KunstbuchAnzeiger - Kunst, Architektur, Fotografie, Design
 

Architektur

Raumdramaturgie – Typologie und Inszenierung von Innenräumen
Mit Leidenschaft „Raumdramaturgie“ von Holger Kleine. „Raumdramaturgie“. So der schlichte, anspruchsvolle Titel eines wahrlich opulenten Buchs des Architekten Holger Kleine, der an der Hochschule RheinMain in Wiesbaden als Professor für künstlerisch-konzeptionelles Entwerfen lehrt. Die Dramaturgie ... [weiter]
 
Frau Architekt
Seit es Architektinnen gibt, waren sie zunächst unsichtbar oder ganz verschwunden und für Frauen oft eine bittere Erfahrung in ihrem Berufsleben. Ob die Zukunft weiblicher wird, muss sich noch zeigen: Zwar sind inzwischen weit mehr als die Hälfte aller Studierenden an den Architekturfakultäten ... [weiter]
 
Architekturführer Iran
So viel wie möglich Information auf knappem Raum unterzubringen und dabei den Besucher sicher und urteilsstark durch ein bestimmtes Objekt zu lotsen: das macht einen guten Architekturführer aus. Thomas Meyer-Wieser, Schweizer Architekt und Stadtplaner mit hoher Affinität zum Orient, gelingt das bei ... [weiter]
 
[weitere Rezensionen]


Neuerscheinungen

"Florian Afflerbach. Der Zeichner. Engl.; Dtsch. 2018. 304 S. 300 fb. Abb. 22 x 30 cm. EUR 49,00. " ISBN: 978-3-944405-36-0
"30:70. Architecture as a Balancing Act. Tchoban, Sergei; Sedov, Vladimir. Engl. 2018. 160 S. 23 x 21 cm. EUR 28,00. " ISBN: 978-3-86922-683-5
ARTEC Architekten. Bettina Götz + Richard Manahl. Beitr.: Götz, Bettina; Manahl, Richard; Nachwort von Köberl, Rainer. 2018. 260 S. 131 fb. u. 145 sw. Abb. 24 x 17 cm. Pb. EUR 38,00. CHF 39,00 ISBN: 978-3-03860-091-6 Park Books
Bettina Götz und Richard Manahl untersuchen sowohl in ihren architektonischen Konzepten, Bauten und Wettbewerbsbeiträgen als auch in ihrer Lehrtätigkeit auf theoretischer Ebene das Verhältnis zwischen der Architektur und der Schaffung von urbanen Qualitäten. Dabei geht es ihnen um typologisch-strukturelle wie um gesellschaftliche Bedingungen, um das Entwickeln von robusten Gebäudekonzepten und deren Reaktion auf den urbanen Kontext sowie auf die individuellen Raumbedürfnisse der Bewohnerinnen und Bewohner. Mit zahlreichen Bauten, Vorträgen und Texten haben ARTEC Architekten seit ihrer Gründung 1987 wesentliche Impulse zum aktuellen Architekturdiskurs geleistet. Das zentrale Thema ist der Wohnbau als eine die Stadt fundamental prägende Typologie.
In diesem manifestartigen Buch zur Denkweise von ARTEC Architekten wird eine grosse Auswahl realisierter wie nicht gebauter Projekte vorgestellt und durch sechs programmatische Essays von Bettina Götz und Richard Manahl ergänzt. Das Buchkonzept veranschaulicht, was in den Texten der Architekten theoretisch behandelt wird: Ihre Haltung zu zentralen Themen der Architektur, die spezifische Methodik ihrer Entwurfskonzepte und ihre Beschäftigung mit Geschichte und Gegenwart des Wohnens.
ARTEC Architekten. Bettina Götz + Richard Manahl. Beitr.: Götz, Bettina; Manahl, Richard; Nachwort von Köberl, Rainer. Engl. 2018. 260 S. 131 fb. u. 145 sw. Abb. 24 x 17 cm. Pb. EUR 38,00. CHF 39,00 ISBN: 978-3-03860-092-3 Park Books
Bettina Götz und Richard Manahl untersuchen sowohl in ihren architektonischen Konzepten, Bauten und Wettbewerbsbeiträgen als auch in ihrer Lehrtätigkeit auf theoretischer Ebene das Verhältnis zwischen der Architektur und der Schaffung von urbanen Qualitäten. Dabei geht es ihnen um typologisch-strukturelle wie um gesellschaftliche Bedingungen, um das Entwickeln von robusten Gebäudekonzepten und deren Reaktion auf den urbanen Kontext sowie auf die individuellen Raumbedürfnisse der Bewohnerinnen und Bewohner. Mit zahlreichen Bauten, Vorträgen und Texten haben ARTEC Architekten seit ihrer Gründung 1987 wesentliche Impulse zum aktuellen Architekturdiskurs geleistet. Das zentrale Thema ist der Wohnbau als eine die Stadt fundamental prägende Typologie.
In diesem manifestartigen Buch zur Denkweise von ARTEC Architekten wird eine grosse Auswahl realisierter wie nicht gebauter Projekte vorgestellt und durch sechs programmatische Essays von Bettina Götz und Richard Manahl ergänzt. Das Buchkonzept veranschaulicht, was in den Texten der Architekten theoretisch behandelt wird: Ihre Haltung zu zentralen Themen der Architektur, die spezifische Methodik ihrer Entwurfskonzepte und ihre Beschäftigung mit Geschichte und Gegenwart des Wohnens.
Baubiologie. Kriterien und architektonische Gestaltung. Ece, Nurgül. 2018. 176 S. 180 fb. Abb. 28 x 22 cm. EUR 59,95. ISBN: 978-3-0356-1179-3
"Bauphysik der Fassade. Prinzipien der Konstruktion. Hrsg.: Knaack, Ulrich; Koenders, Eddie. 2018. 134 S. EUR 34,95. " ISBN: 978-3-0356-0946-2
[weitere Neuerscheinungen]
 
 

http://www.kunstbuchanzeiger.de/de/themen/architektur/
Stand: 24.04.2018 01:19 Uhr
© 2003 Verlag Langewiesche, Königstein im Taunus