KunstbuchAnzeiger - Kunst, Architektur, Fotografie, Design Anzeige Verlag Langewiesche Königstein | Blaue Bücher
[Home] [Titel-Datenbank] [Druckansicht]
Themen
Recherche
Service

Titel-Datenbank

[zurück]

Architektur

 
1 | 2 | vor>
 
Architektur wird plastisch. Skulpturales Handeln in architektonischen und künstlerischen Bildungskontexten. Henning, Susanne. 2020. 400 S. 78 Abb.,. 23 x 15 cm. Kt. EUR. 49,99. CHF. 61,00 ISBN: 978-3-8376-5012-9
NEU, GROSS, GRÜN — 100 Jahre Architekturmoderne im Berliner Südwesten. Groß-Berlin und die Folgen für Steglitz und Zehlendorf. Bröcker, Nicola; Kress, Celina; Oelker. Hrsg.: Hausmann, Brigitte; Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf von Berlin, Amt für Weiterbildung und Kultur, Fachbereich Kultur; Fotograf / Fotografin Hoffmann, Friedhelm. 2020. 88 S. 94 Farb- und 37 s/w-Abb. 24 x 18 cm. EUR. 19,95. ISBN: 978-3-7861-2844-1 Gebr. Mann Verlag
Vor genau 100 Jahren wurde Berlin zu der Großstadt, wie wir sie kennen: Im April 1920 beschloss die Preußische Landesversammlung die Gründung der neuen Stadtgemeinde Groß-Berlin. Dazu wurden acht Städte, 59 Landgemeinden und 27 Gutsbezirke vereint – der Startschuss für die Entstehung der Metropole.
Das Jubiläumsjahr begeht das Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf von Berlin mit einer Ausstellung. Sechs Schlüsselbegriffe stehen für die Dynamik der Großstadtwerdung: NEU, GROSS, GRÜN, GEMEINSCHAFT, BEWEGT und ARBEIT. Ihnen sind zwölf herausragende Bauten im Bezirk zugeordnet. Sie stellen Verbindungen her zwischen Stadtplanung und Architektur, dem neuen Großstadt-Menschen und seiner Lebenswelt.
Die Bauten
Reihenhäuser Schorlemerallee, Hirsch Kupferhaus Schorlemerallee, Waldsiedlung Onkel Toms Hütte, Rauchlose Siedlung, Zentral-Spiel- und Sportplatz Lichterfelde, Fischtalgrund, Titania-Palast, Strandbad Wannsee, Neutra-Häuser Onkel-Tom-Straße, U-Bahnhöfe Onkel Toms Hütte mit Ladenstraße und Krumme Lanke, Elektro-Mechanik Fabrik Abrahamson, Gleichrichterwerk Zehlendorf
transformieren und weiterbauen. Rezepte und ausgewählte Bauten von moos. giuliani. hermann. architekten. 1995 – 2020. Moos, Roger; Giuliani, Roman; Herrmann, Christian; Brunner, Marco; Sender, Beatrice; Tropeang, Ruggero. 2020. 240 S. 25 x 19 cm. EUR. 41,00. CHF. 44,00 ISBN: 978-3-907112-17-5
Grosspeter Tower Basel. Hrsg.: Burckhardt+Partner; Haberbeck Schlempp, Bettina; Kaufmann, Andreas. 2020. 48 S. 25 x 17 cm. Gb. EUR. 24,00. CHF. 28,00 ISBN: 978-3-906313-22-1
Basics Brandschutz. Helmerking, Diana. Hrsg.: Bielefeld, Bert. 2020. 80 S. 80 Abb.,. 22 x 16 cm. EUR. 14,95. ISBN: 978-3-0356-1858-7
Cold War and Architecture. The Competing Forces that Reshaped Austria after 1945. Platzer, Monika. Übersetzt von Feiersinger, Elise; Dorsey, Brian; Hrsg.: Architekturzentrum Wien Az W. Engl. 2020. 346 S. 185 fb. u. 99 Abb. 27 x 20 cm. Gb. EUR. 58,00. CHF. 65,00 ISBN: 978-3-03860-175-3 Park Books
