KunstbuchAnzeiger - Kunst, Architektur, Fotografie, Design Anzeige Metzler Lexikon Kunstwissenschaft Anzeige Verlag Langewiesche Königstein | Blaue Bücher
[Home] [Kunst] [Rezensionen] [Druckansicht]
Themen
Recherche
Service

[zurück]

Emil Nolde im Dialog

Die mit dieser Publikation belegte Annäherung an das Werk Emil Noldes konzentriert sich ausschließlich auf die spannungsreichen und wechselvollen Jahre 1905 - 1913 und widmet sich damit dem bisher weniger untersuchten Bereich der Nolde-Forschung. In keiner Phase seines Lebens pflegte Nolde derart intensive Kontakte mit anderen Künstlern, Galeristen, Kunsthistorikern, Sammlern und Museumsleuten, und setzte er sich so nachhaltig mit Werken zeitgenössischer wie auch älterer Kunst auseinander. Diesen Prozess der künstlerischen Selbstfindung und Entwicklung einer persönlichen Bildsprache auf dem Gebiet der Malerei, der Grafik und der Arbeiten auf Papier zu dokumentieren und Stationen seines Wirkens und vor allem seine Kontakte und Begegnungen mit anderen Künstlern und Kunstwerken nachzuvollziehen, ist das Leitmotiv dieser Nolde-Schau, bzw. dieses Buches. Im Dialog mit Werken von James Ensor, Edvard Munch, Arnold Böcklin, Vincent van Gogh, Francisco Goya und den "Brücke"-Künstlern zeigt sich nicht nur die Neuartigkeit und Eigenständigkeit Noldes, sondern auch die Korrespondenzen zur Kunst der anderen Künstler.
Im Mittelpunkt der anschaulichen Rekonstruktion des Wechselspiels von Anregung und Dialogen steht neben dem Hinweis auf Verbindungen zu Künstlern wie Christian Rohlfs und Paul Klee diezeitweise enge Bindung Noldes an Karl-Schmidt Rottluff Ernst Ludwig Kirchner, Max Pechstein und Erich Heckel. Eine Reihe der vorgestellten Werke stammt aus der eigenen Kunstsammlung Nodelds und wird zum ersten Mal der Öffentlichkeit vorgestellt. Die Gliederung folgt den 12 Themenkreisen, mit denen sich Nolde in dieser Zeit beschäftigte: Bildnisse und Figurenbilder - Groteskes und Phantastisches - Blumen und Gartenbilder - Neuartige Strategien der Bildschöpfung - Norddeutsche Landschaften - Motive aus der Bibel - Hamburger Hafen - Großstadt Berlin - Silleben und Maskenbilder - Druckgraphik.
Der erste Teil dieser zweibändigen Publikation zur Ausstellung umfaßt als Publikumskatalog einen einführenden Aufsatz zum Werk Emil Noldes in diesem Zeitraum sowie kurze Eingangstexte und Kommentare zu den Werken Noldes und korrespondierener Künstler. Der zweite Band, ein Aufsatz- und Dokumentationsband, enthält Beiträge namhafter Autoren zu zentralen Themen des Werks von Emil Nolde, eine ausführliche Bibliographie, eine umfangreiche Dokumentation zu den Bedingungen und Umständen seiner künstlerischen Arbeit, sowie eine Ausstellungs- und Rezeptionsgeschichte mit zahlreichen, neu erschlossenen Quellen.

23.3.2003
vdr
Nolde im Dialog 1905-1913. 2002. 280 S., 227 Abb., dav. 200 fb., Ln, EUR 55,-
ISBN 3-7774-9550-6
 
© 2003 Verlag Langewiesche [Impressum] [Nutzungsbedingungen]