KunstbuchAnzeiger - Kunst, Architektur, Fotografie, Design Anzeige Metzler Lexikon Kunstwissenschaft Anzeige Verlag Langewiesche Königstein | Blaue Bücher
[Home] [Kinderbücher] [Rezensionen] [Druckansicht]
Themen
Recherche
Service

[zurück]

Vincents Sternennacht. – Eine Kunstgeschichte für Kinder

Von Format und Gewicht her ein wenig unhandlich, sind inhaltliche Bezugspunkte zuweilen nur mit Geduld in den nicht immer abgeschlossen wirkenden kurzen, beispielhaften Künstler- und Werkporträts zu erschließen. Tolerierbare Kritikpunkte an fast siebzig Kapiteln einer anschaulich-lebendig, zeitkoloristisch farbig beschriebenen Einführung in eine Kunst- und Kulturgeschichte für Kinder. In meist vierseitigen, farbig bebilderten Skizzen und Reproduktionen, von Höhlenmalereien in Deutschland (um 40000 v. Chr.) bis zur chinesischen Globalkunst Ai Weiweis (2014).

Vincents Sternenhimmel, das sind 42000 Jahre Kunst- und Kulturgeschichte. Und immer, der große Vorzug dieses Buches, stehen ein künstlerisches Werk und ein Künstler in ihrem Produktionsalltag im Mittelpunkt, also auch die Niederungen nicht immer konfliktfreier Alltagsrealität. So werden in Augenblicksskizzen und Momentaufnahmen Werk und Künstler erlebbar gegenwärtig. Wie, nur ein Beispiel, Michelangelo und seine hier skizzierten persönlichen und künstlerischen Alltags- und Schaffensnöte während seiner Arbeit am "David". Kunst, künstlerischer Ausdruck, wird hier in den zeitgenössischen Alltag eingestellt, Künstler oder Werk werden ebenerdig, geraten auf Augenhöhe mit uns. Doch stellt sich bei manchen der geschilderten realen und fiktiven Begebenheiten der Gedanke ein, ob sie nicht ein wenig zu faktenarm verpackt sind.

Ein zweites Moment spricht für dieses Buch. Da Künstler oder ihre Werke in ihrer Zeit präsentiert werden, gelangt konstant Neues, Unbekanntes ins Lese(r)bild. Neugierig gewordenen Lesern, ob Erwachsenen oder Kindern, öffnet sich hier ein schier unerschöpflicher Kosmos an Fragen. Die, wie Vincents Sterne, nun außerhalb dieses Buches entdeckt werden können.

Eine Kunst- und Kulturgeschichte für Kinder, unprätentiös, lehrreich, ohne pädagogischen Zeigefinger und angenehm unideologisch. Ob nur ein im Nachklang liberaler weltkultureller Empire-Traditionen sozialisierter Engländer ein solches Buch schreiben konnte?

05.03.2017
Wolfgang Schmidt, Berlin-Friedenau
Vincents Sternennacht . Eine Kunstgeschichte für Kinder. Bird, Michael. Illustr.: Evans, Kate; Hrsg.: Zäch, Gregory C. 336 S. 28 x 20 cm. Gb. Midas Verlag, Zürich 2016. EUR 29,90. CHF 37,00
ISBN 978-3-03876-100-6
 
© 2003 Verlag Langewiesche [Impressum] [Nutzungsbedingungen]