Nach der Befreiung Österreichs und seiner Besetzung durch die vier Siegermächte Grossbritannien, Frankreich, USA und Sowjetunion am Ende des zweiten Weltkriegs im Frühjahr 1945 wurde Wien zu einem zentralen Schauplatz des Kalten Krieges. Der Wettstreit der Systeme wurde auch auf dem Feld der Architektur ausgetragen. Dieses Buch, das anlässlich einer grossen Ausstellung im Architekturzentrum Wien Az W im Herbst 2019 erscheint, wirft neues Licht auf das Baugeschehen im Nachkriegs-Österreich und dessen wichtigsten Akteurinnen und Akteure. Erstmals werden hier die Debatten der Zeit um Architektur und Städtebau im Kontext des globalen Ost-West-Konflikts nachgezeichnet. Mit seiner transnationalen Perspektive bietet «Kalter Krieg und Architektur» eine völlig neue Sicht auf Architektur- und Gesellschaftsgeschichte der Nachkriegszeit.
Während der zehnjährigen Besatzungszeit fand in Österreich der Übergang von einem autoritären Herrschaftssystem zur demokratischen Konsumgesellschaft statt. Jede der vier Siegermächte etablierte ein umfangreiches Kulturprogramm. Architekturausstellungen wurden zu wichtigen Instrumenten eines «Erziehungsprogramms» für eine neue Gesellschaftsordnung. Die Kulturpolitik der Briten, Amerikaner, Franzosen und Sowjets avancierte somit zum Katalysator für ihre jeweilige weltanschauliche Gesinnung.
Architettura rurale a Livinallongo, Colle Santa Lucia e Ampezzo. Una documentazione del 1941/42. Hrsg.: Stampfer, Helmut. Ital. 2020. 136 S. 111 Abb. 30 x 23 cm. EUR. 24,90. ISBN: 978-88-6839-437-0
Container Atlas. Handbuch der Container Architektur – aktualisierte und erweiterte Version. Hrsg.: Slawik, Han; Bergmann, Julia; Buchmeier, Matthias; Tinney, Sonja. 2020. 304 S. 30 x 24 cm. Gb. EUR. 49,90. CHF. 64,30 ISBN: 978-3-89955-686-5
Dense + Green Cities. Architecture as Urban Ecosystem. Schröpfer, Thomas. Engl. 2020. 320 S. 200 fb. Abb. 100 Abb. 30 x 23 cm. EUR. 68,95. ISBN: 978-3-0356-1531-9
Uchronia. Designing Time. Schmid, Helga. Engl. 2020. 192 S. 90 fb. Abb., 90 Abb. 22 x 17 cm. EUR. 39,95. ISBN: 978-3-0356-1810-5
Das Diaphane. Architektur und ihre Bildlichkeit. Hrsg.: Kuch, Ulrike. 2020. 228 S. 43 Abb., 15 fb. Abb. 23 x 14 cm. Kt. EUR. 24,99. CHF. 31,60 ISBN: 978-3-8376-4282-7
Dwelling Urbanism. City Making through Corporeal Practice in Mexico City. von Wissel, Christian. Engl. 2020. 208 S. 50 Abb. EUR. 29,95. ISBN: 978-3-0356-1823-5
Experimental Zone. An Interdisciplinary Investigation on the Spaces and Practices of Collaborative Research. Marguin, Séverine; Rabe, Henrike; Schmidgall, Friedrich. Engl. 2020. 184 S. 100 fb. u. 25 Abb. 28 x 22 cm. Pb. EUR. 38,00. CHF. 39,00 ISBN: 978-3-03860-148-7 Park Books
Welche Räume und Raumqualitäten brauchen Forschende, um sowohl alleine als auch gemeinsam neues Wissen zu entwickeln? Dieser Frage widmete sich ein vierjähriges Forschungsprojekt am Exzellenzcluster Bild Wissen Gestaltung an der Berliner Humboldt-Universität. Das Langzeitexperiment umfasste einen 350 Quadratmeter grossen Raum, in dem dreissig Wissenschaftler arbeiteten und der alle zwei Monate umgebaut wurde. Die Interaktionen und Wege der Forschenden und die Folgen für die Wissensproduktion wurden in jeder neuen Konstellation quantitativ und qualitativ aufgezeichnet.
