KunstbuchAnzeiger - Kunst, Architektur, Fotografie, Design Anzeige Metzler Lexikon Kunstwissenschaft Anzeige Verlag Langewiesche Königstein | Blaue Bücher
[Home] [Denkmalpflege] [Rezensionen] [Druckansicht]
Themen
Recherche
Service

[zurück]

Vergessener Völker Müdigkeiten

Und doch ist nie der Tod ein ganz willkommner Gast. Die Toten sind längst vergessen. Jedenfalls die meisten von ihnen. Aber es ist etwas geblieben, was über ihr Leben erzählt, über ihre Religion, Gesellschaft und Kultur: Die Friedhöfe. Zugewuchert, von Wind und Wetter gezeichnet, verwahrlost, verloren, missbraucht und geschändet zeugen sie dennoch von einer unglaublich starken Ausstrahlung. Wer sich, wie die Autorin Susanne Schaber und der Fotograf Christoph Lingg, auf das einlässt, was die Nekropolen Ost- und Südosteuropas erzählen, wird viel über die Menschen erfahren, deren Spuren stürmische Zeiten überdauert haben.
Schaber und Lingg sind weit herumgekommen. Sie haben 72 Friedhöfe in zehn verschiedenen Staaten besucht, die nur das gemein haben, im 19. Jahrhundert einmal unter derselben Kaiserkrone vereinigt gewesen zu sein: der habsburgischen. Bosnien-Herzegowina, Kroatien, Polen, Rumänien, Slowenien, Tschechien, Ukraine und Ungarn heißen die Stationen.
Julika Pohle
Christoph Lingg, Susanne Schaber: Vergessener Völker Müdigkeiten. Friedhöfe in den Kronländern der ehemaligen k.u.k. Monarchie. 160S., 103 Abb. 24 cm, HC, 2000. DM 42,-
ISBN 3-85452-445-5
 
© 2003 Verlag Langewiesche [Impressum] [Nutzungsbedingungen]