KunstbuchAnzeiger - Kunst, Architektur, Fotografie, Design Anzeige Metzler Lexikon Kunstwissenschaft Anzeige Verlag Langewiesche Königstein | Blaue Bücher
[Home] [Orte und Regionen] [Rezensionen] [Druckansicht]
Themen
Recherche
Service

[zurück]

Erzählende Wandmalereien. Die buddhistischen Höhlenklöster von Ajanta

Die buddhistischen Höhlenklöster in der Nähe des Dorfes Ajanta im indischen Bundesstaat Maharashtra gehören zu den bedeutendsten und kostbarsten Schätzen der indischen Kunst. In diesen rund 30 seit dem 2. Jh. v. Chr. über einen Zeitraum von mehr als 800 Jahren in die Felswand der Waghora-Schlucht gehauenen Klöstern und Heiligtümern sind - eine Seltenheit in der Kunst des alten Indiens - drei Kunstgattungen, Architektur, Skulptur und Malerei, vereint. Ungewöhnlich reich, gut erhalten und von außerordentlicher künstlerischer Qualität weckten vor allem die Wandmalerein, „ein unvergleichliches Gebetbuch des indischen Buddhismus2 (A. Okada), seit der zufälligen Wiederentdeckung der Höhlen im Jahr 1819 das Interesse der Forschung, was sich in der Literatur niederschlug. (J. Griffiths 1896/97; G. Yazdani 1930-55 u.a.).
Das vorliegende Handbuch des ehemaligen Münchner Professors für Indologie erfaßt die kontinuierlich erzählenden Darstellungen, nicht die rein dekorativen, ornamentalen Bildelemente, in diesen Malereien zusammen mit ihren Quellen in der buddhistischen Sanskrit-Literatur. Untersucht werden die ältesten, aus dem 2. Jh. v. Chr. stammenden Wandmalereien in den Höhlen Nr. 9 und 10 und die zu den bedeutendsten und schönsten Malereien des 5. Jhs. n. Chr. zählenden Wandgemälde in den Höhlen Nr. 1,2,16,17 und 6. Ihre Erzählstoffe werden im 1. Band systematisch ikonographisch erfaßt, mit den entsprechenden Textstellen aus den Quellen vorgestellt (im Kursivdruck), als lineare Schwarzweißzeichnungen abgebildet, interpretiert, im literatur- und kunstgeschichtlichen Zusammenhang behandelt und bibliographisch nachgewiesen.
Band 2 erfaßt, ebenfalls in Schwarzweißzeichnungen zeit- und themengleiche erzählende Darstellungen in den Reliefs von Bharhut, Sanchi, Gandhara u.a., verzeichnet die bildlichen Elemente in systematischer Ordnung und enthält eine für die Malerei im alten Indien, insbesondere für die erzählende Malerei Ajantas und ihre literarischen Quellen eine Vollständigkeit anstrebende, kommentierte Bibliographie.
Der schmale 3. Band enthält die Bilder in ihrer Gesamtheit mit ihren verschiedenen Handlungsabschnitten als s/w-Zeichnungen und ihre in den Grundrisszeichnungen der Höhlen markierten Standorte. Das umfassende, wissenschaftliche Werk (z. T. in englischer Sprache) ist ein grundlegender Forschungsbeitrag.
Christa Chatrath
Schlingloff, Dieter: Erzählende Wandmalereien /Narrative Wall-paintings. Ajanta. Handbook of Paintings 1. Interpretation, Supplement, Plates. 2 Bde. 2000. 908 S. 1358 Abb. 30 cm., EUR 99,00
ISBN 3-447-04248-6
 
© 2003 Verlag Langewiesche [Impressum] [Nutzungsbedingungen]