KunstbuchAnzeiger - Kunst, Architektur, Fotografie, Design Anzeige Verlag Langewiesche Königstein | Blaue Bücher
[Home] [Titel-Datenbank] [Druckansicht]
Themen
Recherche
Service

Titel-Datenbank

[zurück]

nach Sachgebieten

 
 
Altar und Kirche. Prinzipien christlicher Liturgie. Heid, Stefan. 2019. 496 S. 73 fb. Abb. , 82 Abb. 24 x 17 cm. EUR 50,00. ISBN: 978-3-7954-3425-0 Schnell & Steiner
Ein Altar ist eine Opferstätte oder ein Opfertisch als Verehrungsstätte für Gottheiten (Wikipedia). Ob das, was die Christen heute im Gottesdienst verwenden, ein Altar sein darf, darüber streiten sich die Konfessionen. Seit der Liturgiereform des Zweiten Vatikanischen Konzils steht jedenfalls der Altar im Mittelpunkt vieler Neugestaltungen katholischer Kirchenräume. Dabei orientiert man sich gern an der Frühen Kirche. Das Konzil verweist nämlich auf die „Norm der Väter“. Doch wie lässt sich das mit der weit verbreiteten Meinung vereinbaren, das Christentum habe anfangs keinen Kult und keine Opfer gekannt, sondern nur Liebes- und Sündermähler, in Hauskirchen begangen? Erst spät, seit Kaiser Konstantin, habe sich ein regelrechter Staatskult mit Opfern, Altären und prachtvollen Sakralräumen herausgebildet, und an diesem historischen Ballast leide die Kirche heute noch. Aber stimmt das wirklich? Oder sind das nicht eher Klischees, die man kritisch hinterfragen muss? Der vorliegende Band schlägt einige Schneisen in das Dickicht und kommt zu ebenso überraschenden wie anregenden Ergebnissen.
- Zur Interpretation frühchristlicher Befunde für die Gestaltung liturgischer Normen in der Gegenwart
- Zur Geschichte von Eucharistie und Altar vom frühen Christentum bis heute
Eine vergessene Bibliothek. Die Bibliothek der Reichsabtei Werden. Hrsg.: Meder, Gregor. 2019. 120 S. fb. Abb. 21 x 15 cm. Gb. EUR 17,90. ISBN: 978-3-9816594-3-6
Sensations. The Story of British Art from Hogarth to Banksy. Jones, Jonathan. Engl. 2019. 368 S. fb. Abb. 25 x 18 cm. EUR 36,00. ISBN: 978-1-78627-297-3
Byzantine Relations with the Near East from the Ninth to the Thirteenth Centuries. Römisch Germanisches Zentralmuseum / Byzanz zwischen Orient und Okzident (12). Pahlitzsch, Johannes; Chitwoog, Zachary. Ambassadors, Artists, Theologians. Engl. 2019. 254 S. 95 fb. Abb. , 11 Abb. 30 x 21 cm. EUR 52,00. ISBN: 978-3-7954-3436-6 Schnell & Steiner
The contributors in the edited volume »Ambassadors, Artists, Theologians: Byzantine Relations with the Near East from the Ninth to the Thirteenth Centuries« examine the complex dynamics which arose between the Byzantine Empire and the Near East.
Die Eleganz der Hosokawa. Tradition einer Samurai-Familie. Hrsg.: Zorn, Bettina. 2019. 146 S. 130 fb. Abb. 30 x 25 cm. EUR 39,90. CHF 48,70 ISBN: 978-3-7774-3349-3
Erotik in der Malerei. Bildsymbolik und die Macht der Weiblichkeit. Zacharias, Marita. 2019. 112 S. 49 fb. Abb. 30 x 21 cm. Pb. EUR 28,90. CHF 39,50 ISBN: 978-3-7494-4706-0
Eine kurze Geschichte der Fotografie. Smith, Ian Haydn. 2019. 224 S. 60 fb. Abb. 21 x 15 cm. EUR 18,00. ISBN: 978-3-96244-056-5
