KunstbuchAnzeiger - Kunst, Architektur, Fotografie, Design Anzeige Metzler Lexikon Kunstwissenschaft Anzeige Verlag Langewiesche Königstein | Blaue Bücher
[Home] [Kunst] [Rezensionen] [Druckansicht]
Themen
Recherche
Service

[zurück]

Abraham David Christian. Alb.

Abraham David Christians Zeichnungszyklus ist eine Wiederbegegnung mit der schwäbischen Alb, einer ihm lange bekannten Landschaft. Doch: keine Gemütlichkeit oder Behaglichkeit, keine Sentimentalität, die das Vertraute, die Heimat gegen das Fremde ausspielt. Ein hoher Klang, der die nächste Nähe und die äußerste Ferne in Chiffren, flüchtig wie die Erinnerung selbst, umkreist und balanciert. Auf knappstem Raum, mit großer Zurückhaltung wird die herbe Schönheit der Landschaft als Spur ins Werk gesetzt, eine Schönheit, die bei Christian nicht aus dem Verweilen kommt, sondern aus dem diskreten Pathos der Distanz: Die Zeichnungen sind wie Augenblicksaufnahmen, die die penetrance des Zeichnerischen, die intensivste sinnliche Wahrnehmung verweben mit einem zweiten feineren und gleichsam unpersönlicheren Bewusstsein — als ob zeitlose Urformen der Welt und ihre in die Jetztzeit hineinragenden Figurationen als Konsonanz zum Schwingen gebracht würden. In der Durchsichtigkeit und Offenheit der Formen leuchten Tiefe und Oberfläche zugleich - wie bei dem kristalligen Aragonit, aus dem die Stalagtiten und Stalagmiten der vielen, entrischen Tropfsteinhöhlen, charakteristisch für die schwäbischen Alb, gebildet sind. Christian fängt dieses Kristallische, in dem sich die Dinge erhellen bis zum Schwindel, auf als zentrales Strukturgesetz - gleichsam unterirdisch scheint es die Zeichnungen zu modellieren und zu prägen.
21.10.2003
vdr
Abraham David Christian. ALB. Beitr. Bauerle-Willert, Dorothée. Einf. Schürle, Wolfgang /Kölbl, Stefanie. Hrsg. Galerie 40tausend Jahre Kunst. Redakt.: Rüth, Berhard /Kölbl, Stefanie. 2003. 64 S. 27 Abb. in Douton, 20 cm. (Ed. Galerie ) Gb EUR 20,-
ISBN 3-936636-09-5
 
© 2003 Verlag Langewiesche [Impressum] [Nutzungsbedingungen]