KunstbuchAnzeiger - Kunst, Architektur, Fotografie, Design Anzeige Verlag Langewiesche Königstein | Blaue Bücher
[Home] [Titel-Datenbank] [Druckansicht]
Themen
Recherche
Service

Titel-Datenbank

[zurück]

nach Sachgebieten

 
 
Basics of Perception in Architecture.Grütter, Jörg Kurt.Englisch. 2020. 366 S. 226 fb. Abb., 83 Abb. 24,0 x 16,8 cm. Book. EUR 48,14. CHF 53,50 ISBN: 978-3-658-31155-1
Burgen, Schlösser, Stadtpaläste. Reisen zu den schönsten Meisterwerken der Baukunst in Deutschland und Österreich.Hrsg.: Toman, Rolf. Deutsch. 2020. 352 S. 234 Abb., 4 Karten. 34,0 x 24,5 cm.EUR 29,90. ISBN: 978-3-96141-578-6
Die schönsten Bauwerke der Menschheit.Adams, Simon; Black, Alexandra; Cussans, Thomas; Celtel, Kay; Grant, Reg G.; Hopkins, Owen; Humphreys, Andrew; Loxley, Diana; Stathaki, Ellie; Weeks, Marcus; Zaczek, Iain.Deutsch. 2020. 336 S. 950 fb. Abb. 30,6 x 25,7 cm.EUR 39,95. ISBN: 978-3-8310-4017-9
Heilige Berge - Berge und das Heilige. Hrsg.: Steppan, Thomas; Hrsg.: Fink, Monika. Deutsch. 2020. 256 S. zahlr. Abb. 24,0 x 17,0 cm.EUR 40,00. ISBN: 978-3-7954-3525-7 Schnell & Steiner
Berge werden aufgrund ihrer markanten morphologischen Beschaffenheit seit jeher als bedeutungsvoll wahrgenommen. Wegen ihrer Unzugänglichkeit und Unwirtlichkeit, ihrer gewaltmächtigen Natur und nicht zuletzt auch wegen ihrer gestaltspezifischen Monumentalität sind sie in allen Kulturen Orte der Faszination und des Schreckens, der Mystifizierung und Mythenbildung.
Künstlerleben und Bildinterpretation.Busch, Werner. Die Künstleranekdote 1760–1960. Deutsch. 2020. 303 S. 64 meist fb. Abb. 21,7 x 13,9 cm. Gb. EUR 29,95. ISBN: 978-3-406-75825-6 C. H. Beck
Anekdoten sind keineswegs immer nur harmlose Geschichten mit einer überraschenden Pointe. Vielmehr waren sie von ihren antiken Anfängen an einer anderen - oft subversiven - Wahrheit verpflichtet als die offizielle Geschichtsschreibung. Auch Künstleranekdoten verraten mehr über die Künstler und ihr Werk, als es scheint. Der renommierte Kunsthistoriker Werner Busch zeigt dies in bestechender Weise an bedeutenden Malern von Thomas Gainsborough über Adolph Menzel und William Turner bis zu Mark Rothko.
Im 18. und 19. Jahrhundert erlebte die Anekdote vor allem in England eine Blütezeit, wobei fast jeder bedeutendere Künstler eine Anekdotensammlung bekam. Diese Anekdoten mögen nicht immer den Wahrheitsansprüchen der empirischen Geschichtsschreibung genügen. Trotzdem – oder vielleicht gerade deswegen – können sie helfen, die Werke etwa von George Stubbs, von Thomas Gainsborough und William Turner zu entschlüsseln. Auch im 20. Jahrhundert spielte die Anekdote bei Malern des Abstrakten Expressionismus eine verblüffende Rolle. Die Geschichten, die die Künstler zumeist selber in Umlauf brachten, sind Ausdruck von Gegenpositionen gegenüber etablierten Überzeugungen, sie antworten auf Künstlerkollegen wie auf die Kunstkritik. Und die Bilder von Mark Rothko erzählen selbst Geschichten, die sich gegen die falsche Vereinnahmung der Werke wenden. Mit kriminalistischem Spürsinn hebt Werner Busch mithilfe von Künstleranekdoten verhüllte oder verschüttete Bedeutungen großer Kunstwerke ans Licht.
