KunstbuchAnzeiger - Kunst, Architektur, Fotografie, Design Anzeige Verlag Langewiesche Königstein | Blaue Bücher
[Home] [Epochen] [Druckansicht]
Themen
Recherche
Service

Epochen

Zauber der Stille – Caspar David Friedrichs Reise durch die Zeiten
Wie schon längst im Radio, Fernsehen und in der Presse gewürdigt, ist das Buch von Florian Illies „Zauber der Stille. Caspar David Friedrichs Reise durch die Zeiten“ ein besonders lesenswertes Buch über diesen stillen Künstler. Hier wird nicht nur auf hinreißende Weise das Leben und ... [weiter]
 
Giottos Figuren – Mimesis und Imagination
Giottos Figuren und ihre Bedeutungsproduktion werden von Effekten der ästhetischen Widersprüchlichkeit und einer spezifischen Künstlichkeitsmarkierung bestimmt. Zugegeben, manche Erläuterungen in diesem Werk vom Autor Klaus Krüger, geb. 1957, Professor für Kunstgeschichte an der FU Berlin, ... [weiter]
 
Der Bordesholmer Altar des Hans BrĂĽggemann
Mit seiner Höhe von 12,6 Metern gilt der Bordesholmer Altar als einer der größten im Land, und wegen seiner mit größter Kunstfertigkeit in Eichenholz geschnitzten über 400 Figuren als einmalig. Die Literatur über den 1521 aufgestellten Altar ist sehr umfangreich. Das Besondere an diesem ... [weiter]
 
[weitere Rezensionen]


