KunstbuchAnzeiger - Kunst, Architektur, Fotografie, Design Anzeige Metzler Lexikon Kunstwissenschaft Anzeige Verlag Langewiesche Königstein | Blaue Bücher
[Home] [Epochen] [Rezensionen] [Druckansicht]
Themen
Recherche
Service

[zurück]

Schaukelpferd und Schnürkorsett

Vor dem Hintergrund der Aufklärung und der Französischen Revolution, den tragenden geistigen und politischen Ereignissen des 18. Jahrhunderts, kam es zur Befreiung des Menschen in der konkreten Gestalt des Bürgers, des selbstbewußt für sein eigenes Schicksal und das der Menschheit eintretenden Subjekts. Für das Kind bedeutete dies, dass es aus seiner tradierten mythologischen und biblischen Symbolfunktion herausgelöst und im Bewußtsein der Öffentlichkeit allmählich zum anerkannten Mitglied der menschlichen Gemeinschaft wurde. Seine neue Position, die es ins Zentrum der Aufmerksamkeit rückte, konkrete Lebenszeugnisse (autobiographische Texte, Bilder, Spielzeug, Kleidung etc) werden in dieser Publikation dargestellt.
Die vorliegende Publikation entstand im Institut für Europäische Ethnologie und Kulturwissenschaft der Philipps-Universität Marburg im Rahmen eines Seminars zur Kulturgeschichte der Kindheit.
Wie schrieb Novalis 1772: "Wo Kinder sind, da ist ein goldnes Zeitalter".

vdr
Schaukelpferd und Schnürkorsett. Kindheit um 1800. Hrsg. Metz-Becker, Marita. 2002. 96 S., 60 Abb. 24 cm. Br EUR 13,-
ISBN 3-89445-304-4
 
© 2003 Verlag Langewiesche [Impressum] [Nutzungsbedingungen]