KunstbuchAnzeiger - Kunst, Architektur, Fotografie, Design Anzeige Verlag Langewiesche Königstein | Blaue Bücher
[Home] [Titel-Datenbank] [Druckansicht]
Themen
Recherche
Service

Titel-Datenbank

[zurück]

Monumente Verlag

 
< zurück | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | vor>
 
Pfotenhauer, Angela: Frankfurt am Main. Monumente Edition. Fotos v. Lixenfeld, Elmar / Dettmar, Uwe. 160 S., 260 fb. Abb. 29,7 x 21 cm. Deutsche Stiftung Denkmalschutz, Monumente Verlag, Bonn 2009 Pb. EUR 14,80 Gb. EUR 19,80 ISBN: 978-3-86795-009-1 Monumente Verlag
 Rezension lesen
Pfotenhauer, Angela: Frankfurt am Main. Monumente Edition. Fotos v. Lixenfeld, Elmar. 260 fb. Fotos, 29,7 x 21,0 cm. Deutsche Stiftung Denkmalschutz, Monumente, Bonn 2009 Gb EUR 19,80 Paperback: EUR 14,80 ISBN: 978-3-86795-008-4 Monumente Verlag
Lovis Corinth - Fridericus Rex. Ein exquisiter Kunstband. Komment. v. Eisold, Norbert. 2008. 128 S., 53 fb. Abb., 47 Lithographien 23 x 17 cm. Gb EUR 24,50 ISBN: 3-936942-98-6 Monumente Verlag
Kochs, Franz J: Mathilde - Das Haus, das weglief. Ein Denkmal-Märchen. 4. Aufl. 2008. 48 S., 93 fb. Abb. 21 x 17 cm. Gb EUR 14,80 ISBN: 3-936942-96-X Monumente Verlag
Fisch, Rainer: Umnutzung von Kirchengebäuden in Deutschland. Eine kritische Bestandsaufnahme. 160 S., mit 1 CD. 27 x 20 cm. Deutsche Stiftung Denkmalschutz, Bonn 2008. Gb EUR 24,50 ISBN: 3-936942-95-1 Monumente Verlag
 Rezension lesen
Draeger, Heinz J: Das Kaufmannshaus. Puzzle mit 1.200 Teilen. 2007. Puzzle mit 1.200 Teilen, 1 Beiheft 61 x 61 cm. EUR 18,40 ISBN: 3-936942-93-5 Monumente Verlag
Stralsund. Visite des Welterbes - A World Heritage Visitation. Einl. v. Kiesow, Gottfried. Fotos v. Herre, Volkmar. Text v. Grüger, Andres. Hrsg. v. Deutsche Stiftung Denkmalschutz. 2007. 128 S., 110 Fotos 32 x 24 cm. Gb EUR iVb ISBN: 3-936942-94-3 Monumente Verlag
Sternstunden. Kulturgeschichte(n) zur Weihnachtszeit. Vorw. v. Grün,Anselm. Beitr. v. Lucas, Sonja /Becker-Huberti, Manfred /Lesch, Harald/Vierk, Viola /Linster, Lea. Hrsg. v. Deutsche Stiftung Denkmalschutz. 200 S., 100 Abb. 26 x 24 cm. Deutsche Stiftung Denkmalschutz; Monumente, Bonn 2006. Gb EUR 39,80 ISBN: 978-3-936942-78-1 Monumente Verlag
 Rezension lesen
Sternstunden. Kulturgeschichte(n) zur Weihnachtszeit. Vorw. v. Grün,Anselm. Beitr. v. Lucas, Sonja /Becker-Huberti, Manfred /Lesch, Harald/Vierk, Viola /Linster, Lea. Hrsg. v. Deutsche Stiftung Denkmalschutz. 200 S., 100 Abb. 26 x 24 cm. Deutsche Stiftung Denkmalschutz; Monumente, Bonn 2006. Gb EUR 39,80 ISBN: 978-3-936942-78-1 Monumente Verlag
 Rezension lesen
Hedwig Bollhagen. Ein Leben für die Keramik. Hrsg.: Gorka-Reimus, Gudrun. 2007. 256 S., 300 meist fb. Abb. 27 x 22 cm. Gb EUR 24,50 ISBN: 3-936942-85-4 Monumente Verlag
Backsteinbaukunst. Zur Denkmalkultur des Ostseeraums. Dokumentation der Tagung zum 75. Geburtstag von Gottfried Kiesow in der Wismarer St. Georgen-Kirche 2006. Vorw. v. Knüppel, Robert /Eichhorn, Gerhard. Beitr. v. Tomaszewski, Andrej /Kiesow, Gottfried /Scheurmann, Ingrid /Schillig, Christiane. Hrsg.: Deutsche Stiftung Denkmalschutz 2007. 160 S., fb. Abb. 27 x 20 cm. Pb EUR 19,80 ISBN: 3-936942-92-7 Monumente Verlag
Gerber, Manfred: Das Kurhaus Wiesbaden. Kaleidoskop eines Jahrhunderts. 2007. 144 S., 200 Abb. 30 x 21cm. Gb EUR 24,50 ISBN: 978-3-936942-84-2 Monumente Verlag
