KunstbuchAnzeiger - Kunst, Architektur, Fotografie, Design Anzeige Metzler Lexikon Kunstwissenschaft Anzeige Verlag Langewiesche Königstein | Blaue Bücher
[Home] [Design] [Rezensionen] [Druckansicht]
Themen
Recherche
Service

[zurück]

Wellness-Hotels

Wer die Thermen der Umgebung und auch die Angebote für Schnellentschlossene im Wellnessfinder des World Wide Web verschmäht, wer stattdessen zu tiefster Entspannung lieber in fernste Fernen schweift, für den ist das Buch "best designed wellness hotels. Indien, Südostasien, Australien, Südpazifik" aus der Reihe "avedition lebensart" wohl genau das Richtige.
Von den Malediven bis zu den Fijis preist der Autor Martin Nicholas Kunz 34 exklusive Oasen der Erholung aus dem großen asiatisch-pazifischen Raum an. Wenn trotz der Vielfalt der Orte zum Schwitzen, Saunen, Massieren und Moorbaden das Interesse am Thema bald erlahmt, dann liegt das nicht daran, dass für viele die Trauben wohl zu hoch hängen. Vielmehr zeigen die Fotos, die einen guten Teil des Buches ausmachen, nach wenigen Seiten sehr deutlich: Große Würfe oder gar Zukunftweisendes findet man hier nicht. Die exklusiv sich abkapselnden Resorts sind am globalen Mainstream orientiert, und der hält sich mit kleinen Feinheiten, die aus Gebäuden Architektur und aus Innenräumen und Möbeln Design machen, nicht lange auf. Ob in Bali oder in Udaipur, ob mit modernistischer oder postkolonialistischer Tendenz, ob als Stelzenpavillon mit Strohdach oder als renoviertes Fort: Es dominieren erlesener Kitsch, geglätteter Retro-Look und Ambiente, die auf den manchmal dann doch wieder breiten Geschmack der Wenigen hin getrimmt sind, die sich so Etwas leisten können.
Die Aufmachung des Buches ist ebenfalls eher bieder und betulich. Die Fotos versuchen im weitgehenden Verzicht auf Menschen die Aura des Ambientes zu steigern, geraten auf Dauer aber allzu gefühlhaft und allzu stimmungsvoll. Auf derselben Linie schwanken die Texte zwischen praktischem Reiseführer und gehobenem Reisebericht. Dabei gelangen sie weder auf dem einen noch auf dem anderen Terrain zu Aussagen, und manchmal sind sie auch unfreiwillig komisch, etwa wenn als Bildunterschrift zu lesen ist: "Kunsthandwerkliche und folkloristische Darbietungen sind hier weit mehr authentisch als in den Touristenzentren".
Dem Buch kann man eigentlich nur bescheinigen, dass es fürs Marketing der Wellness-Branche weit besser geeignet ist als für den Bücherschrank derer, die tatsächlich an Design und Architektur interessiert sind.

Martin Seidel
best designed wellness hotels. Indien, Südostasien, Australien, Südpazifik. Bd. 1. 168 S., 268 fb. Abb. 23 x 23 cm. Gb., (lebensart ) av edition,. Stuttgart 2004. Gb EUR 29,-
ISBN 3-929638-90-8
 
© 2003 Verlag Langewiesche [Impressum] [Nutzungsbedingungen]