wenige seiner Entwürfe sind tatsächlich gebaut worden, aber seine Architekturvisionen beflügelten selbst noch die Moderne des 20. Jahrhunderts. Radikal wie kein anderer zielte er aufs Ganze: Baukunst war für ihn eine treibende Kraft der gesellschaftlichen Erneuerung. Anlässlich seines 250. Geburtstages veranstaltete das Stadtmuseum Berlin ein wissenschaftliches Symposium.
Der Heilige im Gehäuse. Die Grabstätte des heiligen Bernhardin in L?Aquila im Kontext der Heiligenverehrung des 15. und frühen 16. Jahrhunderts. Langer, Pavla. 2024. 655 S. Abb. 23,5 x 15,5 cm. EUR 68,00. CHF 65,00 ISBN: 978-3-948466-15-2
Die Fallbeispiele Rijeka und Maribor. Balkanologische Veröffentlichungen. Geschichte, Gesellschaft und Kultur in Südosteuropa (70). Ili?, Angela. Identitäten in regionalen Zentren der Habsburgermonarchie 1867?1918. 2024. 328 S. 11 Abb., 1 Diagramm, 15 Tabellen. 24 x 17 cm. EUR 68,00. ISBN: 978-3-447-12088-3 Harrassowitz Verlag
Im Mittelpunkt dieser multiperspektivisch und multilingual angelegten Studie stehen die Entwicklung und Repräsentation unterschiedlicher Identitäten im öffentlichen Raum zweier verschiedener Städte der späten Habsburgermonarchie: Rijeka/Fiume/Reka/St. Veit am Pflaum sowie Maribor/Marburg (an der Drau). Die Verbreitung und die Auswirkungen von Nationalismus, Panslawismus, Lokalpatriotismus, regionalen Selbstidentifizierungen sowie weiteren Ideologien und Bewegungen werden in beiden Städten dargestellt.
Um die dynamischen kulturellen Verflechtungen und Wechselwirkungen zu erfassen, untersucht die Autorin die zentralen Themen und Probleme der identitätsstiftenden Prozesse sowie die öffentlichen Selbstdarstellungen ausgewählter Bevölkerungsgruppen und sprachlicher Entitäten – in Rijeka deutsch, fiumanisch, italienisch, kroatisch, ungarisch, serbisch und slowenisch, in Maribor deutsch, slowenisch, kroatisch, tschechisch und ungarisch. Ergänzt wird dies durch die vergleichende Analyse schriftlicher Quellen aus Sprach-, Kultur- und Sportvereinen sowie religiösen Gemeinden in beiden multikulturellen und multireligiösen Orten. Beispiele aus der zeitgenössischen Presse veranschaulichen die Entwicklungen auf der lokalen und regionalen Ebene und ordnen sie in die nationalen und europaweiten Kontexte ein.
"Maarten van Heemskerck. Das Römische Zeichnungsbuch. Hrsg.: Bartsch, Tatjana; Melzer, Christien; Beitr.: Bartsch, Tatjana; Melzer, Christien. 2024. 184 S. 134 Abb. 23,2 x 14,8 cm. EUR 28,00. CHF 37,90" ISBN: 978-3-7757-5788-1
Artes Amatoriae. Die Kunst der höfischen Liebe in Objekt, Bild, Text und Musik (1180?1500). Hrsg.: von Fircks, Juliane; Janzen, Svea. 2024. 240 S. 28 x 21 cm. EUR 69,00. CHF 71,00 ISBN: 978-3-7954-3838-8 Schnell & Steiner
Der höfische Liebesdiskurs war für die Entwicklung von Sprache, Kunst und Musik im Mittelalter von großer Bedeutung. Der Tagungsband, der 22 Beiträge einer internationalen Autorenschaft umfasst, widmet sich diesem Themenkomplex mit dem Ziel, die Rolle der Künste in der mittelalterlichen Profankultur neu zu bestimmen. Aus der Perspektive einer transdisziplinär ausgerichteten Kunstgeschichte werden Objekte, Textilien, Bilder und Musikstücke des 12.–15. Jahrhunderts untersucht, die das Liebesthema im Dialog mit den Texten formten. Dabei wird die Bedeutung kostbarer Materialien wie Gold, Perlen, Elfenbein und Seide für die Sichtbarmachung von Schönheit und höfischem Glanz thematisiert. Analysiert wird ferner das Potential der Musik, gefühls- und stimmungshafte Aspekte sowie die Sehnsucht des Individuums nach Transzendenz zum Ausdruck zu bringen.