Die Manebacher Maskenmacher im Thüringer Wald. Geschichte, Formen, Technik, soziale Umstände. Meyer, Monika; Kerntopf, Katharina; Koleczko, Helga; Wunderlin, Dominik; Stoll, Jürgen; Steinegger, Hans; Schulze, Ulrich Werner; Völker, Klaus-Dieter. Hrsg.: Verein für Heimatgeschichte & Touristik Manebach e. V. Deutsch. 2020. 208 S. 21,0 x 21,0 cm.EUR 29,00. ISBN: 978-3-947383-08-5
Meisterwerke der Druckgrafik aus der Sammlung des Städtischen Museums Braunschweig. Ausstellung im Städtischen Museum Braunschweig, Haus am Löwenwall: 18. Oktober 2020 bis 10. Januar 2021. Hrsg.: Berg, Lars; Joch, Peter. Von Rembrandt bis Baselitz. Deutsch. 2020. 304 S. 232 fb. Abb. 28,5 x 23,5 cm.EUR 29,95. CHF 34,40 ISBN: 978-3-7319-1046-6 Imhof
Präzise und feinteilige Radierungen von Rembrandt, farbkräftige Holzschnitte von Erich Heckel und Ernst Ludwig Kirchner, erotisch aufgeladene Lithographien von Egon Schiele oder atmosphärische Serigraphien von Gerhard Richter: Die Graphische Sammlung des Städtischen Museums Braunschweig mit mehr als 50 000 Blättern umfasst einen Kosmos wegbereitender Künstler vom 16. bis zum 21. Jahrhundert. Dabei werden verschiedene Schwerpunkte vom Porträt und Selbstbildnis über Aktdarstellungen und mythologische Themen bis hin zu Landschaft, Natur und Abstraktion abgebildet.
In einer großen Schau werden rund 160 Druckgraphiken aus eigenem Bestand, die teilweise noch nie gezeigt wurden, der Öffentlichkeit vorgestellt. In einzelnen Themeninseln wie „Rembrandt – Virtuose der Radierung“, „Gesichter und Gesichte“ – Bildnis, Selbstbildnis und Vision, „Mit bloßer Haut“ – Akt, „Gruppen und Dynamik“ – Der Mensch in der Gesellschaft, „Gott und Götter“ – Mythologische Darstellungen, „Paradiese und andere Schwebezustände“ – Natur und Landschaft sowie „Mit wenigen Strichen“ – Abstraktion wird der Besucher zu einer Reise durch über vier Jahrhunderte ausgewählter Druckgraphik auf allerhöchstem Niveau eingeladen. Zugleich wird die künstlerische Entwicklung von der frühen Radierung über den Kupferstich und die Lithographie bis zur Serigraphie nachgezeichnet. Der Katalog stellt eine Auswahl der 100 bedeutendsten Druckgraphiken aus der Sammlung des Städtischen Museums Braunschweig, ausführlich beschrieben und farbig abgebildet, vor.
Saurier. Die Erfindung der Urzeit.Hrsg.: Hübner, Tom. Deutsch. 2020. 176 S. zahlr. Abb. 25,0 x 21,0 cm.EUR 20,00. ISBN: 978-3-7954-3507-3 Schnell & Steiner
Saurier faszinierten die Menschen seit ihrer ersten Entdeckung vor etwa 200 Jahren. Sie erscheinen uns oft fremdartig, können gewaltige Ausmaße erreichen und lebten vor unermesslichen Zeiten auf derselben Erde wie wir. Als Drachen der Vorzeit regen sie die menschliche Fantasie an und sind heute vor allem aus den Kinderzimmern nicht mehr wegzudenken.
© 2003 Verlag Langewiesche [Impressum] [Nutzungsbedingungen]