KunstbuchAnzeiger - Kunst, Architektur, Fotografie, Design Anzeige Metzler Lexikon Kunstwissenschaft Anzeige Verlag Langewiesche Königstein | Blaue Bücher
[Home] [Kunst] [Rezensionen] [Druckansicht]
Themen
Recherche
Service

[zurück]

Neuauflage des Thieme-Becker-Vollmer

Als bedeutendste biographische Lexika bildender Künstler sahen Generationen von Kunstsammlern, Galeristen, Kunsthändlern und Studenten der Kunstgeschichte den „Thieme-Becker“ und den „Vollmer“ an, wie sie auch kurz genannt wurden. Zusammen bringen es beide Lexika auf mehr als 25 000 Buchseiten (43 Bände) und biographische Einträge zu 250 000 Künstler von der Antike bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts. Unlängst erschienen beide Nachschlagewerke auf einer CD-ROM in einer Box mit 24-seitigem Booklet, das zur Geschichte dieser Werke informiert. Zudem wird die Bandeinteilung beider Buchausgaben aufgelistet und es gibt Hinweise zum Aufbau der Lexika auf beiliegender CD-ROM.

Begonnen hatte die spektakuläre Edition, ein „Allgemeines Lexikon der bildenden Künstler von der Antike bis zur Gegenwart“, so der genaue Titel, zu erstellen, 1907 im naturwissenschaftlichen Verlag Wilhelm Engelmann. Dort erschienen jedoch nur vier Bände. Alle weiteren Bände des „Thieme-Becker“ erschienen dann ab 1911 im auf Kunst spezialisierten E.A.Seemann Verlag. Nach der kriegsbedingten Pause, dem Ausscheiden von Felix Becker (1864-1928) und dem Tod von Ulrich Thieme (1865-1922), übernahm dann Hans Vollmer (1878-1969) die Leitung der Redaktion des Lexikons. Vierzig Jahre war Vollmer mit der Erstellung des „Thieme-Becker“ beschäftigt, das 1950 mit einem Ergänzungsband seinen vorläufigen Abschluss fand. Da Künstler, die nach 1870 geboren wurden, nicht mehr aufgenommen worden waren, machte sich Vollmer, inzwischen war er über 70 Jahre alt, daran, ein Nachfolgelexikon für das 20. Jahrhundert zu erstellen. Dieses „Allgemeine Lexikon der bildenden Künstler des 20. Jahrhunderts“ erschien von 1953 bis 1962 in sechs Bänden als „Vollmer“. Erst nach seinem 85. Geburtstag setzte sich Vollmer, der bei Heinrich Wölfflin promoviert wurde, zur Ruhe.

Zum 150-jährigen Verlagsjubiläum erschien 2008 das Lebenswerk von Vollmer digital. Bequem und platzsparend kann nun am Bildschirm recherchiert werden. Die Installation der CD ist bedienungsfreundlich angelegt. Schon nach kurzer Zeit öffnet sich die kunsthistorische Schatztruhe auf der Eingangsseite mit einem Alphabet. Klickt man einen Buchstaben an, öffnet sich ein Fenster mit allen, unter diesem Buchstaben registrierten, Künstlernamen. Durch einen zweiten Klick gelangt man zum Originalbeitrag der Buchausgaben. Übersichtlich gestaltet, beginnt der Eintrag mit Hinweisen zum Geburtsnamen, Geburts- und Todestag des Künstlers. Es folgen weitere biographische Angaben, Hinweise zum Ausbildungsweg, den Genres, in denen der Künstler tätig war. Abgeschlossen werden die Einträge mit bibliographische Angaben. Ausgestattet mit zahlreichen Querverweisen, kann bequem nach weitergehenden Erläuterungen gesucht werden. Die Navigation wird zudem wesentlich durch Lese- und Markierungszeichen erleichtert. Es kann auch über die Volltextsuche recherchiert werden, die es ermöglicht, systematisch Künstler und Begriffe zu suchen.

Heute, im digitalen Zeitalter, ist kaum vollstellbar, unter welchen Mühen diese beide Großprojekte in Zeiten der Schreibmaschine und der Karteikarten entstanden. Noch lange wird diese Ausgabe maßgeblich bleiben, da das Nachfolgeprojekt, auch bei E.A.Seemann ersonnen, das „Allgemeine Künstlerlexikon der Bildenden Künstler aller Zeiten und Völker“ (AKL) erst am Beginn der Edition steht, die ca. 100 Bände umfassen soll und vom E.A. Seemann Verlag zum Verlag K.G. Saur wanderte.

Mit dieser Ausgabe zum Verlagsjubiläum hat der Verlag E.A. Seemann einmal mehr Maßstäbe im Kunstbuch gesetzt. Der Thieme-Becker-Vollmer ist ein legendäres Mammutunternehmen und ein unentbehrliches Hilfsmittel.
22.6.2009


Sigrid Gaisreiter
Allgemeines Lexikon der bildenden Künstler von der Antike bis zur Gegenwart. Allgemeines Lexikon der bildenden Künstler des 20. Jahrhunderts. Ausgabe auf DVD. Hrsg.: Thieme, Ulrich /Becker, Felix /Vollmer, Hans. DVD in Box, mit 24-seit. Booklet 19 x 13 cm. DVD Box, E.A. Seemann, Leipzig 2008. EUR 198,00
ISBN 978-3-86502-177-9
 
© 2003 Verlag Langewiesche [Impressum] [Nutzungsbedingungen]