So eröffnet der Band Einblicke in die medienspezifischen Strategien, mit denen sich Künstler und Künstlerinnen an ihr Publikum wandten, und beleuchtet die Handlungszusammenhänge, in die die Objekte höfischer Liebe eingebunden waren.
Die Lutizen. Zur Geschichte der Slawen zwischen Elbe und Oder. Ruchhöft, Fred. 2024. 316 S. Abb. 24 x 17 cm. EUR 38,00. ISBN: 978-3-9825911-1-7
"Franz Anton Maulbertsch. 300 Jahre exzentrischer Barock. Rollig, Stella; Lechner, Georg; Dachs, Monika; Vale?, Tomá?. 2024. 112 S. 23,5 x 16,5 cm. EUR 19,00. " ISBN: 978-3-903327-61-0
Das neue Berlin des Hofarchitekten Johann Arnold Nering (1659?1695). Usenbinz, Kay. 2024. 968 S. EUR 159,00. ISBN: 978-3-8288-5088-0
Neuss 1474. Die Belagerung durch Karl den KĂĽhnen. Pause, Carl. 2024. 68 S. 29,7 x 21 cm. EUR 14,95. ISBN: 978-3-948760-08-3
Die Schenkung Leidner. Ausstellung in der Gemäldegalerie Berlin: 18. April bis 28. Juli 2024. Hrsg.: Gemäldegalerie ? Staatliche Museen zu Berlin. Norditalienische Malerei des 17. Jahrhunderts. Italienisch; Deutsch. 2024. 80 S. 11 sw. Abb., 37 fb. Abb. 28 x 22 cm. EUR 19,95. CHF 20,60 ISBN: 978-3-7319-1399-3 Michael Imhof
Die Schenkung Leidner umfasst drei Gemälde, die eine Lücke im Bestand der Berliner Gemäldegalerie schließen.
Mit der „Darstellung einer Lucrezia“, die Cristoforo Savolini aus Cesena zugeschrieben wird, besitzt die Gemäldegalerie fortan ein Werk aus der Schule der Romagna. Savolinis Stil folgt hinsichtlich der Farbpalette und den voluminösen Figuren den Malern Guercino und Guido Cagnacci. Dank der Schenkung neu hinzugekommen ist das Bild „Heilung von Tobias“ von Daniele Crespi. Es handelt sich um ein faszinierendes Tafelgemälde zwischen Manierismus und Naturalismus. Zur Schenkung Leidner gehört auch das Bild „Simson und Delilah“ von Antonio Zanchi.
Neben den genannten Werken behandelt der Ausstellungskatalog weitere Gemälde des 16. und 17. Jahrhunderts aus Norditalien, die aus dem Depot der Gemäldegalerie stammen und – teilweise kürzlich restauriert – neu entdeckt werden können.
Die Klosterinsel Reichenau im Mittelalter. Geschichte ? Kunst ? Architektur. Hrsg.: Zimmermann, Wolfgang; Siart, Olaf; Gedigk, Marvin. 2024. 352 S. 27,5 x 23 cm. EUR 60,00. CHF 61,70 ISBN: 978-3-7954-3873-9 Schnell & Steiner
Die Konferenz unter Beteiligung von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus den USA, Frankreich, Irland, Schottland und den Niederlanden rückt auch die zahlreichen europaweiten Verflechtungen der Reichenau in den Fokus: Durch institutionelle Beziehungen sowie persönliche Kontakte stand die Klosterinsel überregional im Austausch mit anderen Benediktinerklöstern des Früh- und Hochmittelalters, wie die Gebetsverbrüderungen im Reichenauer Memorialbuch deutlich machen. Der Reichenauer Klosterplan für St. Gallen setzte zukunftsweisende Maßstäbe. Im Bereich der Künste sind unter anderem Einflüsse aus Oberitalien greifbar. Die Reichenauer Prachthandschriften galten in vielen Teilen Europas als liturgische Kostbarkeiten.
