KunstbuchAnzeiger - Kunst, Architektur, Fotografie, Design Anzeige Verlag Langewiesche Königstein | Blaue Bücher
[Home] [Titel-Datenbank] [Druckansicht]
Themen
Recherche
Service

Titel-Datenbank

[zurück]

Renaissance und frühe Neuzeit

 
 
Rahmenbilder. Konfigurationen der Verehrung im frühneuzeitlichen Italien. Augart, Isabella. 2018. 352 S. 117 Abb., z. T. fb. Abb. 24 x 17 cm. EUR 48,00. ISBN: 978-3-422-07486-6
Leben des Michelangelo Merisi da Caravaggio // Vita di Michelangelo Merisi da Caravaggio. Bellori, Giovan Pietro. Hrsg.: von Rosen, Valeska. Italienisch; Dtsch. 2018. 164 S. z.T. fb. Abb. Gb. EUR 24,00. ISBN: 978-3-8353-3366-6
Michel Erhart. Ein Beitrag zur schwäbischen Plastik der Spätgotik. Broschek, Anja. 2018. 225 S. 184 Abb. EUR 109,95. ISBN: 978-3-11-081672-3
Standfest. Bibelfest. Trinkfest. Johann Friedrich der Großmütige - Der letzte Ernestiner Kurfürst. Hrsg.: Landratsamt für Nordsachsen. 2018. 280 S. 100 Abb. 24 x 17 cm. EUR 24,00. ISBN: 978-3-7954-3378-9 Schnell & Steiner
Johann Friedrich I., der letzte Ernestiner Kurfürst, wurde in der Geschichtsschreibung des 20. Jahrhunderts vergleichsweise wenig behandelt. Seine Person und sein Engagement als Mitstreiter Martin Luthers stehen im Mittelpunkt der Dauerausstellung von Schloss Hartenfels, das unter seiner Herrschaft die glanzvollste Zeit erlebte. Im Kampf für den wahren Glauben zeigte er sich als strategischer Gegenspieler Kaiser Karls V.
Festschrift für Jörg Jochen Berns. Wolfenbütteler Forschungen (157). Hrsg.: Rahn, Thomas; Rößler, Hole. Medienphantasie und Medienreflexion in der Frühen Neuzeit. 2018. 420 S. 74 Abb. 24 x 16 cm. EUR 82,00. ISBN: 978-3-447-11139-3 Harrassowitz Verlag
Die Mediengesellschaft ist keine Erfindung der Moderne. Bereits die Gesellschaften des Spätmittelalters und der Frühen Neuzeit erlebten eine zunehmende Technisierung der Kommunikation und hatten mit Phänomenen wie Bilderflut und fake news zu kämpfen, auch sie machten sich Gedanken über medientheoretische Kategorien wie Reproduktion, Simulation und Manipulation. Die Beiträge dieses Bandes lassen die Vielfalt vormoderner Medien und ihre kulturelle Bedeutung erkennen. Sie untersuchen, auf welche Weise die mediale Dimension etwa von Theatermaschinen, Ereignisbildern, Porträts, Briefen, Stammbäumen, Spiegeln, Ruinen und Gärten – aber auch des menschlichen Körpers – reflektiert und problematisiert wurde. Ansätze einer Medientheorie avant la lettre werden ebenso behandelt wie Formen eines spielerisch-experimentellen Medieneinsatzes und handgreifliche Praktiken der Kritik. Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf dem Imaginären: Nicht nur zielten Medien auf die Regelung der Einbildungskraft, sie waren selbst immer wieder Gegenstand technischer Utopien und phantastischer Entwürfe.
Palladio, der Bildermacher. Bürklin, Thorsten. 2018. 416 S. 309 fb. Abb. 24 x 17 cm. EUR 59,95. ISBN: 978-3-0356-1340-7
© 2003 Verlag Langewiesche [Impressum] [Nutzungsbedingungen]