Neuerscheinungen

Regesten der in den Handschriftenbänden Acta Unitatis Fratrum V?VI überlieferten Texte. Acta Unitatis Fratrum. Dokumente zur Geschichte der Böhmischen Brüder im 15. und 16. Jahrhundert (2). Bahlcke, Joachim; Jind?ich, Halama; Holý, Martin; Just, Ji?í; Rothkegel, Martin; Udolph, Ludger. Acta Unitatis Fratrum. Dokumente zur Geschichte der Böhmischen Brüder im 15. und 16. Jahrhundert. Tschechisch; Deutsch. 2024. 637 S. 31 Abb., 4 Tabellen. 24 x 17 cm. EUR 148,00. ISBN: 978-3-447-12079-1 Harrassowitz Verlag
Die Acta Unitatis Fratrum sind das bedeutendste Quellencorpus zur Geschichte und Theologie der Böhmischen Brüder und zugleich ein herausragendes Monument konfessioneller Erinnerungskultur im spätmittelalterlich-frühneuzeitlichen Mitteleuropa. Das Sammelwerk wurde in der Mitte des 16. Jahrhunderts für die Kirchenleitung der Brüderunität angelegt und besteht aus vierzehn Handschriftenbänden mit mehr als 10.000 eng beschriebenen Seiten, überwiegend in tschechischer Sprache. Die ungewöhnlich dichte und umfangreiche Überlieferung umfasst Abschriften von Texten und Briefen der Brüder von deren ersten Anfängen in der Mitte des 15. Jahrhunderts bis zum Jahr 1589. Hinzu kommen gegnerische Schriften, Akten und Berichte über Kontroversen, Verfolgungen und kirchenpolitische Ereignisse in Böhmen und Mähren vom Höhepunkt der hussitischen Bewegung bis zur Konsolidierung der europäischen Reformation. Im Auftrag des Historischen Instituts der Akademie der Wissenschaften der Tschechischen Republik und der Direktion der Europäisch-Festländischen Provinz der Brüder-Unität werden die Acta Unitatis Fratrum jetzt erstmals für historisch, theologisch, philologisch oder kulturgeschichtlich arbeitende Wissenschaftler durch Regesten und Einleitungen umfassend erschlossen.
Das Armenische Kaufmannshandbuch des Lukas Vanandec?i. Armenier im östlichen Europa 7. Hrsg.: Denzel, Markus A. 2024. 264 S. 83 meist fb. Abb. 24 x 17 cm. PAP. EUR 59,00. ISBN: 978-3-95498-783-2
Studien zur Backsteinarchitektur / Früher Backsteinbau zwischen Ostsee und Alpen. Hrsg.: Badstübner, Ernst; Schumann, Dirk; Schöfbeck, Tilo. 2024. 448 S. 380 meist fb. Abb. 23,5 x 15,8 cm. EUR 32,00. ISBN: 978-3-86732-581-3 Lukas
In der zweiten Hälfte des 12. Jahrhunderts ergriff eine regelrechte Bauwelle Mitteldeutschland und den Ostseeraum. Das hier bisher unbekannte Material Backstein wurde dabei zum Ausgangspunkt einer bis ins Heute reichenden Tradition. Es war sowohl bei großen Kirchenbauten als auch bei repräsentativen Herrschaftssitzen der Landesherren sehr beliebt, obwohl häufig auch anderes steinernes Baumaterial zur Verfügung gestanden hätte.
Der interdisziplinär angelegte Band untersucht die frühe Phase des Backsteinbaus bis Mitte des 13. Jahrhunderts vor allem im südlichen Ostseeraum. Der Blick wird aber auch nach Osteuropa, Skandinavien und den Niederlanden sowie nach Italien gelenkt. Neue Ergebnisse aus der Bauarchäologie und Bauforschung werden vorgestellt, kultur- und landesgeschichtliche Zusammenhänge aufgezeigt.
Der Berliner Bierboykott von 1894. Brennecke, Detlef. 2024. 230 S. meist fb. Abb. 21 x 22,5 cm. EUR 20,00. ISBN: 978-3-86732-579-0 Lukas
Bier war am Ende des 19. Jahrhunderts das Getränk der Berliner. Die Industrialisierung nahm zu, und mit ihr wuchs die Zahl der Einwohner der Stadt – vor allem in den Arbeitervierteln. Bald war die Berliner Bierindustrie die größte in Europa. Und eine Schlüsselindustrie.
Nachdem 1890 die erneute Verlängerung des Gesetzes »gegen die gemeingefährlichen Bestrebungen der Sozialdemokratie«, des Sozialistengesetzes, gescheitert war, wurden besonders die Brauereien zum Ziel der Agitation einer immer selbstbewusster auftretenden Arbeiterschaft. Ein Beispiel hierfür ist die heute weitgehend vergessene Geschichte, wie ein paar Böttcher in einer Kneipe im Berliner Vorort Rixdorf beschlossen hatten, den 1. Mai 1894, den Tag der Arbeiterbewegung, als Ruhetag zu feiern, und wie sich daraus ein acht Monate währender Kampf zwischen Brauereiarbeitern und »Bierprotzen« entwickelte.
Gewonnen hatte am Ende keine der beiden Parteien, denn sie hatten durch ihre Einigung am 24. Dezember 1894 gemeinsam ein Regelwerk zustandegebracht, das den Grundstein legte zu den Prinzipien heutiger Sozialpartnerschaft.
Detlef Brennecke bringt die Geschichte des Berliner Bierboykotts von 1894 in ihren dramatischen und amĂĽsanten Momenten auf unterhaltsame Weise wieder in Erinnerung.
Das Herz in den Bildmedien religiöser Frauengemeinschaften. Frühneuzeitliche Körperkonzepte im Spannungsverhältnis von Konfession, Stand und Geschlecht. Schaller, Maria. 2024. 520 S. 151 sw. Abb., 32 fb. Abb. 24 x 17 cm. EUR 69,95. ISBN: 978-3-11-102778-4
"Lebenslinien - Reformen - Aktualisierungen. Quellen und Studien zur Geschichte und Kunst im Bistum Hildesheim (16). Hrsg.: Scharf-Wrede, Thomas; Bölling, Jörg; Suchan, Monika. Bischof Godehard von Hildesheim (1022?1038). 2024. 384 S. 28 x 21 cm. EUR 50,00. CHF 51,50" ISBN: 978-3-7954-3831-9 Schnell & Steiner
[weitere Neuerscheinungen]
 
© 2003 Verlag Langewiesche [Impressum] [Nutzungsbedingungen]