100 Jahre und kein bisschen alt. Das Kurhaus Wiesbaden. Kaleidoskop eines Jahrhunderts.
„Das schönste Kurhaus der Welt“. Dieses Lob Kaiser Wilhelms II. bei der Eröffnung am 11. Mai 1907 zeigt, warum es bis heute lohnt, sich mit dem Wiesbadener Kurhaus zu beschäftigen. Zum 100sten Jubiläum erscheint nun die erste Monografie, geschrieben von Manfred Gerber. Seit 100 Jahren ist das glanzvolle Bauwerk des Späthistorismus ein Anziehungspunkt: „Viele, die die Welt bewegten, waren hier.“ schreibt Manfred Gerber in seinem Vorwort. Es ist ein „schillerndes Kaleidoskop des 20. Jahrhunderts, in dem sich die Widersprüche von Krieg und Frieden, Ernst des Lebens und Heiterkeit der Kunst auf vielfältige Weise spiegeln und brechen.“
Der Glanz des Kaiserreiches, die Krisen der Weimarer Republik, der Nationalsozialismus, Lebenshunger der Nachkriegszeit, die Event-gesellschaft der Gegenwart— Höhepunkte und Niederlagen: Jede Wendung von Politik, Wirtschaft, Gesellschaft, Kunst und Kultur fand im Kurhaus Wiesbaden ihren Widerhall. Seit 100 Jahren bietet es die Kulisse für große Auftritte. Für Tanzstundenbälle genauso wie für die Aufmärsche der Besatzer. Für John F. Kennedy, die Queen und Michail Gorbatschow, den Dalai Lama, Wirtschaftsgrößen. Und immer wieder für die Musik: Gustav Mahler, die Callas, Yehudi Menuhin, Bill Ramsey, Nina Hagen, auch viele andere von Rang und Namen ließen sich hier feiern.
Der Autor Manfred Gerber, Germanist und Historiker, arbeitet seit 1987 als Lokalredakteur beim Wiesbadener Kurier. Als Wahl-Wiesbadener verbindet er die Liebe der Wiesbadener zu ihrem Kurhaus mit der Distanz, die notwendig ist, um von schwierigen wie amüsanten Ereignissen und Zusammenhängen zu berichten. In seiner bisweilen augenzwinkernd kommentierenden Monografie werden sich nicht nur die Wiesbadener wiederfinden können, vermittelt dieses Buch doch auch eine charmant geschriebene, anschauliche Geschichte des 20. Jahrhunderts.
Die Bandbreite der zahlreichen, bislang meist unveröffentlichten historischen Fotos beeindruckt: Von der Kaiserparade über die Kartoffelkarte und die Kochbrunnenseife bis zur Miss Europa der 50er Jahre — so bunt und vielfältig ist die Kurhauswelt. Ein Kaleidoskop eben, exemplarisch für Höhen und Tiefen des 20. Jahrhunderts. Geschichte konkret. Die auf große Wirkung angelegte Architektur des Friedrich von Thiersch mit dem Portikus, der kuppelüberwölbten Eingangshalle, den Sälen und Salons, der pompösen, überbordenden Dekoration, durchgefeilt bis ins Detail, hat Horst Goebel eindrucksvoll in seinen Fotos festgehalten.
Diese Monumente-Publikation der Deutschen Stiftung Denkmalschutz stellt ein architektonisches Juwel des Späthistorismus in den Mittelpunkt, das in besonderem Maße zeigt, wie sich Geschichte in Baudenkmalen kristallisiert.
Pfotenhauer, Angela: Trier. Welterbe. Fotos v. Lixenfeld, Elmar. 144 S., über 300 meist fb. Abb. 29,7 x 21 cm. Monumente Verlag, Bonn 2007. EUR 19,80 ISBN: 978-3-936942-83-5 Monumente Verlag
Von den römischen Thermen bis zur Porta Nigra, vom romanischen Bürgerhaus bis zum Kurfiirstlichen Palais — welcher historisch Interessierte dürfte einen Besuch der Welterbestadt versäumen? Angela Pfotenhauer und Elmar Lixenfeld portraitieren die Moselstadt mit anschaulichen Texten und stimmungsvollen Fotos.
