KunstbuchAnzeiger - Kunst, Architektur, Fotografie, Design Anzeige Verlag Langewiesche Königstein | Blaue Bücher
[Home] [Titel-Datenbank] [Druckansicht]
Themen
Recherche
Service

Titel-Datenbank

[zurück]

Denkmalpflege

 
 
Ikonisierung und Erleben archäologischer Denkmäler im Stadtbild. Schriftenreihe des Arbeitskreises der Bodendenkmalpflege der Fritz Thyssen Stiftung (5). Beitr.: Bredenbeck, Martin; Dittebrandt, Sonja; Ferch, Katharina; Jachmann, Julian; Klausmeier, Axel; Kramp, Mario; Lippert, Hans-Georg; Nußbaum, Norbert; Pohle, Frank; Ristow, Sebastian; Samida, Stefanie; Scheurmann, Ingrid; Schulze-Böhm, Britta; Spiegel, Daniela; Thome, Markus; Vinken, Gerhard; Hrsg.: von Hesberg, Henner; Kunow, Jürgen; Otten, Thomas. Die Bildmacht des Denkmals. 2020. 222 S. 149 fb. Abb. 28,0 x 21,0 cm. Deutsch. EUR 29,95. ISBN: 978-3-7954-3573-8 Schnell & Steiner
Denkmäler können zwar bekanntlich nicht reden, sprechen aber durch Präsentation und Inszenierung. Der Band geht dieser oft überaus suggestiven Macht auf den Grund und thematisiert, auf welchen Sinnstiftungen, Werten und Wirkungsabsichten die Bildmacht der Denkmäler gründet und wie diese die stadträumliche Umgebung beeinflusst.
Die Erscheinung der Monumente, die bisweilen stärker als jede sprachliche Äußerung ist, hat Überzeugungskraft und prägt unser Bild von der Vergangenheit. Der Band thematisiert, auf welchen Sinnstiftungen, Werten und Wirkungsabsichten die Bildmacht der Denkmäler gründet und wie die Monumente durch die Bedeutungsaufladung ihre stadträumliche Umgebung beeinflussen. Seine zentrale Fragestellung lautet, wie gesellschaftliche und politische Gruppen – in Abhängigkeit von ihrer eigenen Prägung und den medialen Möglichkeiten der jeweiligen historischen Epoche – die Deutung über Monumente gewinnen und behaupten. Zur Sprache kommen dabei Beiträge aus der Archäologie, Architektur, Kunstgeschichte, Denkmalpflege und Comic-Forschung.
"Erhaltung. Akteure-Interessen-Utopien. Hrsg.: Herold, Stephanie; Raabe, Christian. 2020. 136 S. 70 Abb. 29,7 x 21,5 cm. Deutsch. EUR 29,80. " ISBN: 978-3-95954-090-2
Haltung | Bewahren. Fernando Távora, Eduardo Souto de Moura und ihr Umgang mit Denkmalen. Lutz, Katharina Francesca. 2020. 176 S. 28 fb. Abb., 112 sw. Abb. Deutsch. EUR 34,90. ISBN: 978-3-422-07478-1
Gefangenschaft, Massenmord und Zwangsarbeit. Schriftenreihe der Museen der Stadt Nürnberg (21). Hrsg.: Leßau, Hanne. Das Reichsparteitagsgelände im Krieg. 2020. 160 S. 25,5 x 21,0 cm. Deutsch. EUR 14,95. CHF 17,20 ISBN: 978-3-7319-1015-2 Imhof
In den 1930er Jahren bildete Nürnberg den wichtigsten Ort der propagandistischen Selbstdarstellung des Nationalsozialismus. Die Bilder der hier veranstalteten Reichsparteitage gingen um die Welt und prägen noch heute das kollektive Gedächtnis. Weitgehend unbekannt ist hingegen, dass diese Massenfeiern im Zweiten Weltkrieg nicht mehr stattfanden und seit 1939 auf dem Reichsparteitagsgelände ein umfangreicher Lagerkomplex entstand. Bis 1945 wurden zehntausende Kriegsgefangene und verschleppte Zivilisten aus Ost-, West-, Südeuropa sowie den USA hierhergebracht. Die meisten mussten in Nürnberg und Nordbayern Zwangsarbeit leisten. Viele starben an menschenunwürdigen Bedingungen. Ein Teil wurde gezielt ermordet. Ihre Geschichte dokumentiert dieses Buch zum ersten Mal. Die bislang unbekannten Fotos und Dokumente zeigen ein anderes Bild vom Aufmarschgelände der NSDAP: das Reichsparteitagsgelände als ein Ort des Leidens und Sterbens – ein Tatort nationalsozialistischer Gewalt.
© 2003 Verlag Langewiesche [Impressum] [Nutzungsbedingungen]