KunstbuchAnzeiger - Kunst, Architektur, Fotografie, Design Anzeige Metzler Lexikon Kunstwissenschaft Anzeige Verlag Langewiesche Königstein | Blaue Bücher
[Home] [Orte und Regionen] [Rezensionen] [Druckansicht]
Themen
Recherche
Service

[zurück]

Kloster Ebstorf , weltbekannt durch die Ebstorfer Weltkarte. Ein Rundgang

Das vor 1150 gegründete ehemalige Benediktinerinnen-Kloster und heutige evangelische Frauenkloster Ebstorf, südlich Lüneburg, ist weltbekannt durch die ‘Ebstorfer Weltkarte’ (1239-1300). Konzipiert um 1235 zur Verherrlichung des Welfengeschlechts, wurde die Karte mit etwa 3 Meter Durchmesser wohl erst nach 1300 gefertigt und gibt der Wissenschaft bis heute Rätsel auf. Die heutige Kirche und viele Klausurbauten stammen aus dem 14. und 15. Jahrhundert. Zusammen mit den zahlreichen Ausstattungs-Stücken wie Chorgestühl, mittelalterlichen Skulpturen, Glasmalereien, Textilien, Gemälden, Möbeln und Altargerät, davon etliche aus vorgotischer Zeit, sind sie Zeugnisse der Entwicklung christlicher Frömmigkeits-Übung und deutscher Geschichte im Spätmittelalter und bis weit nach der Reformation. Michael Wolfson erzählt am Anfang des Buches die Geschichte dieses Klosters vom Welfenreich bis zum protestantischen Kirchenbau in einer lockeren, gut verständlichen Sprache, gefolgt von einem großzügig gestalteten Bildteil mit den Text ergänzenden ausführlichen Bildlegenden.
vdr
Ein Rundgang durch Kloster Ebstorf. Einf. v. Wolfson, Michael. Fotos v. Brüdern, Jutta. 2001. 80 S., 123 Abb., davon 103 fb. 27 x 21 cm. (Blauen Bücher ) Pp EUR[D] 14,80;
ISBN 3-7845-2403-6   [Langewiesche - Königstein]
 
© 2003 Verlag Langewiesche [Impressum] [Nutzungsbedingungen]