"Das Salbuch der Herrschaft Helfenstein in Besitz der Reichsstadt Ulm (1415?1424). Adaptiert von Grees, Hermann; Adaptiert von Gutmann, Andre. 2024. 328 S. 15 Abb. eine Karte. 24 x 16 cm. EUR 32,00. " ISBN: 978-3-7995-9591-9
Die Schatten der Sonnenscheibe. Echnaton, Nofretete und die Revolution des alten Ă„gyptens. Sullivan, Marcus J. 2024. 108 S. 21 x 14,8 cm. EUR 19,99. CHF 18,00 ISBN: 978-3-384-18911-0
"Schwäbische Impressionistinnen. Degreif, Uwe; Heussler, Carla; Härer, Hartmut; Steimel, Corinna. Hrsg.: Maurer, Michael C.; Schenk-Weininger, Isabell. 2024. 176 S. 25,5 x 23,5 cm. EUR 24,00. " ISBN: 978-3-944685-20-5
Set Fischer Aufsätze + Bibliografie. Kreul, Andreas. 2024. 224 S. 80 col. Abb. 80 fb. Abb. 24 x 17 cm. EUR 69,00. ISBN: 978-3-422-80206-3
"Der rote Schirm. Liebe und Heirat bei Carl Spitzweg. Eiermann, Wolf; Fromm, Andrea. 2024. 176 S. 146 fb. Abb. 24 x 20 cm. EUR 34,90. " ISBN: 978-3-7774-4353-9
Mittelalterliche Stadtbefestigungen in der Mark Brandenburg und in Norddeutschland. Schriften der Landesgeschichtlichen Vereinigung fĂĽr die Mark Brandenburg, Neue Folge (11); Studien zur brandenburgischen und vergleichenden Landesgeschichte (27). Hrsg.: MĂĽller, Joachim; Schumann, Dirk. 2024. 463 S. meist fb. Abb. 31 x 24 cm. EUR 40,00. ISBN: 978-3-86732-583-7 Lukas
Im Mittelalter verfügte so gut wie jede Stadt über eine eigene Befestigung. Sie bot eine effektive militärische Verteidigung, schied den Rechtsbezirk der Stadt vom Land und veranschaulichte Wohlstand und Selbstbewusstsein, denn die Stadtmauer war damals in der Regel das aufwendigste Bauwerk einer Kommune. Auch wenn solche Befestigungen später oft aus dem Stadtbild verschwanden, blieben doch in vielen märkischen Orten umfangreiche mittelalterliche Mauerreste und prächtige Wehrbauten erhalten. Gemessen an ihrer architektonischen und historischen Bedeutung sind sie aber bisher nur unzureichend gewürdigt worden. Eine 2018 in Brandenburg an der Havel durchgeführte Tagung versammelte daher die Ergebnisse aus dreißig Jahren archäologischer und bauarchäologischer Forschungstätigkeit im Land Brandenburg und bereicherte sie auch um Ausblicke nach Nord- und Westdeutschland. Außerdem widmete sie sich architektur- und kulturhistorischen Fragen wie nach den Bauherren oder den Kontexten bestimmter Bauformen und Baugestaltungen.
