KunstbuchAnzeiger - Kunst, Architektur, Fotografie, Design Anzeige Metzler Lexikon Kunstwissenschaft Anzeige Verlag Langewiesche Königstein | Blaue Bücher
[Home] [Kunst] [Rezensionen] [Druckansicht]
Themen
Recherche
Service

[zurück]

Körper-Szenarien

Das Bild und der Körper sind zu zentralen Chiffren der zeitgenössischen Kultur geworden. Für diesen Zusammenhang bilden die experimentellen Strukturen der Medienkunst eine eigenständige Diskursebene aus.
Unter Berücksichtigung der zeiträumlich orientierten Körperkonstruktionen der Minimal- und Konzept-Kunst wird diese Verbindung innerhalb der situationalen Asthetik transitorischer Bildräume von Videoinstallationen diskutiert.
Daraus ergibt sich nicht nur eine veränderte historische Genese der Videokunst, eröffnet werden damit auch Diskurse über den Körper. Diese schließen unter Wahrung seiner spezifischen Medialität Bildlichkeit nicht aus, sondern ermöglichen eine veränderte oder auch neue Lesart erst, da der Körper nie ohne Bild, Bildlichkeit und Bildvorstellung erscheint. In den bildgebenden Verfahren lassen sich die endogenen Bilder der Vorstellung von den exogenen Bildern des realen, sozialen Raums nicht trennen.
Der vermeintlich diagnostizierte „Ausstieg aus dem Bild“ durch die Medienkunst führt somit vielmehr zu einem Bildraum, in dem die neuen Möglichkeiten zur Gestaltung eines Bildes visualisiert werden. Das Bild der Videoinstallation ist eine autonome, weil konstruktive Präsentation eines Bildes vom Körper, nie dessen bloße Reproduktion.
6.3.2004
vdr
Sabine Flach. Körper-Szenarien. Zum Verhältnis von Körper und Bild in Videoinstallationen. 430 S., einige Abb., 23 cm, Br., Wilhelm Fink, München 2003. EUR 49,90
ISBN 3-7705-3774-2
 
© 2003 Verlag Langewiesche [Impressum] [Nutzungsbedingungen]