Helden Märtyrer Heilige. Wege ins Paradies. Begleitband zur Ausstellung bis 4.10.2020. Hrsg.: Hess, Daniel; Prummer, Markus. 2019. 140 S. 65 meist fb. Abb. 27 x 22 cm. EUR 24,80. ISBN: 978-3-946217-18-3
Kronleuchter. des 17. bis 20. Jahrhunderts aus Messing, „bronze doré“, Zinkguss, Porzellan, Holz, Geweih, Bernstein und Glas. Klappenbach, Käthe; Hartmann, Eric; Kropmanns, Birgit. Hrsg.: Stiftung Preussische Schlösser u. Gärten. 2019. 296 S. 182 meist fb. Abb. 27 x 22 cm. EUR 40,00. ISBN: 978-3-7954-3445-8 Schnell & Steiner
Der vorliegende Band gibt einen Überblick über die Kronleuchter aus verschiedensten Materialien in den Schlössern der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten (SPSG). Hierzu gehören Porzellanleuchter des Rokoko, Leuchter des Klassizismus nach Entwürfen K. F. Schinkels und Werke des Historismus.
• Der Band gibt eine umfassende Übersicht über die in den preußischen Schlössern erhaltenen Kronleuchter aus verschiedensten Materialien aus drei Jahrhunderten.
• Erstmalig werden die entwurfskünstlerischen Tätigkeiten von Karl Friedrich Schinkel auf dem Gebiet der Kronleuchtergestaltung zusammenfassend dargestellt.
Maria zwischen den Konfessionen. Verehrt. Geliebt. Vergessen. Hrsg.: Schneider, Katja; Stiftung Luthergedenkstätten in Sachsen-Anhalt. 2019. 288 S. 8 Abb. , 220 fb. Abb. 30 x 24 cm. EUR 29,95. CHF 34,40 ISBN: 978-3-7319-0823-4 Imhof
Maria wird bis heute in der katholischen Kirche tief verehrt. Für Luther war sie die „liebe, werte Magd“, auf die er zahlreiche Predigten hielt. Doch bei seinen protestantischen Nachfahren ist sie weithin vergessen. Wie kommt es, dass Maria im gesamten Christentum die Mutter Gottes, die Konfessionen trennt? Der Katalog handelt von diesem Wandel. Eindrucksvolle Schnitzplastiken, Tafelgemälde, Druckgrafiken und Schriften des 15. und 16. Jahrhunderts präsentieren die Vielfalt der Marienbilder, die von der prachtvollen Himmelskönigin bis zur demütigen Magd Gottes reichen.
In Luthers Arbeitszimmer hing ein Marienbild. Gleichzeitig polemisierte er heftig gegen die zahlreichen Marienwallfahrtsorte und den zeitgenössischen Marienkult. Und doch war Luthers Wittenberg auch eine Marienstadt: mit der Stadtkirche St. Marien, den Marien-Reliquien in der Schlosskirche und dem tiefen Marienglauben des Kurfürsten Friedrichs des Weisen. Nach Luthers Tod vertieften sich die konfessionellen Gräben und die Marienverehrung wird immer mehr zum Charakteristikum der katholischen Kirche. Die Protestanten hingegen zerstörten ihre Bilder und Statuen oder versteckten sie in sogenannten Götzenkammern.
Der Katalog stellt die wechselvolle Geschichte der Marienfrömmigkeit im Reformationsjahrhundert mit wertvollen Zeugnissen der Kunst wie auch der Theologie, Literatur und Musik aus rund 50 internationalen Museen, Archiven und kirchlichen Beständen vor.
Orte träumen in Farbe. Bilder 2000-2018. Schenkel, Elmar. 2019. 212 S. 21 x 21 cm. EUR 30,00. ISBN: 978-3-95817-041-4
