KunstbuchAnzeiger - Kunst, Architektur, Fotografie, Design Anzeige Metzler Lexikon Kunstwissenschaft Anzeige Verlag Langewiesche Königstein | Blaue Bücher
[Home] [Epochen] [Rezensionen] [Druckansicht]
Themen
Recherche
Service

[zurück]

Die Buchmalerin - Ein Roman

Die Buchmalerin Donata führt uns in die Welt des 13. Jahrhunderts. Vier Jahre schon ist sie auf der Flucht vor der Inquisition. In einem Benediktinerinnenkloster aufgewachsen und ausgebildet, lernte sie Schreiben und Latein – und vor allem das Malen. Die Benediktinerinnen hatten ihr Talent früh erkannt und gefördert. Ihre Bilder von Menschen und Heilpflanzen sind so lebendig, dass die Leute munkeln, der Teufel hätte ihr die Hand geführt. Auf diese Weise wird Herkunft. Bald muß Donata fliehen – allein und in Männerkleidung schlägt sie sich durch die winterliche Eifel.
Eines Nachts sucht sie Schutz in einer abgelegenen Ruine und wird dort Zeugin eines Verbrechens. Sie beobachtet, wie Kardinal Enzio von Trient einen der höchsten Vertreter der Inquisition mit eigenen Händen ermordet. Doch auch sie wird gesehen, und es dauert nicht lange, bis Enzio sie öffentlich als Ketzerin verfolgen läßt. Aber der Kardinal ist nicht der Einzige, der sie sucht. Ständig auf der Flucht gerät Donata ihr Talent mal zum Fluch und mal zum Segen; am Ende natürlich zum Segen.

Das Buch ist eine spannende Geschichte, gespickt mit vielen Intrigen aber auch Freundschaft und nicht zuletzt Liebe in der Welt der mittelalterlichen Stadt Köln und Trier und der nur dünn besiedelten winterlich rauhen Eifellandschaft. Von der Kunst oder den Lebensformen des Mittelalters erfährt man allerdings relativ wenig, auch wenn die Geschichte eingebettet ist in das Leben der Kölner Beginen und der Benediktinerinnen des Klosters Maria im Kapitol. Leider erschöpfen sich die Beschreibungen der zum Teil heute noch existierenden oder auch erfundenen durchaus interessanten Architekturen in sich ständig wiederholende Begriffe und räumlichen Angaben wie Apsis, Säule und Rundbogen. Sowohl sprachlich als auch in der Darstellung mittelalterlichen Lebens in der Region und in der Epoche hätte die Autorin durchaus etwas mehr Aufwand betreiben können. So ist das Buch ein spannender Schmöker, aber leider auch nicht mehr.




Gertrude Buchholz
Sauer, Beate: Die Buchmalerin. Roman. 537 S. Kt Goldmann, München 2006. EUR 8,95
ISBN 3-442-46178-2
 
© 2003 Verlag Langewiesche [Impressum] [Nutzungsbedingungen]