KunstbuchAnzeiger - Kunst, Architektur, Fotografie, Design Anzeige Metzler Lexikon Kunstwissenschaft Anzeige Verlag Langewiesche Königstein | Blaue Bücher
[Home] [Architektur] [Rezensionen] [Druckansicht]
Themen
Recherche
Service

[zurück]

Bauen im Bestand. Schäden, Maßnahmen und Bauteile. Katalog für die Altbauerneuerung

„Bauen im Bestand ist eine herausragende Kulturaufgabe unserer Zeit“ leitet Bundesminister für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, Wolfgang Tiefensee in seinem Vorwort zu dem hier vorgestellten Buch „Bauen im Bestand“ die Ausführungen zahlreicher Autoren ein. Bauen im Bestand dient nicht nur der Erhaltung bestehender Gebäude und leistet einen Beitrag zum nachhaltigen Bauen, sondern dient auch der Bewahrung gewachsener Stadtteile und damit dem Erhalt der sozialen Netze seiner Bewohner.

Das Buch „Bauen im Bestand“ ist ein umfassendes Grundlagenwerk für die Instandhaltung und Instandsetzung, Sanierung, Renovierung und Modernisierung aller nur denkbarer Gebäude. Es liefert die Basis für den fachgerechten Umgang mit der bestehenden Bausubstanz und ist auch für Laien geeignet, komplizierte Sachverhalte zu erkennen und sachgerechte Entscheidungen zur Bestandssicherung in die Wege zu leiten.

Mit „Bauen im Bestand“ haben die Autoren einen umfassenden Katalog vorgelegt mit bis ins Detail ausgeführten Informationen zu Konstruktionen und Baustoffen, zu Baumängeln und Sanierungsmaßnahmen sowie Schadensanalysen und Analysemethoden. Das Werk unterstützt sowohl die Vorbereitungen als auch die Planungen von Altbauerneuerungen und hilft bei der Durchführung von Instandsetzungen bzw. beim fachgerechten Umgang mit der jeweils vorgefundenen Bausubstanz.
Das Buch erläutert nicht nur Aufnahme, Analyse und Bewertung vorhandener Bausubstanz auf der Grundlage der allgemein anerkannten Regeln der Technik, sondern stellt auch an Bauteilen orientiert typische Schwachstellen des Gebäudebestands dar und beschreibt die entsprechend erforderlichen Maßnahmen für eine mängelfreie Altbauerneuerung. Gebäudetechnische Anlagen werden ebenso detailliert aufgeführt wie die verschiedensten im Baubestand anzutreffenden Baustoffe.

Im Kapitel „Methodik Planen und Bauen im Bestand“ werden anhand von konkreten Beispielen neben verschiedenen Fördermöglichkeiten auch Energieeinsparungsmodelle vorgestellt oder Bauwünsche vom aktiven `Wohnen im Alter' über 'Barrierefreies Bauen' bis hin zu Nutzungsänderungen nicht mehr benötigter Gemeinschaftseinrichtungen spezifiziert. Im Kapitel „Technische Anlagen“ werden unter anderen Fragen zur Wasser- und Energieversorgung, zu lufttechnischen Anlagen bis hin zur Sanierung oder nachträglichen Einrichtung von Aufzügen behandelt. Ebenso vollständig und sorgfältig ausgeführt ist auch das Kapitel „Baustoffe und Materialien“, das alle Stoffe vom Boden bis zur Dachspitze unter die Lupe nimmt.

Zahlreiche farbige Fotografien typischer Bestandssituationen sowie umfangreiche Tabellen und aussagekräftige Detailskizzen ergänzen dieses riesige Informationsangebot, das allen Hausbesitzern, Planern und Bauherren ans Herz gelegt, bzw. für den Bücherschrank empfohlen sei.




Gabriele Klempert
Institut für Bauforschung e. V. (IFB): Bauen im Bestand. Schäden, Massnahmen und Bauteile. Katalog für die Altbauerneuerung.Hrsg. v. Bundesarbeitskreis Altbauerneuerung e. V. (BAKA). 2006. 464 S., 734 Abb. u. 49 Tab. 30 x 21 cm. Müller, Rudolf, 2006. Gb EUR 89,00
ISBN 3-481-02121-6
 
© 2003 Verlag Langewiesche [Impressum] [Nutzungsbedingungen]