Das Buch präsentiert die Ergebnisse des Forschungsprojekts mit beeindruckenden und anschaulichen Grafiken und Bildern. Die Beiträge zeigen insbesondere auf, dass sich die physischen und virtuellen Räume zunehmend überschneiden – und dass sich diese Überlappung auf die Gestaltung von Arbeitswelten auswirkt. Der interdisziplinäre Ansatz des Projekts spiegelt sich auch in der Buchgestaltung: Sie vereint drei wissenschaftliche Kapitel aus Design, Architektur und Geisteswissenschaften vor dem Hintergrund ihrer jeweiligen Publikationstradition.
Basics Fire Safety. Hrsg.: Bielefeld, Bert. Engl. 2020. 80 S. 80 Abb. 22 x 16 cm. EUR. 14,95. ISBN: 978-3-0356-1859-4
Ein neues Gesicht für Frankfurt. Die Bedeutung der Postmoderne für die Wiederentdeckung des Stadtraums und einer identitätsstiftenden städtischen Architektur im ausgehenden 20. Jahrhundert. Köhren, Leonie. 2020. 528 S. Abb. 24 x 16 cm. EUR. 59,90. CHF. 65,90 ISBN: 978-3-947449-95-8
Geothermal Energy Utilization in Cities and Towns in USA and Europe. Jovanovic, Aleksandar. Engl. 2020. 247 S. 23 x 16 cm. Kt. EUR. 36,00. ISBN: 978-3-85125-715-1
Identität der Architektur Bd. III III. Funktion – Positionen zur Bedeutung der Funktion in der Architektur. Hrsg.: Schneider, Hartwig. 2020. 114 S. 30 x 25 cm. EUR. 29,80. ISBN: 978-3-96098-737-6
speech: 23 industrial. Hrsg.: Martovitskaya, Anna. Engl.; Russisch. 2020. 272 S. 300 fb. Abb. 30 x 24 cm. EUR. 18,00. ISBN: 978-3-86859-850-6
Deutsches Architektur Jahrbuch 2020/ German Architecture Annual 2020. Hrsg.: Förster, Yorck; Gräwe, Christina; Schmal, Peter Cachola. Dtsch; Engl. 2020. 256 S. 28 x 22 cm. EUR. 38,00. ISBN: 978-3-86922-755-9
Kunst und Bau. Der Neubau der FHS St. Gallen und die Kunst. Hrsg.: Nänny, Maria; Beitr.: Badrutt, Ursula; Binotto, Werner; Giuliani, Lorenzo; Hönger, Christian; Meinherz, Ulrich; Nänny, Maria; Tagwerker, Bernhard; Torra, Elias; Vogt, Ulrich; Wörwag, Sebastian. 2020. 200 S. 104 fb. u. 26 schw.-w. Abb. 24 x 17 cm. Gb. EUR. 38,00. 39,00 ISBN: 978-3-03860-182-1 Park Books
Beim Bau des Fachhochschulzentrums St. Gallen durch die Architekten Giuliani.Hönger reagierten der Kanton als Bauherr, die Architekten und Beteiligte der Fachhochschule auf die aktuellen Geschehnisse in der lokalen Kunstszene: Die traditionsreiche und international vernetzte Erker Galerie St. Gallen suchte vor der Schliessung öffentlich zugängliche Orte, an denen sich Druckgrafiken aus ihrem Nachlass ausstellen lassen – grösstenteils Werke der Nachkriegsmoderne. So entstand im Fachhochschulzentrum ein feinsinniges Zusammenspiel zwischen Architektur und Kunst, zunächst sichtbar an den Nischen der Betonwände, in denen die Druckgrafiken hängen. Auch die Verbindung zwischen der Bibliothek, dem «Herz des Gebäudes», und den rundherum ausgestellten bibliophilen Büchern aus der Galerie zeugt von der Synthese zwischen Architektur und (Buch-)Kunst. Darüber hinaus erweitert sich das Innenleben des Baus kontinuierlich mit zeitgenössischen Kunstwerken wie zum Beispiel einer grossen Glasarbeit von Bernard Tagwerker, Skulpturen aus Messing von Hans Josephsohn und Farbstiftzeichnungen von Hans Schweizer.
1 | 2 | vor>
© 2003 Verlag Langewiesche [Impressum] [Nutzungsbedingungen]