KunstbuchAnzeiger - Kunst, Architektur, Fotografie, Design Anzeige Metzler Lexikon Kunstwissenschaft Anzeige Verlag Langewiesche Königstein | Blaue Bücher
[Home] [Kunst] [Rezensionen] [Druckansicht]
Themen
Recherche
Service

[zurück]

David Hockney. Geheimes Wissen

David Hockney, 1937 in England geboren, ist einer der bedeutendsten zeitgenössischen Künstler und zählt zu den Pionieren der Pop Art. Durch seine Auseinandersetzung mit den Möglichkeiten der Kamera gilt Hockney heute auch als Erneuerer der Fotokunst. Neben Gemälden schuf der Künstler eine große Anzahl von Zeichnungen, Radierungen und Bühnenbilden.
Nun hat David Hockney die großen Meisterwerke der Kunstgeschichte unter die Lupe genommen. Dabei hat er eine erstaunliche Beobachtung gemacht, die kein Zufall ist: Anfang des 15. Jahrhunderts, in einer relativ überschaubaren Zeitspanne, bekommen die Gemälde plötzlich eine Präzision und Lebendigkeit, die einem Qualitätssprung gleichkommt. Diese Entdeckung ist zwar nicht ganz neu, führt aber den Leser spannend vor, welcher Hilfsmittel sich die großen Künstler bedienten, um so vollendete Werke zu schaffen. Maler wie Leonardo, van Eyck, Holbein, Caravaggio, Velázquez und später auch Ingres verwendeten Spiegel, Prismen und Linsen, die ihnen neue Möglichkeiten der Darstellung von Wirklichkeit boten.
Hockney hat eine Vielzahl von Bildern systematisch untersucht und diskutiert seine Beobachtungen in einem ausgedehnten Briefwechsel mit seinem englischen Freund und Fachmann Martin Kemp sowie mit anderen internationalen Experten aus Kunst und Naturwissenschaften. In diesem Buch enthüllt Hockney das geheim gehaltene Wissen der Alten Meister anhand von umfangreichem Bildmaterial, eigenen Skizzen und dem Briefwechsel, in dem die Entwicklung dargestellt und die Argumente ausgetauscht werden.
Hockney schlägt darüber hinaus den Bogen in die Gegenwart, hinterfragt die Möglichkeiten der Künstler im Computerzeitalter und gibt Impulse für das moderne Kunstschaffen.
Wer über dieses Buch hinaus sich näher mit dem optischen HIlfsmittel der camera obscura bei Jan Vermeer beschäftigen möchte, dem sei das Buch von Philip Steadman: "Vermeer's Camera". Uncovering the Truth Behind the Master Pieces. Oxford University Press, Oxford, New York. 2001. 207 S., mit Abb., Gb. zum Preis von 18,- englischen Pfund empfohlen.
4.2.2002
vdr
Hockney, David: Geheimes Wissen. Verlorene Techniken der Alten Meister wieder entdeckt von David Hockney. Übers. v. Ott, Bernadette /Seusslig, Rita. 10/2001. ca. 296 S., zahlr. Ill. - 24 x 30 cm Gb DEM ca 98,- /EUR[D] 49,90 /ATS 715,- /CHF 84,- ISBN
ISBN 3-89660-092-3
 
© 2003 Verlag Langewiesche [Impressum] [Nutzungsbedingungen]