KunstbuchAnzeiger - Kunst, Architektur, Fotografie, Design Anzeige Metzler Lexikon Kunstwissenschaft Anzeige Verlag Langewiesche Königstein | Blaue Bücher
[Home] [Kinderbücher] [Rezensionen] [Druckansicht]
Themen
Recherche
Service

[zurück]

Der Freund des Malers

"Der Freund des Malers" ist die auf Quellen basierende wahre Geschichte des spanischen Malers Velázquez und seines Sklaven Juan de Pareja, die zunächst Gefährten und dann ebenbürdige Freunde wurden.
Aus der Sicht Juans erfahren wir Details aus seinem Leben und dem seines Herrn Velázquez. Zu Beginn des 17. Jahrhunderts als Sklave in Sevilla geboren, wird er nach dem Tod seiner Herrin dem Neffen, dem großen Maler Velázquez mit dem gesamten Hausrat vererbt. Zu diesem Zeitpunkt ist Juan cirka 11 Jahre alt. Fortan geht er dem Maler im Atelier in Madrid zur Hand. Er bereitet Farben zu, eine mühsame Arbeit, die Stunden dauerte. Juan spannt Leinwände und grundiert sie. Nach und nach weiht ihn Velázquez in alle Berufsgeheimnisse ein.
Juan de Pareja ist eine historische Figur, er erzählt aus seinem bewegten Leben. König Philip IV. von Spanien wird dabei ebenso lebendig wie die beiden berühmten Zeitgenossen Murillo und Rubens.
Den Sklaven ist es zu dieser Zeit nicht erlaubt, selbst zu malen. Juan bringt sich die Malerei heimlich bei. Es fällt ihm sehr schwer, sich seinem Herrn nicht zu offenbaren. Im entscheidenden Augenblick schenkt dieser ihm jedoch die Freiheit und somit auch das Recht, selbst Künstler zu sein.
Wir haben dadurch auch heute noch die Möglichkeit, berühmte Bilder von beiden in verschiedenen europäischen Museen zu bewundern.
Für interessierte Jugendliche und Erwachsene haben wir es hier, mit einem spannenden, brillanten historischen Roman zu tun. Für Kinder ist dieses Buch sicherlich keine leichte Kost, aber dennoch lesenswert!
Anne Klemmer
Trevino, Elizabeth Borton de: Der Freund des Malers. Die abenteuerliche Geschichte des Juan de Pareja. Roman. Aus d. Amerik. v. Weimann, Klaus. 2001. 224 S. Gb EUR[D] 12,40
ISBN 3-407-79825-3
 
© 2003 Verlag Langewiesche [Impressum] [Nutzungsbedingungen]