KunstbuchAnzeiger - Kunst, Architektur, Fotografie, Design Anzeige Metzler Lexikon Kunstwissenschaft Anzeige Verlag Langewiesche Königstein | Blaue Bücher
[Home] [Kunst] [Rezensionen] [Druckansicht]
Themen
Recherche
Service

[zurück]

Curt Glaser. Kunsthistoriker Kunstkritiker Sammler. Eine deutsch-jüdische Biographie

Der Arzt, Kunsthistoriker, Museumsmann, Kunstkritiker und Sammler Curt Glaser (1879-1943) ist einer der vergessenen Protagonisten des Kunstbetriebs vor 1933.
Er war in den 1920er Jahren als Publizist und Direktor der Berliner Kunstbibliothek – heute eine Institution der Stiftung Preußischer Kulturbesitz – ein bekannter Mann des Berliner Kulturlebens.
Als Kunstschriftsteller beschäftigte sich Glaser vor allem mit der altdeutschen Graphik und Malerei sowie mit der Kunst seiner Zeit. Sein Buch zur altdeutschen Kunst wurde als eine der wenigen deutschen Monographien ins Französische übersetzt. In seinen Kunstkritiken reflektierte er nahezu alle avantgardistischen Strömungen, aber auch den Ausstellungsalltag. Zudem ermöglichte er als Leiter der Kunstbibliothek einige wegweisende Ausstellungen zur Photographie. Aus seiner Sammlungstätigkeit ergaben sich Freundschaften mit Edvard Munch, Max Beckmann und Ernst Ludwig Kirchner.
Nach seiner Entlassung durch die Nationalsozialisten 1933 und seiner Emigration geriet er jedoch in Vergessenheit, denn es gelang Glaser nicht mehr, als Kunstwissenschaftler zu arbeiten und eine neue Existenz aufzubauen. Anders als Emigranten wie Erwin Panofsky, deren Arbeit die Kunstwissenschaft bis heute prägt, muss Curt Glasers Leistung als Kunstwissenschaftler und –kritiker auf Grund seines Schicksals heute erst wieder entdeckt werden.

Das vorliegende Buch rekonstruiert Leben und Werk Curt Glasers und analysiert die Kriterien seiner Kunstkritik. Dabei wird vor allem seine Arbeit als Kunstwissenschaftler und –kritiker im Überblick vorgestellt. So wird die Vielseitigkeit seines Arbeitens nachvollziehbar und seine Position im Kunstbetrieb der 1910er und 20er Jahre neu verortet. Ein besonderes Gewicht haben dabei die Kunstkritiken Glasers, die bislang kaum beachtet wurden und in diesem Buch wieder mehr ins Bewußtseins gerückt werden. Seine Zeitungstexte erlauben zudem Rückschlüsse auf die Entstehung seiner umfangreicheren Aufsätze und Bücher sowie auf seine Einstellung gegenüber der zeitgenössischen Kunst. Die Bibliographie seiner gesamten Schriften ermöglicht erstmals den umfassenden, systematischen und exemplarischen Blick auf eine dreißigjährige kontinuierliche Berichtszeit der deutschen Kunstkritik nach 1900. Ziel des Buches ist, die Kapitel zur Geschichte der Kunstkritik beizutragen, das zugleich die Kategorien der Kritik und die Veränderungen des Ausstellungsbetriebes beschreibt.
In einem Anhang werden neben einer ausführlichen Bibliograhie auch seine heute schwer zugänglichen Texte in einer Auswahl vorgestellt.
11.10.2006


vdr
Strobl, Andreas: Curt Glaser. Kunsthistoriker Kunstkritiker Sammler. Eine deutsch-jüdische Biographie. 440 S., 14 sw. Abb. auf 12 Taf. 23 x 15 cm. Gb. Böhlau, Wien, Köln 2005. EUR 49,90
ISBN 3-412-26305-2
 
© 2003 Verlag Langewiesche [Impressum] [Nutzungsbedingungen]