KunstbuchAnzeiger - Kunst, Architektur, Fotografie, Design Anzeige Metzler Lexikon Kunstwissenschaft Anzeige Verlag Langewiesche Königstein | Blaue Bücher
[Home] [Epochen] [Rezensionen] [Druckansicht]
Themen
Recherche
Service

[zurück]

Himmel - Heilige [Hyperlinks]. Die barocke Bilderwelt - entschlüsselt in der Basilika Ottobeuren

Längst haben sich auch viele ältere Menschen in unserer Gesellschaft daran gewöhnt, CD's zu nutzen, um ihre Kenntnisse zu erweitern, doch ist es immer noch höchst ungewöhnlich, sich die Welt der Kirchenräume und seiner Bilder interaktiv auf dem Monitor zu erschließen, anstatt ein Buch in die Hand zu nehmen oder gar direkt vor Ort den Raum und seine Aussagen auf sich wirken zu lassen.
Die barocke Bilderwelt der Basilika Ottobeuren läßt sich nun auch per Mausklick und animiert erleben. Nach der Bedienung einiger Tasten zur Installation der CD, die auch für Laien leicht durchzuführen ist, springen dem virtuellen Besucher einige Engelchen auf den Bildschirm, die niedlich anzusehen über den Monitor schweben, bevor es dann ernst wird. Wie mit einer Videokamera vor den Augen bewegt man sich durch die Heiligen Hallen, zoomt sich an alle Teile des Deckenbildes, wohin man gerade möchte. Man navigiert sich mit der Maus relativ leicht über die Oberfläche, klickt auf Pfeile und Bilder, liest das eine oder andere, das sich ebenfalls per Mausklick darbietet. Der User, so steht es in dem beiliegenden kleinen Heftchen, das sich neudeutsch auch booklet nennt, der User also kann sich auch von thematischen Assoziationen leiten lassen. Er klickt etwa vom heiligen Joseph weiter zum Fresko der Weihnachtsszene, entdeckt hier den Erzengel Gabriel und gelangt von ihm zum Erzengel Michael, zum Engelssturz und schließlich zum Teufel höchstselbst.
Mag sein, dass sich im Jahre 2050 dieses Medium stark verbessert und vielleicht auch durchgesetzt hat, aber dennoch darf man Zweifel hegen, ob diese interaktive Vermittlung von Kunstgeschichte und in diesem Fall auch religiöser Bedeutungen der Bilder und der Architektur, die ihr Träger ist, der richtige Weg zur Erkenntnis sein kann. Irgendwie ist man immer nur "User". Das Klicken und Gelenktwerden verzehrt viel Aufmerksamkeit, man gerät in eine Art Hektik, die vom System selbst ausgeht und der man sich nur schwer entziehen kann. Ein Bild sich zu betrachten und darüber zu verweilen, fällt angesichts der Tatsache, dass die Finger permanent auf der Maus ruhen und schon wieder nach Betätigung verlangen, außerordentlich schwer. Auch wenn man sich durch alle Ebenen durchgeklickt hat und manche, auch wertvolle Informationen hat einsammeln können, bleibt man bis zum Ende irgendwie nur "User".
Gabriele Klempert
Himmel Heilige [Hyperlinks]. Die barocke Bilderwelt - entschlüsselt in der Basilika Ottobeuren. Hrsg.: Scheule, Rupert M. Haus der Bayer. Geschichte, Augsburg 2003. EUR 18,-
ISBN 3-927233-85-4
 
© 2003 Verlag Langewiesche [Impressum] [Nutzungsbedingungen]