"Von Hyele zu Velia, Volume I. Die Stadtmauern im urbanistischen Kontext. Die Befunde. Die österreichischen Forschungen in der West- und Unterstadt (1974, 1990?1993 und 1997?2001). Mit Beiträgen von Gert Augustin und Roman Sauer. Gassner, Verena; Sokolicek, Alexander; Trapichler, Maria. 2024. 603 S. 29,7 x 21 cm. Gb. EUR 200,00. " ISBN: 978-3-7001-8771-4
"Die Torellis. Maler des bologneser Barocks - Bebildertes Werksverzeichnis. Hrsg.: Hermann, Niels; Torelli, Carlotta. 2024. 174 S. 360 s/w Abb. EUR 29,80. " ISBN: 978-3-96524-018-6
Typenatlas der römischen Reichsprägung von Augustus bis Aemilianus. Dritter Band: Tiere und Fabeltiere, Pflanzen, Gegenstände. Schmidt-Dick, Franziska. 2024. 536 S. 29,7 x 21 cm. EUR 198,00. ISBN: 978-3-7001-8684-7
Wallfahrtsarchitektur als Erfahrungsraum. Die Stiftskirche Heilig Kreuz in Polling im Szenario süddeutscher Gnadenstätten des Barock. Vielfältige neue Erkenntnisse zu Wallfahrtskirchen in Polling, Andechs, Augsburg, Biberbach, Ebersberg, München, Scheyern, Vilgertshofen und Wessobrunn. Fürst, Ulrich. 2024. 608 S. 28 x 21 cm. EUR 79,00. CHF 81,30 ISBN: 978-3-7954-3877-7 Schnell & Steiner
Die Interaktion von festlichen wie individuellen Ritualen mit den bau- und bildkünstlerischen Angeboten sollte eine wirksame Gegenwart des Heiligen plausibel machen. Ausgehend von der komplexen Sakraltopographie der Wallfahrts- und Stiftskirche von Polling, einem frühen und wichtigen Sakralbau des 17. Jahrhunderts, behandeln die Analysen außerdem übergreifende Themen wie den Wallfahrtschor mit Doppelaltar als Schaubühne der Festliturgie, das Ritual von Heiltumsweisungen im Innenraum barocker Kirchen, die wenig untersuchte Gattung der Reliquienkapellen in ihrer liminalen Qualität und schließlich das Phänomen der Bruderschaftskirchen im Wallfahrtsbereich sowie die dabei entfalteten Momente von Partizipation und Identität. Dabei ergeben sich vielfältige neue Erkenntnisse zu Baudenkmälern in Andechs, Augsburg, Biberbach, Ebersberg, München, Scheyern, Vilgertshofen und Wessobrunn.
Zeichnen um 1600. Nürnberger Kunst in Netzwerken Europas / Die Zeichnungen der Universitätsbibliothek Erlangen. Hrsg.: Dickel, Hans. 2024. 464 S. 586 fb. Abb., 71 sw. Abb. 30 x 24 cm. EUR 79,00. CHF 91,00 ISBN: 978-3-7319-1402-0 Michael Imhof
Der vierte Band der Bestandskataloge der Graphischen Sammlung der Universitätsbibliothek Erlangen schließt die wissenschaftliche Neu-Inventarisierung ihrer knapp 2000 Handzeichnungen des 14.–17. Jahrhunderts ab. Vorrangig werden Zeichnungen der Zeit um 1600 in den Blick genommen und hinsichtlich ihrer Funktionen und Qualitäten analysiert. Unter den gesicherten und zugeschriebenen Blättern stehen Zeichnungen aus Nürnberger Künstlerwerkstätten (z.B. Lorenz Strauch, Johann König) neben denen Münchner Hofkünstler (z.B. Christoph Schwarz, Georg Pecham) oder Schweizer Zeichner und Holzschneider (z.B. Tobias Stimmer, Daniel Lindtmayer). Werke niederländischer Künstler (z.B. Frans Floris, Joris und Jacob Hoefnagel), aus dem rudolfinischen Kreis (z.B. Bartholomäus Spranger, Franz Aspruck) sowie aus Venedig (z.B. Tizian, Jacopo Palma il Giovane) vermittelten den kulturellen Austausch mit der Kunstproduktion in Italien und den Niederlanden. Ein Konvolut an Zeichnungen von Melchior Lorichs und ein solches aus der Werkstatt des Niederländers Hendrick de Clerck bilden ebenso eine Besonderheit der Erlanger Sammlung wie der reiche Bestand an Werkstattmaterial, der Rückschlüsse auf den Stellenwert der Zeichnung in der Künstlerausbildung der Zeit und für die Entstehungsprozesse von Bildwerken zulässt.
 

http://www.kunstbuchanzeiger.de/de/themen/epochen/neuerscheinungen/
Stand: 21.06.2024 03:49 Uhr
© 2003 Verlag Langewiesche, Königstein im Taunus