Wer tief in die Geschichte eintauchen möchte, ist in Trier am richtigen Ort. Die Stadt an der Mosel bietet ein außergewöhn-liches Zeugnis der vierhundert-jährigen römischen Epoche — so die Begründung der UNESCO für die Eintragung als Welterbe. Mit der Römerbrücke, der Porta Nigra und Resten der Stadtbefestigung, den Thermen, dem Amphitheater, Speicher-häusern und der kaiserlichen Palastaula warten beeindruckende steinerne Zeugen der Römerzeit auf die Besucher. Die spärrömische Geschichte Triers ist eng mit Kaiser Konstantin verbunden, der ab 313 das Christentum tolerierte und damit dem christlichen Abendland den Weg ebnete.
Eine ideale Ergänzung zur Ausstellung „Konstantin der Große“ (noch bis 4. November) in Trier. Doch wer Trier nur mit Blick auf die Antike sieht, wird der Stadt an der Mosel nicht gerecht: Aus den römischen Ruinen erwuchs eine mittelalterliche Stadt, von deren Bedeutung als Sitz des Erzbischofs der Dom, die Liebfrauenkirche und das bischöfliche Palais sowie der Stadtgrundriss, Kirchen, Klöster, Häuser und Höfe erzählen.
Angela Pfotenhauer und Elmar Lixenfeld haben Trier für Sie entdeckt. In gewohnt anschaulicher Weise fuhren sie durch das römische, mittelalterliche und barocke Trier und zeigen, wieviel Übertaschendes in der Moselstadt steckt. Dass man in Trier eine Reise in die Kulturgeschichte mit gepflegtem Wein und Spaziergängen in die Mo-selberge verbinden kann, macht die Stadt um so reizvoller — oder man genießt die Lektüre dieses Buches zuhause bei einem guten Tropfen Moselwein.
Welterbe Trier. Monumente-Edition. Text. Angela Pfotenhauer. Fotos Elmar Lixenfeld. Hrsg. Deutsche Stiftung Denkmalschutz. Bonn 2007. 144 S., 230 fb. Abb., 21 x 30 cm. Br. EUR 14,80 ISBN: 978-3-936942-82-8 Monumente Verlag
Quedlinburg entdecken. Ein historischer Stadtrundgang mit Prof. Kiesow. Hrsg. v. Denkmalschutz, Deutsche Stiftung. 2006. EUR 16,80 ISBN: 3-936942-75-7 Monumente Verlag
Pfotenhauer, Angela: Oberes Mittelrheintal - Monumente Edition. Welterbe. Fotos v. Lixenfeld, Elmar. 144 S., 250 fb. Abb. 30 x 21 cm. Gb Monumente Verlag, Bonn 2006. EUR 19,80 ISBN: 3-936942-77-3 Monumente Verlag
 Rezension lesen
Pfotenhauer, Angela: Oberes Mittelrheintal - Monumente Edition. Welterbe. Fotos v. Lixenfeld, Elmar. 2006. 144 S., über 250 fb. Abb. 29 x 21 cm. Pb EUR 14,80 ISBN: 3-936942-76-5 Monumente Verlag
Kiesow, Gottfried: Architekturführer Wiesbaden. Durch die Stadt des Historismus. 2006. 320 S., 500 Abb., 1 CD 19 x 13 cm. Gb EUR 24,50 ISBN: 3-936942-71-4 Monumente Verlag
Von der Kleinstadt zum Wilhelminischen Weltbad. 15 Rundgänge durch Wiesbaden zeigen die bedeutenden Bauwerke und schönsten Villen des 19. Jahhunderts. So enthält dieses Buch viele Anregungen zu Sonntagsnachmittags- u. Abendspaziergängen verschiedenen Stadtvierteln der Innenstadt.
Kurioses aus der Denkmallandschaft. Von Flügelwesen und Theaterdonner. Hrsg.: Müller, Friedrich L. 2006. 96 S., 120 fb. Abb. 17 x 23 cm. (Kurioses aus der Denkmallandschaft 2) Gb EUR 13,50 ISBN: 3-936942-70-6 Monumente Verlag
Kurioses aus der Denkmallandschaft. Von irdischen und himmlischen Geschöpfen. Hrsg.: Müller, Friedrich L. 2006. 96 S., 120 fb. Abb. 17 x 23 cm. (Kurioses aus der Denkmallandschaft 1) Gb EUR 13,50 ISBN: 3-936942-69-2 Monumente Verlag
< zurück | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | vor>
© 2003 Verlag Langewiesche [Impressum] [Nutzungsbedingungen]