KunstbuchAnzeiger - Kunst, Architektur, Fotografie, Design Anzeige Metzler Lexikon Kunstwissenschaft Anzeige Verlag Langewiesche Königstein | Blaue Bücher
[Home] [Kunst] [Rezensionen] [Druckansicht]
Themen
Recherche
Service

[zurück]

Pulsschlag

Herz und Kreislauf nehmen im Werk von Joseph Beuys eine zentrale Stelle ein. Joseph Beuys, der eigentlich hatte Arzt werden wollen, war wie kein zweiter Künstler nach 1945, interessiert, naturwissenschaftliche und ästhetische Modelle zusammen zu führen. In der glücklichen Metapher des Pulsschlages gelingt es Heribert Schulz, ehemals Chefarzt und ausgewiesenem Beuyskenner, das HERZ als ein Motiv im Oeuvre von Beuys kenntlich zu machen, in dem sich die Lebenslinien von Beuys mit vielfachen Traditions-strömen der Geistes- und Naturwissenschaften der Neuzeit durchdringen. Zu den Stärken des Buches zählt, dass der Autor sich der teilweise üblichen hermetischen Beuysexegese enthält. Die nüchterne Zusammenstellung von Motiven, Werkkontexten und gezielt formulierten Literaturhinweisen lassen erkennen, dass dieses Buch eher als fundierte Materialsammlung denn als umfassen-dende Interpretation des Gegenstandes verstanden werden will. Der Leser hätte sich noch ein Themen übergreifendendes Kapitel zur Bewegungs- und Strömungs-Metaphorik im 20. Jahrhundert gewünscht; der Vergleich etwa mit ähnlichen Arbeiten etwa Paul Klees wird zu kursorisch angerissen. Doch in ihrer sachlichen Bescheidenheit überzeugt diese Untersuchung in jedem Fall eher als eine Vielzahl von Texten, die den Beuys'schen Kosmos als ein schamanistisches Heilsgeschehen und Wunderkammer der eigenen Art zu beleben trachten.
28.5.2004
Michael Kröger
Schulz,Heribert: Pulsschlag. Herz- und Kreislaufkonzepte von Joseph Beuys.167 S., Einige, auch fb. Abb., 24 cm, Gb., Richter, Düsseldorf 2003. EUR 34,-
ISBN 3-933807-87-5
 
© 2003 Verlag Langewiesche [Impressum] [Nutzungsbedingungen]