KunstbuchAnzeiger - Kunst, Architektur, Fotografie, Design Anzeige Metzler Lexikon Kunstwissenschaft Anzeige Verlag Langewiesche Königstein | Blaue Bücher
[Home] [Titel-Datenbank] [Druckansicht]
Themen
Recherche
Service

Titel-Datenbank

[zurück]

Einzelne noch lebende Künstler

 
< zurück | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | vor>
 
Paintings. Maler Klein, Emil Michael. Engl. 2018. 72 S. Gb. EUR 48,00. CHF 48,00 ISBN: 978-3-906803-42-5
Christiane Köhne: Pink Freud. Hrsg.: Schacher – Raum für Kunst; Beitr.: Frankenberg, Pablo von; Kohlmann, Matthias; Schacher, Marko. 2018. 140 S. 100 fb. Abb. 25 x 18 cm. EUR 12,80. ISBN: 978-3-8030-3397-0 Wasmuth
Wir leben in einer Welt der Reizüberflutungen, der um Aufmerksamkeit heischenden, bunten, schnellen und schnelllebigen Bilder. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, auf diese Situation zu reagieren – auch und vor allem als Künstlerin. Christiane Köhne hat sich mit einer kindlichen Unbefangenheit und mit einer großen Portion Mut dafür entschieden, mit der Bilderflut zu schwimmen, einzelne Protagonisten und Motive aus den Fluten zu fischen und uns als Augenkitzel zu präsentieren. Ihre Auswahlkriterien scheinen höchst subjektiv zu sein.
Eine Trennung zwischen kunstwürdigen und kunstunwürdigen Motiven gibt es bei ihr nicht. Alles scheint gleich wichtig, und/oder auch gleich unwichtig zu sein: Farbwolken, Schmuckornamente, Tiere und Filmstars vereinen sich zum selbstverständlichen Stelldichein im schwerelosen, unbestimmten Bildraum. Alpakas, Esel, Erdferkel, Faultiere, Papageien, Pilze und Bodybuilder stehen gleichberechtigt nebeneinander. Hitchcock meets H&M! Arte trifft Kinderkanal!
Die Bilder gleichem einem munteren Neben- und Durcheinander von Figuration und Abstraktion. Dabei bekennt Christiane Köhne Farbe: Schwere und leichte Formen und Farben, konkrete Personen und Gegenstände, Muster und Farbnebel sind bunt durcheinander gemischt – und trotzdem ausbalanciert.
Der anlässlich der gleichnamigen Ausstellung in der Stuttgarter Galerie „Schacher – Raum für Kunst“ erschienene Katalog gleicht einem Werksverzeichnis der 1980 in Böblingen geborenen Künstlerin. Neben allen zwischen 2004 und 2018 entstandenen Gemälden ist eine repräsentative Auswahl der zeitgleich gemalten und gezeichneten Arbeiten auf Papier abgebildet – ausgeführt mit Marker-, Bunt- und Aquarellstiften.
Jutta Koether. Tour de Madame (engl. Ausg.). Ausst.Kat. Museum Brandhorst 2018 | Mudam Luxembourg 2019. Hrsg.: Cotter, Suzanne; Hochdörfer, Achim; Kröner, Tonio. Engl. 2018. 304 S. 30 x 25 cm. EUR 49,80. ISBN: 978-3-96098-360-6
Sigrid Kopfermann - Paris. Kopfermann, Sigrid. Text.: Florin, Melanie; Hrsg.: Inconi-Jansen, Linda. Dtsch. 2018. 80 S. 25 x 17 cm. Pb. EUR 24,90. ISBN: 978-3-86206-694-0
Alexander Kosolapov. Lenin and Coca-Cola. Text.: Ratcliff, Carter; Hrsg.: Kopytov, Yury. Engl. 2018. 144 S. 24 x 17 cm. EUR 36,00. CHF 46,80 ISBN: 978-3-7356-0472-9
Friedl Kubelka vom Gröller. One Is Not Enough. Ausst. Kat Centre Pompidou; Paris Mumok, Wien 2018. Hrsg.: Dietmar, Schwärzler; Beitr.: Bernstorff, Madeleine; July, Miranda; Schwärzler, Dietmar. Engl. 2018. 320 S. EUR 45,00. ISBN: 978-3-96098-330-9
Alicja Kwade – AMBO. Hrsg.: Hüsch, Anette; Beitr.: Hüsch, Anette; Meyer, Harriet; Kwade, Alicja. Dtsch.; Engl. 2018. 56 S. EUR 9,90. ISBN: 978-3-937208-52-7
Chinesische Postkarte. Annäherungen an die Kunst des Fernen Ostens. Maler Lakner, Laszlo; Beitr.: Hirsch, Thomas. 2018. 80 S. fb. Abb. EUR 28,00. ISBN: 978-3-89770-530-2 Salon Verlag
