KunstbuchAnzeiger - Kunst, Architektur, Fotografie, Design Anzeige Metzler Lexikon Kunstwissenschaft Anzeige Verlag Langewiesche Königstein | Blaue Bücher
[Home] [Denkmalpflege] [Rezensionen] [Druckansicht]
Themen
Recherche
Service

[zurück]

Europäisches Kulturerbe – Bilder, Traditionen, Konfigurationen

Gibt es ein gemeinsames europäisches Kulturerbe? Welche Vorstellungen liegen der europäischen Identität zugrunde, wie wird eine Gemeinschaft von verschiedenen Nationalitäten konstruiert, vergegenwärtigt und in Bildern fixiert? Wie gelingt der Prozess der Verständigung und Aushandlung darüber, was als gemeinsames Erbe gelten soll, und was nicht? Kollidiert die Idee eines europäischen Erbes mit regionalen und nationalen Traditionen, und in welchem Bezug steht sie zum Konzept eines Weltkulturerbes?

Die Frage, ob nicht gemeinsame, nationale Grenzen überschreitende Stätten identifiziert werden können, die für die kulturellen Beziehungen innerhalb Europas zu bestimmten Zeiträumen stehen, bewegten 2010 die Teilnehmer einer internationalen Tagung an der Universität Kassel, die die hessische Denkmalpflege nun veröffentlichte.
Die Definition und die Auslegung von Kulturerbe haben sich in den letzten Jahren grundlegend geändert. Zum Kulturwelterbe zählen neben Tempeln, Burgen und historischen Stadtvierteln inzwischen auch der Tango, die Kalligraphie und polynesische Gesänge.
Im vorliegenden Band spüren Fachleute verschiedener Disziplinen diesen Fragen nach und erörtern aktuelle Debatten ebenso wie historische Konzeptionen von Kulturerbe und Denkmalpflege.
Was definiert die Vorstellung eines europäischen Kulturerbes? Und zählen dazu auch „Nürnberger Würstchen“ oder ausgesprochen auf Bildung und Würdigung nationaler Staaten verweisende Denkmale und kulturelle Gepflogenheiten?
Der vorliegende Band sucht letztlich keine Antwort auf die Frage, was das Kulturerbe ist, es gibt auch keine abschließende Definition und oder eine Liste des zu Bewahrenden heraus, es geht darum, wann und wie über Kulturerbe gesprochen wurde, wie es neu gestaltet und gedeutet wurde und immer wieder wird.
Dreizehn Beiträge befassen sich mit Fragen der Konzeption, der Abgrenzung, der Konflikte und der möglichen Perspektive, dass Stätten des europäischen Kulturerbes sich möglicherweise auf dem Weg in eine Klassengesellschaft befinden.
Derlei divergierende Ansätze werden nachvollziehbar diskutiert und die Prozesse der Verständigung und der Tradierung europäischen Kulturerbes ausgiebig erörtert.

Ein Buch über Fragen zur europäischen Denkmalpflege mit dem Ziel, die Geschichte Europas dank ihrer Denkmale besser zu verstehen und sich trotz aller regionaler Unterschiede auch als Europäer zu fühlen. Eine gewichtige Arbeit!

27.08.2014
Gabriele Klempert
Europäisches Kulturerbe - Bilder, Traditionen, Konfigurationen. Dokumentation der Tagung der Universität Kassel vom 8.–9. Oktober 2010. Hrsg.: Speitkamp, Winfried; Landesamt für Denkmalpflege Hessen. Arbeitshefte des Landesamtes für Denkmalpflege Hessen 23. 183 S., fb. Abb., 28 x 21 cm, Gb. Theiss Verlag, Stuttgart 2013. EUR 19,80 CHF 28,50
ISBN 978-3-8062-2821-2
 
© 2003 Verlag Langewiesche [Impressum] [Nutzungsbedingungen]