Polstermöbel und textile Raumausstattungen. Vom Handwerk zur Wissenschaft. Bothe, Rolf; Rietz, Andreas. 2019. 256 S. 425 fb. Abb. 28 x 22 cm. EUR 39,00. ISBN: 978-3-7954-3419-9 Schnell & Steiner
Seit langem fordern Kunsthistoriker und Restauratoren eine sachgerechte und praxisbezogene Untersuchung zu Polstermöbeln und textilen Raumausstattungen. Der Band bietet sowohl einen historischen Überblick von der Antike bis ins 20. Jahrhundert als auch konkrete Einblicke in das Handwerk eines Polsterers sowie verschiedene Polster- und Dekorationstechniken.
• Historische Polstermöbel als Kunstwerke und notwendige Bestandteile historischer Räume, die häufig zu museal präsentiert werden
• Anregungen für fachgerechte Restaurierungen, Renovierungen und stilgerechte Erneuerungen historischer Räume, Polster- und Dekorationsarbeiten
• Ein wichtiges Buch für Liebhaber schöner Möbel, Sammler, Restauratoren und Kunsthändler
Die Zeichenschule 2020. Der Staatlichen Porzellan-Manufaktur Meissen. Zeichnungen von Staatliche Porzellan-Manufaktur Meissen GmbH. Engl. ; Dtsch.2019. 15 S. 37 x 36 cm. EUR 19,95. CHF 24,95 ISBN: 978-3-906212-44-9
Ruin and Redemption in Architecture. Barasch, Daniel; Thuras, Dylan. Engl. 2019. 240 S. 310 fb. Abb. 27 x 21 cm. EUR 49,95. ISBN: 978-0-7148-7802-7
Schwimmbäder. 200 Jahre Architekturgeschichte des öffentlichen Bades. Oloew, Matthias. 392 S. 256 z. T. fb. Abb. 26 x 20 cm. Dietrich Reimer Verlag, Berlin 2018. EUR 79,00. ISBN: 978-3-496-01617-5 Dietrich Reimer Verlag
Architektur als öffentliche Aufgabe.
Vom ersten gedeckten Schwimmbecken in Magdeburg 1830 bis zu den Herausforderungen im Jahr 2030.
Matthias Oloew liefert eine umfassende Darstellung der Bau- und Architekturgeschichte des Schwimmbads. Dabei zeigt sich, wie die Architektur und Ausstattung der Bäder mit dem Wandel gesellschaftlicher Strukturen und politischer Systeme zusammenhängen.
Die Herausforderungen des Schwimmbadbaus sind vielfältig. Denn Menschen mit ganz unterschiedlichen Bedürfnissen treffen sich in öffentlichen Bädern – zur Erholung oder zur sportlichen Betätigung. Und auch im Laufe der Zeiten haben sich die Auffassungen darüber, was ein öffentliches Bad leisten soll, stets geändert.
Das Buch bietet eine Darstellung der Bau- und Architekturgeschichte des Schwimmbads – vom ersten gedeckten Schwimmbecken in Magdeburg 1830 bis zu den Herausforderungen im Jahr 2030. Dabei werden vor allem die Bezüge zwischen Architektur und Ausstattung der Bäder auf der einen Seite sowie dem Wandel gesellschaftlicher Strukturen und politischer Systeme auf der anderen Seite erläutert. Die Bauaufgabe hat sich deswegen immer wieder verändert und musste sich gelegentlich neu erfinden, um ihrer Funktion als Bestandteil der öffentlichen Daseinsvorsorge gerecht zu werden.
The Elegance of Hosokawa. Tradition of a Samurai Family. Hrsg.: Zorn, Bettina. Engl. 2019. 146 S. 130 fb. Abb. 30 x 25 cm. EUR 39,90. CHF 48,70 ISBN: 978-3-7774-3352-3
© 2003 Verlag Langewiesche [Impressum] [Nutzungsbedingungen]