Der 1936 geborene Laszlo Lakner gehört zu den originellsten und vielseitigsten Künstlern der Gegenwart. Der Teilnehmer der documenta und der Biennale Venedig wechselt ebenso zwischen den Medien – Malerei, Zeichnung und Skulptur, Konzept und Film – wie zwischen den Stilen. Als junger, aber schon arrivierter Künstler von Budapest nach Berlin übergesiedelt, arbeitet er bis heute ebenso realistisch wie gestisch abstrakt, er eignet sich fremde Signaturen in großformatigen Tafelbildern an und erstellt malerisch behandelte Buchobjekte. Ein zentraler Einfluss, der sich in den verschiedenen Aspekten seiner Kunst niederschlägt, ist die fernöstliche Kultur, für die er sich bereits in Budapest begeisterte und die ihn bis heute begleitet. Sie führt zu monumentaler fotorealistischer Malerei etwa nach einer Postkarte der chinesischen Propaganda und zu ungegenständlichen meditativen Zeichnungen. Ausgehend von der “Chinesischen Postkarte” stellt die vorliegende Monographie diesen wichtigen Aspekt in der Kunst Laszlo Lakners erstmals, in einer Werkauswahl des Künstlers, vor.
Christopher Lehmpfuhl. Vor Ort. Neue Werke. Gädeke, Thomas. Dtsch.; Engl. 2018. 80 S. Pb. EUR 20,00. ISBN: 978-3-942248-38-9
Erik van Lieshout. Sündenbock / Scapegoat. Ausst. Kat. Kunstverein Hannover, 2017. Hrsg.: Briegelb, Till; Fuchs, Rudi; Rahn, EL Kathleen; Stuffer, Ute. Dtsch.; Engl. 2018. 232 S. 24 x 17 cm. EUR 29,80. ISBN: 978-3-96098-367-5
Dieter Mammel – TIEFER SCHLAF. Mammel, Dieter; Hrsg.: Kunstmuseum Spendhaus Reutlingen; Beitr.: Eichhorn, Herbert; Clemens Ottnad, Corona Unger. 2018. 96 S.,80 Abb. 17 x 24 cm. Gb. EUR 20,00 ISBN: 978-3-86833-254-4 modo
Immer wieder ist es der Mensch, der in Dieter Mammels Arbeiten inszeniert und isoliert im Mittelpunkt der Leere steht. Ob im undefinierten monochromen Raum, vor endlosem Horizont oder in nicht endenden Wasseroberflächen und -tiefen. Die zum Teil merkwürdig verzerrten Perspektiven und Ausschnitte in denen die Porträtierten gezeigt werden, haben den Charakter eines fotografischen Schnappschusses, der hier malerisch umgesetzt, gezielt Momente der Verlangsamung eingefroren hat. Entführend in traumartige Zwischen- und Schwebezuständen, die verwischen und verschwimmen wie die Nass-in-Nass mit Tusche und Acryl gearbeiteten Figuren auf dem Malgrund, (oder der Versuch sich an Geträumtes zu erinnern,) ist die Beobachtungsperspektive nah an den teils melancholisch in sich versunkenen Protagonisten. Manchmal so nah, wie nur eine Kamera mit ausgestrecktem Arm an ein Gesicht herankommen und scharfstellen kann. So nah, dass auch die Grenze verschwimmt zwischen: träumt man oder betrachtet man sich gar selbst von außen? Tiefer Schlaf oder ein naher Verwandter?
Olaf Metzel in Ein Harod. Metzel, Olaf. Engl. 2018. 144 S. 70 fb. Abb. 27 x 22 cm. EUR 28,00. ISBN: 978-3-95476-244-6
John Miller. Reconstructing a Public Sphere. Hrsg.: Kitnick, Alex. Engl. 2018. 128 S. 17 x 11 cm. EUR 16,80. ISBN: 978-3-96098-278-4
Lienhard von Monkiewitsch. ÜBERRÄUME. Werke/Works 1969–2018. Katalog zur Ausstellung im Städtischen Museum Braunschweig 2018. Beitr.: Joch, Peter; Schimpf, Simone; Türcke, Christoph; Rautmann, Peter. Dtsch.; Engl. 2018. 176 S. 135 fb. Abb. 32 x 24 cm. EUR 34,00. CHF 41,50 ISBN: 978-3-86832-479-2
Shirin Neshat. Dreamers Trilogy. Matt, Gerald. Hrsg.: Ha?usle, Thomas. Engl.; Dtsch. 2018. 140 S. EUR 26,00. ISBN: 978-3-903228-89-4
Geistesblitz und Farbenrausch. Gedichte und Abb. Neumann-Dannecker, Ingrid. 2018. 80 S. fb. Abb. 21 x 14 cm. EUR 18,00. ISBN: 978-3-8422-4574-7
Uschi Niehaus Indenbirken. Doppelstein, Jürgen; Lindemann, Bernd Wolfgang. Hrsg.: Niehaus, Uschi;Fotograf Fleer, Volker. 2018. 198 S. 27 x 23 cm. . ISBN: 978-3-938457-43-6
Oliver Osborne. Bonnie. McDonald, Kyla; Meschede, Dr. Friedrich. Hrsg.: McDonald, Kyla. Engl.; Dtsch. 2018. 72 S. zahlr. Abb. EUR 16,00. ISBN: 978-3-939267-07-2
Philippe Parreno. Gropius Bau Sommer 2018. Ausst. Kat. Gropius Bau, Berlin, 2018. Hrsg.: Oberender, Thomas; Rosenberg, Angela. Dtsch.; Engl. 2018. 72 S. 33 x 23 cm. EUR 16,80. ISBN: 978-3-96098-390-3
Gerhard Richter. 100 Selbstbildnisse, 1993. Ausst. Kat. Albertinum, Gerhard Richter Achiv, Dresden, 2018. Richter, Gerhard. 2018. 212 S. EUR 39,80. ISBN: 978-3-96098-387-3
< zurück | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | vor>
© 2003 Verlag Langewiesche [Impressum] [Nutzungsbedingungen]